Der nächste Schritt 08/2020

Zeitqualität August 2020

Alles hat seine Zeit und alle Herausforderungen, Aufgaben und Begegnungen kommen zur rechten Zeit, nämlich dann, wenn es in den Kontext passt und wenn der passende Zeitpunkt im feinstofflichen Plan des jeweilgen Individuums, des jeweiligen Kollektivs, des jeweiligen Planeten und des kosmischen Systems ansteht. Die Schwingungen der Zeitqualität im August schenken der Weltengemeinschaft sowie auch jedem Einzelnen Möglichkeiten, das Gelernte der vergangenen Monate zu integrieren oder abzulehnen. Nicht zurückfallen in alte Muster – das ist der nächste Schritt bei der Erhöhung des Bewusstheitsgrades.

Aufwärts oder abwärts
Jeder Mensch wurde von der Urquelle mit der Gabe des freien Willens, der freien Entscheidungsfähigkeit ausgestattet. Getroffene Entscheidungen, jedoch auch bereits gedankliche unbewusste Strukturen, haben Einfluss aus das individuelle Energiefeld sowie auf das kollektive Energiefeld, das im wesentlichen mit Emotionen genährt wird. Wenn du also etwas für dich entscheidest, wirkt es sich auf dein Körper-Geist-System aus, es wirkt sich allerdings auch auf dein nahes Umfeld, gebenenfalls auch auf das gesamte Weltenkollektiv aus. Du triffst mit jeder Entscheidung eine Wahl, ob Entwicklungen aufwärts gehen oder ob es wieder abwärts geht. Wie rein, wie klar sind deine Entscheidungen? Mit welcher Motivation triffst du deine Entscheidungen? Agierst du immer noch mit alten Reaktionsmuster oder triffst du deine Entscheidungen bewusst und angstfrei? Sind es Kopf oder Herz, die deinen freien Willen und deine Emotionen steuern? Ein Beispiel: Du klagst über Schulterschmerzen links, obwohl du rechtshändig agierst. Nur abends beim Lesen auf Sofa oder Bett hältst du das Buch immer links. Es scheint dir bequemer, weil die Lichtquelle links ist. Du willst dich nicht aufrichten, gerade ausrichten, den Kopf, deine Halswirbelsäule und Schultergürtel physiologisch angemessen einsetzten … es sind ja nur ein paar Buchseiten jeden Abend. Nachts kommt dann der Schmerz in der linken Schulter. Du klagst: Das Älterwerden ist schuld! Was änderst du? Bringst du eine neue Lampe an, damit du aufgerichtet lesen kannst? Du entscheidest dich jeden Abend neu, du kannst jederzeit bestimmen, ob es weiter aufwärts oder wieder abwärts geht. Mach dir diese Auswahl, mach dir deinen freien Willen bewusst! Treffe jeden Tag bewusste Neu-Entscheidungen und ändere Dinge in deinem Leben, über die du dich beklagst. Habe auch Mut und Vertrauen, getroffene Entscheidungen zu revidieren. Entscheidungsbewusstheit ist nun in deiner weiteren Entwicklung dein nächster Schritt, der dein Leben und auch das Kollektivfeld beeinflusst.

Du zweifelst?
Du zweifelst ob die Menschheit sich ändern wird? Dann zweifelst du an dir selbst. Es sind nicht die anderen oder äußere Begebenheiten, die dein Sein bestimmen. Du bestimmt es selbst und du kannst jederzeit neues Erschaffen. Erwarte nicht Änderungen von Mitmenschen, vom Kollektiv oder von weltlichen Taktgebern, wenn du es dir selbst nicht zutraust. Ein Beispiel: Du findest du Fleischschlachtungsfabriken furchtbar? Du denkst die Fabrikinhaber und Regierungen müssen das ändern? Ja, müssen sie. Aber du könntest auch aufhören Fleisch und Wurst aus Fabriken zu essen. Glaube nicht länger, du seist ein nur dreiminensionales Wesen ohne Einfluss zu dumpfen Konsum und lediglich irdischen Sein auf diesem Planeten. Solange du das glaubst, lebst du in Angst, Sorge und auch in unterdrückter Aggression und Frustration, weil du dich dafür entschieden hast, dich von außen bestimmen zu lassen. Ganzheitlich gesund zu sein und zu leben bedeutet auch selbstverantwortlich und bewusst zu handeln.

Das hilft dir
Nehme dich als feinstofflichen Wesen war, das zeitlich partiell in einem irdischen Körper steckt. Deine Seele ist das, was du bist. Die Seele ist eine feinstoffliche Frequenz, die deinen Körper mit Lebensenergie versorgt. Das Bindeglied zwischen dir und deiner Heimat in der Urquelle ist dein höheres Selbst – ein hochfrequentes omnipräsentes Lichtwesen. Das alles bist du: Du bist Körper, du bist Geist/Verstand, du bist Seele und du bist dein höheres Selbst. Das höhere Selbst ist der weitaus größere, multidimensionale Anteil deines wahren Seins, daher die Bezeichnung höheres Selbst. Wenn du dich täglich bewusst mit deiner Seele verbindest (lege dazu eine Hand auf deine Herzregion), erhöhst du deine Frequenzen im irdischen Sein. Du verbindest dich über deine Seele, die als Teil deines höheren Selbstes sich mit diesem vereint und dein höhere Selbst vereint dich mit deiner Urquelle. Mit den Frequenzen deines multidimensionalen Seins kannst du alles ändern und erschaffen, was du aus dem Herzen heraus zu deinem Wohl und zum Wohle aller wünschst. Die höheren Frequenzen beeinflussen niedere Frequenzen, nicht umgekehrt. Entscheide dich, mit welcher Frequenz du künftig wandeln und wirken möchtest.

Mehr ist nicht zu tun
Lege eine Hand auf deine Herzregion, treffe deine Entscheidung gemeinsam mit deiner Seele und überlasse dich der Führung deines höheres Selbst. Mehr ist nicht zu tun als dieser nächste (kleine) Schritt.

Love and light für dich,
Birgit

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Ein Tag Plus 2/2020

BLOG GRATIS ABONNIEREN   BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

ZEITQUALITÄT FEBRUAR

Die Zeitqualität im Februar 2020 ist eine reiche, erhebende Qualität, denn wir bekommen mit dem 29.2.2020 einen ganzen Tag geschenkt und dies in einem Jahr, welches ohnehin besondere Qualitäten und Chancen zur Bewusstheitserhöhung in sich trägt (Blog Januar). Was möchtest du mit diesem zusätzlichen Tag anfangen? Möchtest du leben wie jeden anderen Tag deines Lebens? Aufstehen, duschen, frühstücken, am Schreibtisch sitzen und mit den vor dir liegenden Dingen und Aufgaben arbeiten, Knöpfe annähen, Papiere ordnen und nach getaner Arbeit mit verdientem Geld konsumieren, abends Yoga machen, fernsehen und wieder zu Bett gehen? Unsere Begleiter aus der feinstofflichen Welt möchten uns motivieren, den Plus-Tag im Februar (oder jeden anderen Tag) einmal ganz anders zu gestalten und erleben. Intensiv, bewusst, einen Tag / jeden Tag als Geschenk ehren und für außerirdische, außerkörperliche Erfahrungen und Bestrebungen zu nutzen. Wie wäre es mit einem ganzen Tag des Nichts-wollen oder Nichts-müssen … stattdessen einen Tag lang nur SEIN?

SPIELE MIT DEM LETZTE TAG
Stell dir vor, du wachst auf und du weißt, es ist der letzte Tag im deinem Leben. Was würdest du tun? Schreib dir in dein Bewusstsein-Notizbuch, was du am letzten Tag deines Lebens, der morgen sein könnte, erleben und tun willst. Es ist für deine Bewusstheitserweiterung übrigens sehr empfehlenswert ein solches Buch zu führen, um alle deine Erkenntnisse, Gefühle, Herzenswünsche und Aha-Erlebnisse schriftlich festzuhalten, ab und zu darin nachzulesen und auf diese Weise festzustellen, das du schon sehr weit gekommen bist in deiner Bestreben zur mehr Achtsamkeit. Wenn du durch intuitives Niederschreiben klar machst und wortwörtlich siehst, was du gerne an einem finalen Tag machen möchtest, nimm dir einige dieser Dinge für Samstag, den 29. Februar 2020 vor und mach sie. Es wird nicht der letzte Tag deines Lebens sein, aber so zu tun als ob und zu tun, was du dir wünschst, wird dich unfassbar und nachhaltig glücklich machen … und so wird dieser geschenkte Tag im Jahr 2020 zu einem wirklichen Geschenk. Und dann beginnst du dir öfter ganze Tage zum Geschenk, zum Tag des Nichts-wollen, zum Tag des reinen Seins im Einklang mit deiner Seele zu machen. Tage an denen du vielleicht malen oder am Meer mit den Wellen spielen, meditieren oder einfach nur dasitzen und schauen wirst.

LASS DAS LEBEN ZU DIR KOMMEN
Mit der Zeitqualität im Februar kommen unterstützende Schwingungen, die uns fühlen lassen das alles immer da ist, was wir benötigen. Das Energiefeld der Urquelle nährt und trägt jeden von uns. Wenn du dich zeitweilig aus der irdischen, materiellen Dimension erhebst, durch eine meditative Pause beispielsweise, trittst du in dieses höhere Energiefeld der Urquelle bewusst ein. Du verlierst dabei nicht dein körperliches Leben, aber du verlierst dabei zeitweilig die Schwere, die mitunter mit dem Erdenleben in Form von ständiger Aktivität und Sorgen um deine Existenz verbunden ist. In den höher schwingenden Dimensionen des reinen Seins, erfährst/erfühlst du: „Ich muss nichts tun – alles kommt zu mir.“ Du musst nicht ohne Unterlass arbeiten und Aufgaben erledigen, du musst nicht angestrengt nach Methoden und Personen suchen, die dich in deiner irdischen wie spirituellen Entwicklung vorwärtsbringen, denn alles kommt zu dir was du zu einem spezifischen Zeitpunkt in deinem Leben brauchst. Dieses „Alles-kommt-zur-rechten-Zeit“ einmal erfühlt, erlebt, wirst du in der Folge immer wieder anziehen und deine Lebensumstände verändern. Das Leben kommt zu dir. Begebenheiten kommen zu dir. Menschen kommen zu dir. Alles, was du dir mit deinem heiligen Herzen wünschst, kommt zu dir. Beginne jetzt: Nicht wollen, sondern Sein.

FINDE DIE ESSENZ DEINER EXISTENZ
Spür mal in dich hinein und fragt dich: „Was weiss in mir?“, „Was fühlt in mir?“ und „Was ist eigentlich die Essenz meines Seins?“ Wenn das, was in dir will, was in dir lenkt und denkt, wenn das aufhört dies zu tun, findest du die Essenz deiner Existenz, die weit über alles Irdische in vierte, fünfte, in höhere Dimensionen hinaus geht. Wenn du beginnst nur zu sein – also ohne Einschränkungen bisheriger Erdenerfahrungen und Verstandeswillen, trittst du ein in eine feinstoffliche, hochschwingende Dimension, die an keine Materie gebunden ist. Dieser Aufstieg bzw. zeitweiliger Ausstieg aus irdischen Dimension ist gar nicht kompliziert, denn deine Seele kennt diese höhere Heimat. Es ist dein wahres Zuhause. Spür mal mit der Hand auf deinem Herzen, fühle wie du dich erinnerst. Nach Hause finden kann jeder und das ist, was du heute beginnst zu tun. Nach Hause kommen ist, wenn du aufhörst zu wollen und beginnst zu sein. Erst hörst du für einige Sekunden auf etwas zu wollen, dann für Minuten, dann Stunden, dann einen geschenkten Tag lang … und dann immer öfter in deinem Leben.

LEBE IN FÜLLE
In höheren Dimensionen zu leben, zu fühlen, bedeutet in Fülle zu leben und dennoch einen Körper auf der Erde zu haben. Und wie wird sich die zeitweilig erfühlte/erfahrene Fülle der höheren Dimensionen wohl auf den körperliches Leben als kleiner Mensch auf Erden auswirken? Wird die körperliche Enge und die irdischen Sorgen ums Überleben die größere, höhere Ebene kontaminieren? Nein. Fülle und Leichtigkeit der höheren Dimensionen haben ab dem Moment, ab dem du dich mit ihnen energetisch verbindest die Durchdringungskraft und -macht zu niederen Ebenen. Ab diesen Moment wird die gefühlte Fülle, die Liebe der Urquelle, die allen Dimensionen trägt, in dein irdisches Leben eintreten und dich tragen und stärken. In dir. Mit dir. Von dir. Es ist tatsächlich nur ein kleiner Schritt. Du wirst im Kontakt mit höheren Dimensionen über dein erwachtes Bewusstsein ermächtigt, Fülle aus höheren Dimensionen in dein Leben zu ziehen und einfließen zu lassen, zu transformieren. Und dies auch um Fülle für dein Umfeld, für andere Menschen, Tiere und die Natur zu manifestieren. Die Fülle der Urquelle ist immer da und du kannst sie dir schenken und anderen vermitteln.

SCHWEBEN MIT DEINEM HÖHEREN SELBST
Das Verbindungsglied zwischen den unterschiedlichen Dimensionen des Seins ist dein höheres Selbst. Dein höheren Selbst ist in allen Ebenen gleichzeitig existent und dient als Speicher all deiner Erfahrungen aus allen Inkarnationen. Dieses Seelen-Selbst ist permanent mit der großen Einheit, dem Einssein verbunden und auch stets mit dir in deiner jetzigen Existenz als Erdenmensch verbunden. Mit der nachfolgenden Visualisation kannst du diese Verbundenheit initiieren und gleichzeitig eine irdische Pause einlegen.

6 Minuten Audio-Anleitung

  • Suche dir einen angenehmen Platz, an dem du ungestört bist.
  • Spüre deinen atmenden Körper.
  • Spüre deine Hauthülle und deine inneren Körperteile und Organe.
  • Spüre deine feinstoffliche Hülle um deinen Körper.
  • Stell dir einen Reissverschluss vor, den du öffnest, sodass deine Seele kurzzeitig aus deinem Körper heraustreten kann.
  • Stell dir vor, du beginnst zu schweben. Du, Hand in Hand, mit deiner Seele.
  • Du schwebst vom Boden aufwärts über die Erdoberfläche, über die Stadt, über dem Planeten Erde.
  • Hand in Hand schwebt ihr hinein in eine Dimension, die nicht irdisch ist, sondern leer, völlig leer.
  • Und doch wirst du getragen.
  • Es ist kein Vakuum, sondern Fülle, feinstoffliche Schwingung, die dich trägt mit deinem höheren Selbst an deiner Seite.
  • Memoriere die Weite, die Leichtigkeit und die überall präsente Liebe und Fülle, die du so für einige Momente erlebst.
  • Lasse diese reiche Erfahrung nach deiner Rückkehr von dieser Reisen in das Gedächtnis deines Körpers und bis in das Gedächtnis jeder Körperzelle einfliessen.
  • Dein Körper wird sich dankbar umhüllt und gelabt fühlen.
  • Auf diese meditative Weise kannst du jederzeit in das Feld der Einheit eintreten, kannst dich auffüllen mit Liebe und kannst mit der Mächtigkeit deines höheren Selbst zusammen aus höheren Dimensionen Dinge in deinem Leben manifestieren.
  • Schenk dir jeden Tag einen Tag der Bewusstheit.

NUTZE DIESE AFFIRMATION

„Ich bin überall.“

Zeitqualität September 2017

»Wochen der Wahrheit«

Was steht an in den nächsten Wochen? Wird es ein heisser Herbst – meteorlogisch wie gesellschaftlich? Nun, die Zeitqualität dieses astrologischen Sonnenjahres hat es in sich und wirft helles Licht oft Zusammenhänge, die bisher im Dunkeln lagen. Die intensiver werdenden energetischen Schwingungen für Gaia, unsere Mutter Erde, werden auf dem gesamten Planeten und damit für eine Vielzahl von Menschen immer deutlicher spürbar.Verlichtungsprozesse werden beschleunigt und dynamischer. Die Schwingungsfrequenzen werden sich in den kommenden Wochen bis in den Herbst hinein erhöhen und nur eine Kleinzahl von Menschen ist darauf vorbereitet … uns erwarten atemstockende wie faszinierende »Wochen der Wahrheit«. Die Zeitqualität im nächsten Monat wird im persönlichen wie gesellschaftlichen Kontext deutlich machen, dass Realität nicht immer Wahrheit ist.

Was ist Realität und was ist Wahrheit?

Immer mehr Informationen prasseln auf uns ein und meist ist nichts so wie es scheint. Fake-News, Foto- und Videonachbearbeitungen und gezielte Twitter- oder Pressemitteilungen machen deutlich wie manipulierbar wir sind. Die Realität, so wie sie in den Medien dargestellt wird, ist heute nur noch selten real. »Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte« und Machthabende (besonders zu Zeiten des Wahlkampfs) wissen um die Macht der Bilder, deren Inhalte leicht zu steuern oder im Nachhinein zu verändern sind. Selbst seriöse Nachrichten-Redakteure räumen inzwischen ein, dass sie Nachrichten und Bildmaterial in der heute nötigen Geschwindigkeit gar nicht mehr verifizieren können. Was also ist wahr, was ist Fake und wie können wir uns dieser medialen Manipulation entziehen? Die Zeitqualität der nächsten Wochen schenkt uns, die wir auf der Suche nach Licht und Wahrhaftigkeit sind, die Möglichkeit eine tiefe, vertrauensvolle Ebene der Wahrheit in uns und zusammen mit unserem feinstofflichen höheren Selbst zu finden.

Was ist das »Höhere Selbst«?

Wer heute, in der modernen Welt der medialen Vielfalt und bei vielen Fragen die du dir täglich stellst, Wahrheit sucht, hat mit Hilfe der zunehmenden feinstofflichen Schwingungsfrequenzen die Möglichkeit in Verbindung mit allwissenden Ebenen zu kommen. Das sogenannte »Höhere Selbst« ist ein wunderschöner Begriff für das, was du bist und zu was du fähig bist: Dich selbst auf eine höhere Ebene heben, um von dort die Dinge und Vorkommnisse des Lebens zu betrachten. Dein höheres Selbst ist das, was du wahrhaftig in Verbindung mit der göttlichen Schöpfung bist. Du bist ein feinstoffliches Wesen, das vermutlich 99% deiner Existenz ausmacht. Dein Körper, mit dessen Hilfe du gerade diese Zeilen ließt und begreifst, sind lediglich 1% deines wahren Seins. Dein höheres Selbst kannst du auch als deine Seele bezeichnen oder als deinen feinstofflichen Körper, aber der Begriff der Seele ist oftmals religiös geprägt und mit dem Wort Körper assoziiert man automatisch etwas manifestes. Mit deinem irdischen Körper kannst du nur die irdische Realität wahrnehmen und damit der Manipulation der Mächtigen anheimfallen. Du wirst tagtäglich von deinen rein körperlichen Sinneswahrnehmungen getäuscht. Ist die Welt so wie du sie siehst? Bist du dir sicher?

Wahrheit findest du im Herzen

Dein höheres Selbst ist deine ungebundene, freie, feinstoffliche Existenz, die wiederum ein Teil der göttlichen Schöpfung und mit ihrer puren, ungetrübten Urquelle verbunden ist. Die Zeitqualität in den nächsten »Wochen der Wahrheit« hilft dir, mit dieser göttlichen Anbindung in Kontakt zu treten und die Bindung zu festigen. Die Bewusstwerdung deines höheren Selbst ist eine heilige Initiation, die du in der nächsten Zeit durchlaufen wirst. Mit und nach dieser Einweihung kannst du stets die höhere Dimension deines Selbst einsetzen, um alles, wirklich alles, was du hier im irdischen Leben wissen und erfahren möchtest, zu erfühlen statt zu erdenken. Frage dein Herz und traue der Allwissenheit deines höheren Selbst, das die an die göttliche Urquelle der Wahrhaftigkeit gebunden ist. Wie? Fühle statt zu denken!

Heilige Initiation zu einer höheren Dimension

  • Ziehe dich zur Meditation in die Natur und an einen stillen Ort in deinem Zuhause zurück.
  • Setze oder lege dich entspannt hin und spüre deinen Körper.
  • Fühle wie dein Körper atmet.
  • Was ist der Atem?
  • Mache dir die Feinstofflichkeit deiner Atemluft bewusst.
  • Fühle, dass dein Körper im Inneren weit mehr ist als Knochen, Organe und Zellen.
  • Spüre die vibrierende Lebendigkeit im Inneren deines Körpers.
  • Stell dir vor in jeder der Myriaden von Zellen in deinem Körper leuchtet in kleines helles Licht.
  • Verbinde die Lichter miteinander – lasse sie miteinander verschmelzen und dabei größer und leuchtender werden.
  • Fühle wie dein gesamter Körper innerlich leuchtet und von Licht erwärmt wird.
  • Das Licht ist so hell und pur, dass es nun über deine Hautporen nach außen scheint.
  • Deine äußere Hülle beginnt zu leuchten.
  • Füße und Beine, Arme und Hände, der Rumpf und der Kopf glänzen und glitzern in puren, hellen Licht.
  • Dein gesamter Körper ist oben wie unten, vorne und hinten von einem leuchtenden Hülle umgeben, die mit jedem Atemzug größer wird.
  • Die Lichthülle ist wie eine Kugel, die stetig wächst und größer wird.
  • Weite dein Licht über den Raum oder über den Platz, an dem du bist aus.
  • Lass alles in deiner Umgebung mit deinem Licht leuchten.
  • Breite dein Licht über die Erde und zum Kosmos hin aus.
  • Lasse deine überdimensionale Lichthülle ohne Grenzen in das Weltall fließen.
  • Fühle wie dein Licht sich mit den Lichtern aller Sterne und aller Galaxien im Weltraum verbindet und unendlich größer wird.
  • Deine Lichthülle reicht bis in das Zentrum des Universums und du wirst fühlen, dass dein Licht von dort, von der Urquellen allem Lichts, von der Urquelle aller Schöpfung genährt wird.
  • Dein Licht, dein höheres Selbst, ist verbunden mit allen, was in realen und in feinstofflichen Dimensionen existiert.
  • Fühle die innige Verbundenheit.
  • Lege nun eine Hand auf die Mitte deines irdischen Körpers.
  • Spüre wie das Licht des Urquelle, deines höheren Selbst, deiner Hand und das Licht deines Herzens hier in der Mitte der Brust zusammentreffen.
  • Das Herz ist der Sammelpunkt des göttlichen Lichts während deines Lebens auf Erden.
  • Mit der Hand auf deinem Herzen fühlst du jederzeit, wann immer du es ersehnst und brauchst, die tiefe Wahrheit dessen was ist.
  • Im Herzen fühlst du, was wahr ist und was nicht.

Mantra des Lichts
»Mit dem Licht meines Herzens fühle ist, was wahr ist und was nicht.«

Nimm Teil an meinen Live-Meditionen per Telefonkonferenz
mehr Infos und Anmeldung → Telemeditation

Zeitqualität Mai 2015

»Vergebe und liebe«

Alles hat seine Zeit. Feinstoffliche Energien unterstützen bestimmte Prozesse und Veränderungen auf Erden und im individuellen Leben. Im April wurde mit feinstofflicher Schwingung die Begegnung mit dem höheren, geistigen Selbst gefördert. Nun im Mai 2015 kommen Energien zu uns auf die Erde, die uns helfen zu vergeben, um tiefe Freiheit von Allen und von Allem was ist, zu finden. Die Zeitqualität in den nächsten Wochen unterstützt uns, in unserer Bewusstheitsentwicklung mit Hilfe von Vergebung mehr Herzensliebe zu empfinden und zu teilen. Liebevolle Prozesse zunehmender Verlichtung werden höheren Ortes eingeleitet, die wir auf Erden umsetzen dürfen.

Um was es geht

Wer frei sein möchte, wer neutral und unbefangen das Leben genießen möchte, tut gut daran alten Groll zu lösen und alte Begebenheiten hinter sich zu lassen. Groll, Ärger oder gar Hass bindet an etwas, was längst vergangen und damit unabänderlich ist – warum also sich weiter damit aufhalten und das Herz belasten? Vergebung bedeutet, bewusst zwischen der Tat (diese liegt in der Vergangenheit und ist unabänderlich) und der Person, die diese Tat begann zu unterscheiden. Wer weiter spezifische Personen hasst, macht sich selbst zu einem unfreien Opfer. Jeder Mensch darf frei zu handeln und so kommt es zu Taten oder Ansichten, die nicht mit den eigenen Überzeugungen konform sind, aber dennoch existent sind. Ein vereinfachtes Beispiel: Du magst die Farbe Blau, jemand anderer die Farbe Pink. Es mag etwas erschreckend sein, aber dennoch darf alles so sein, wie es ist. Der Unterschied ist, wie man individuell damit umgeht. Jeder kann mit bewussten, freien Willen entscheiden, ob man als Opfer im Groll an der Vergangenheit und schmerzhaften Erlebnissen mit Menschen weiter kleben bleibt oder ob man sein Herz durch Vergebung leichter und lichter macht.

Was du tun kannst

Die Zeitqualität im Mai bringt Licht ins Dunkel und hilft bei inneren emotionalen Reinigungen. Denke an alte Streitgespräche oder Auseinandersetzungen, die du mit bestimmten Personen hattest. Hilfreich mag sogar sein, sich eine Liste zu machen, um alle alten Themen Schritt für Schritt zu lösen und tiefgründig aufzuräumen. Mache dir bewusst, ob du deren Taten oder die Personen selbst hasst? Willst du überhaupt Hass in deinem Herzen tragen? Ist es nicht der Hass in der Welt, die Kämpfe und Kriege, die du schreckliche findest und in Frieden verwandeln möchtest? Beginne bei dir! Fühle in dein Herz und erspüre, wie sehr sich dein Inneres sehnt, sich von altem Groll zu lösen. Vergebe den Personen aus deiner Vergangenheit und binde dich nicht länger an Altes. Wandele deine Gefühle in Licht und befreie dich selbst. Aus deiner inneren Freiheit wird nach und nach Liebe erwachsen, bedingungslose, erwartungsfreie Liebe … das ist dein Weg ins Licht der Freiheit und des Friedens.

Das hilft dir

  • Meditiere sitzend mit geschlossenen Augen.
  • Stell dir eine Silberschnur vor, die in Form ein großen 8 auf dem Boden ausgebreitet ist.
  • Setze dich im Geiste in den unteren Bogen der 8.
  • Nun platziere einen Menschen oder mehrere Personen von denen du dich lösen möchtest, in den oberen Kreis der 8.
  • Lege eine oder beide Hände auf dein Herz.
  • Mache dir bewusst, die Taten sind Vergangenheit.
  • Mache dir bewusst, du darfst dich frei entscheiden, Personen und Taten freizugeben.
  • Hülle die Personen in dein Wohlwollen und in göttliche Liebe, damit du dich befreien kannst.
  • Stelle dir vor, wie du die Silberschnur in der Mitte der 8 mit einer Schere durchtrennst.
  • Sehe, fühle, spüre, wie die Personen sich von dir loslösen und weiterziehen, gen Himmel ziehen und dabei stets transparenter werden, bis sie sich schließlich gänzlich auflösen.
  • Spüre die Leichtigkeit und Freiheit in deinem Herzen.
  • Fülle die neugewonnen Freiräume in deinem Herzen mit Licht und Liebe.

Mantra für Mai 2015

„Ich reinige mein Herz, um Liebe zu geben und zu empfangen.“

Zeitqualität April 2015

»Auf das höhere Selbst vertrauen«

Die aktuelle Zeit offenbart derzeit viel Erschreckendes in der Welt: Hass, Leid, Krieg und die nimmer endende Gier des Kapitalismus. Diese heftigen Auseinandersetzungen sind schrecklich, jedoch hilft die aktuelle Zeitqualität in den nächsten Wochen, zu erkennen, was wahr und was Illusion ist. Es gibt ein von Menschen gemachtes und aufrechterhaltenes System auf Erden, das schlichtweg kein Interesse daran hat, dass Menschen in Frieden leben und jeder Einzelne von ihnen gesund und heil ist. Die aktuellen Energien der Zeit helfen, Zugang zu dem lichtvollen Anteil in jedem von uns zu finden, der dies Wahrheit und Illusion erkennen kann: Das höhere, feinstoffliche Selbst.

Um was es geht

Jedes Mal, wenn wir mit erschreckenden Informationen in Kontakt kommen (was mitunter permanent durch Radio-Berieselung, Zeitungsschlagzeilen und den allabendlichen Nachrichtensendungen geschieht), passiert etwas in unserem Kopf: Das instinktive, genetisch seit Jahrtausenden vorhandene, Programm der Überlebenssicherung springt an und versetzt uns unterschwellig in Angst. Dies ist vom derzeitigen Weltensystem so gewollt, denn Angst und Sorgen treiben Konsum an, halten Arbeitnehmer unter Kontrolle und hält alle Menschen vom Paradies auf Erden fern, in dem es für niemanden Geld zu verdienen gibt. In den nächsten Wochen hat jeder von uns die Chance, dieses anachronistische System zu enttarnen und für die persönlichen Lebenssituationen neue Maxime zu etablieren. Wir dürfen mit Hilfe der Zeitqualität entscheiden, wie wir künftig leben wollen: In Angst oder in Liebe?

Was du tun kannst

Es ist immens hilfreich, sich vom Des-Informationssystem und der Medien-Berieselung fern zu halten, denn erstens schürt dies deine Sorgen und nicht realen Ängste und zweitens nährst du mit deiner Aufmerksamkeit energetisch die Kriege dieser Welt. Die aktuelle Zeitqualität macht es dir leicht, Kontakt zu deinem Herzen und deinem feinstofflichen, höheren Selbst aufzunehmen, das in Wirklichkeit den Großteil deiner Existenz ausmacht und eine permanente Anbindung an die göttliche Urquelle hat. Ohne diese Anbindung macht geschürte Angst dich mürbe, denn es fehlt ohne diese Anbindung an Urvertrauen und Ur-Liebe.

Das hilft dir

Mit dieser kleinen, täglichen Meditation, kannst du jederzeit Kontakt zum allwissenden, weisen und liebevollen, höheren Selbst aufnehmen. Die Übung baut auf die empfohlene Meditation vom März auf:

  • Meditierend liegend oder sitzend lege eine oder beide Hände auf die Mitte deiner Brust.
  • Spüre die Lebendigkeit im Inneren deines Körpers
  • Spüre deine Atmung und begegne wieder deinem Herzen im Inneren.
  • Stell dir vor, dein Herz ist lebendig und erwartet dich, du kannst es durch zwei Türen betreten.
  • Betrete den Raum deines Herzens und schau dich um.
  • Vielleicht möchtest du in diesem Raum verändern, aufräumen, reinigen?
  • Dann tue es achtsam und in Liebe.
  • Richte dir den Raum deines Herzens so ein, wie du es für dich wünschst.
  • Wenn du dich im Inneren deines Herzens wohlfühlst, machst du den nächsten Schritt.
  • Bitte dein feinstoffliches, höheres Selbst zu erscheinen.
  • Und dann lausche, spüre, liebe …
  • Du kannst jederzeit mit deinem höheren Selbst in Verbindung treten – jederzeit und immer wieder, wann immer du den Trost und Rat deines höheren Selbst brauchst.

Mantra für April 2014

„Ich vertraue auf die Wahrheit meines höheren Selbst, denn es ist reine Liebe.“