Spagyrik

DARUM GEHT ES
Spagyrik setzt sich aus zwei alt-griechischen Worten zusammen, die einerseits trennen, herausziehen (= spao) und andererseits vereinigen, zusammenführen (= ageiro) bedeuten. Und genau das ist, was diese altbewährte Heilkunde der Alchemie tut und bewirkt. Wertvolle Anteile werden aus mineralischen sowie pflanzlichen Ausgangssubstanzen herausgetrennt und anschließend zusammengeführt und miteinander zu wirkungsvollen Arzneien (= Spagyrika) verbunden. Nach diesem alchemistischen Prinzip werden auch heute noch Heilmittel als Tropfen nach überlieferten Rezepturen des Paracelsus (1493-1541), dem berühmten Arzt des Mittelalters, auf traditionelle Weise hergestellt.

SPAGYRIK IST EINE NATURPHILOSOPHIE

Wenn ein Körper erkrankt bedeutet dies, das der Mensch 
von seinem angestammtem, von der Schöpfung vorgesehenen Platz
zeitweilig getrennt wurde. Weil diese Zugehörigkeit gestört ist,
ist der einzige Weg zur Heilung, diese Ur-Ordnung mittels der
Elemente der Schöpfung wieder herzustellen.

Spagyrik ist eine Naturheilkunde die auf natürlichen Heilkräutern basiert, aber auch mineralische Elemente wie z.B. Silber, Kupfer oder Gold verwendet, um jenes, was durch Krankheit getrennt wurde, wieder miteinander zu vereinen. Das alchemistische Grundprinzip „Getrenntes zusammenführen“ gilt nicht nur für den Herstellungsprozess der Spagyrika, sondern inbesondere auch für dein Heilungsweg des Patienten. Mineralien dienen als Repräsentanten der Planeten, denn der Kosmos und die gesamte, bekannte Schöpfung spielen in der alchemistischen Naturphilosophie eine zentrale Rolle. So werden für die Spagyrika benötigten Kräuter nur in spezifischen astrologischen Zeitzyklen, Sonnen- und Mondphasen gesät und geerntet sowie zubereitet. Während der Herstellung ist schöpferische Ausgewogenheit essentiell. So müssen z.B. Männer und Frauen in gleicher Anzahl bei den gesamten Abläufen anwesend sein. Die Arzneien werden während der Reifungsprozesse gleichermaßen von Sonnen- wie Mondlicht beschienen. Diese traditionelle, seit Jahrhunderten überlieferte und bewährte Verfahrensweise ist weise und zeitaufwendig und macht die spagyrischen Tropfen heute sehr wertvoll. Im heutigen Lebensstil der Hektik sind sie besonders wirkungsvoll, weil die Mittel den Menschen entschleunigen.

SO WERDEN SPAGYRIKA EINGESETZT
Wir besprechen dein derzeitiges Unwohlsein bzw. Symptome und deine aktuelle Lebenssituation und Lebensumstände. Gemäß der überlieferten spagyrischen Naturphilosophie – wie auch in der modernen Psychosomatik – ist die Betrachtung des Menschen im Kontext und in der Interaktion im Umfeld entscheidend. Der Einsatz von Spagyrika ist darüber hinaus vorbeugend empfehlenswert, z.B. bei leichten Veränderungen wie Schlafstörungen, um mögliche, nachfolgende Erkrankungen zu vermeiden. 

„Es soll und muß der Arzt aus der Natur
hervorgehen 
und in ihr und von ihr lernen, 
denn außer ihr gibt es nichts
und alles ist aus und in der Natur.“
PARACELSUS

HONORAR
60 Minuten / 80 €

Längere Konsultationen werden anteilig berechnet.

TERMINE
Telefonisch, via Zoom oder persönlich

ANMELDEN