Wer bist du? 12/2021

Seit 2014 gibt es jeden Monat einen spirituellen Text von mir, der unser aller Bewusstheitsentwicklungen unterstützt. Danke, dass du diesen Blog liest und weiterempfiehlst!

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

ZEITQUALITÄT DEZEMBER 2021:
ERKENNE, WER DU WIRKLICH BIST!

Weißt du, wer du wirklich bist? Die Zeitqualität im Dezember ist angereichert mit echten heiligen Schwingungen, die hilfreich für dich sind, zu erkennen wer du wirklich bist. Kannst man überhaupt durch Erfahrungen erkennen, durch Intellekt, durch Überlegungen und Abwägungen des Verstandes, wer man wirklich ist? Wäre dies rational möglich, wüsstest du längst, wer du bist! Sinniere, frage dich, wer du bist … denn so beginnt der Weg der zum Ziel des Erwachens führt. Aber dann irgendwann auf deinem Weg – warum also nicht jetzt, jetzt in den nächsten Wochen? – beginne zu fühlen statt zu sinnieren, statt zu denken. Keine Kopfgefühle (Emotionen) mehr! Beginne mit dem Herzen zu sehen, mit dem Herzen zu fühlen, beginne im und aus dem Herzen deine Herzensgefühle zu leben, denn dann erfährst du, wer du wirklich bist. Jetzt ist deine heilige Zeit des Erwachens und deine Engel begleiten und beschenken dich mit ihrer Unterstützung … fühle wie sie jetzt in diesem Augenblick deine Schultern berühren.

  • Wer bist du, wenn du deinen Namen änderst?
  • Wer bist du, wenn du deine Kleider wechselst?
  • Wer bist du, wenn du dir deine Haare färbst?
  • Wer bist du, wenn ein neues Auto fährst?
  • Wer bist du, wenn du ein altes Auto fährst?
  • Wer bist du, wenn du kein Haus und Garten hast?
  • Wer bist du, wenn du deinen Job verlierst?
  • Wer bist du, wenn du kein Geld auf dem Konto hast?
  • Wer bist du, wenn du aus deiner Wohnung trittst und alles zurücklässt?
  • Wer bist du, wenn du es eilig hast?
  • Wer bist du, wenn du Selfies von dir postest?
  • Wer bist du, wenn du kritisierst wirst?
  • Wer bist du, wenn du nicht in Urlaub fährst?
  • Wer bist du, wenn du eine Atemmaske trägst?
  • Wer bist du, wenn dein Körper krank ist?
  • Wer bist du, wenn du Nachrichten liest, siehst oder hörst?
  • Wer bist du, wenn du Angst hast?

DAS IST ES, WAS DU WIRKLICH BIST

  • Du bist immer du – gleich was du tust oder hast.
  • Du bist immer du, weil du das bist, was deinem Körper innewohnt.
  • Du bist immer du, weil du das bist, was deinen Körper schützend umhüllt.
  • Du bist das, was du wirklich bist, was du schon immer warst und immer sein wirst.
  • Du bist entsprungen aus der Urquelle allen Seins.
  • Du bist ein feinstoffliches Wesen, das eine Erfahrungsreise auf der Erde macht.
  • Du bist das, was die Urquelle dir geschenkt hat für deine Erfahrungsreise auf Erden. 
  • Du bist Licht und Liebe.

DAS HILFT DIR, DEIN WAHRES SEIN ZU ERFÜHLEN

Eine Übung, um dir deines Lichtwesen bewusst du werden. Rezitiere diese Sätze sooft es dir möglich und sooft es dir wichtig ist.

  • Ich habe einen Körper, jedoch bin ich nicht nur mein Körper.
  • Ich habe einen Verstand, jedoch bin ich nicht nur mein Verstand.
  • Ich habe Erfahrungen, jedoch bin ich nicht meine Erfahrungen.
  • Ich habe Emotionen, jedoch bin in ich nicht meine Emotionen.
  • Ich bin Seele.
  • Ich bin heiliges Herz.
  • Ich bin Lichtwesen.
  • Ich bin Liebe.

ZOOM-MEDITATIONEN + CHANNELING HILFT DIR, DEINEM WAHREN SEIN NÄHER ZU KOMMEN

Mittwoch 15.12. (20 bis ca. 20:45 Uhr)
und ein längeres Special zum Jahreswechsel mit astrologischen Infos und energetischen Ausblick auf 2022 am
Mittwoch 29.12. (19 bis ca. 21 Uhr) 

ZOOM MEDITATION-CHANNELING


WENN DU MEINEN KOSTENLOSEN BLOG ABONNIEREN MÖCHTEST
Schreibe mir einfach über diesen Button eine E-Mail mit „Betreff: Abonnieren“. Ich danke dir herzlichst, auch für Weiterleitungen meines Blogs an weitere viele Menschen in deinem Umfeld.

BLOG GRATIS ABONNIEREN

 

Zeit der Heiligen 11/2021

Zeitqualität November 2021

Linus von den Peanuts sitzt mit seiner Schmusedecke im Kürbisfeld und wartet – nachdem er wie jedes Jahr einen Brief an ihn geschrieben hat – auf den großen Kürbis, der sich aus dem Feld erheben soll. Linus wartet liebevoll darauf, das der große Kürbis aufsteigt und sich ihm zeigt. Wird er endlich in diesem Jahr seinen heiligen Kürbis sehen? Am Abend von Halloween kann man sich vielerlei widmen: Im Kürbisfeld sitzen und warten oder kostümiert von Haus zu Hause ziehen und Süßigkeiten „grabschen“, den Geistern huldigen oder der Heiligen gedenken, die zu Vorzeiten Gütiges getan haben und deswegen an Halloween verehrt werden (ursprünglich aus Hallow = Heiligen und Eve = Vorabend zu Hallow’s Eve und schließlich Halloween). Unser aller Heiligen wird an Allerheiligen gedacht. Und auch allem was Heiligkeit als solches ausmacht, wird in der nun beginnenden Zeitqualität im November 2021 gedacht. Aber was ist eigentlich heilig? Und wer ist heilig? Wo sind die Heiligen und sind wir etwa unheilig?

Jeden 15. eines Monats
Zoom-Gruppenmeditation mit Channeling
Infos und Anmeldung:
ZOOM MEDITATION-CHANNELING

Was ist heilig?
„Heilig“ trägt den Wortstamm „heil“ in sich, impliziert also, das etwas ganz, gesund, ursprünglich, vollkommen und edel und besonders und deswegen verehrungswürdig ist. Etwas das heilig ist, ist nah mit der Schöpfung, der Urquelle verbunden, trägt die Aura der Göttlichkeit mit sich und strahlt sie aus.

Heilige Wesen, heilige Orte, heilige Zeiten
Sich in einer Aura, in einer solcher Sphäre des Göttlichen aufzuhalten, wird als heilsam empfunden, gleich ob es Ort, ein Bauwerk oder eine Skulptur oder das Bildnis eines heiligen Wesens ist. Heilige Orte gibt es zahlreiche auf der Welt, die in verschiedenen Kulturen von Menschen, von Religionsanhängern oder indigene Völkern geehrt werden. An solchen Plätzen, die du durchaus in deinem, zu Spaziergängen bevorzugten Wald erspüren und entdecken kannst, befinden sich Portale zu Anderswelt. Es sind Übergänge zwischen der feststofflichen Dimension der Erde zu feinstofflichen Dimensionen. Aus den Toren fließt heilsame Energie aus der Urquelle zum heiligen Ort und zu allen Wesen, die sich dort aufhalten. Heilige Ort sind Orte der Heilung, sind Kraftplätze, die du jederzeit für dich und dein Wohlgefühl nutzen darfst. Darüber hinaus gibt auch heilige Zeitqualitäten, wie beispielsweise Halloween, Mittsommer, Sonnenwenden etc. In diesen Zeitfenster sind die Portale zwischen den Welten besonders weit geöffnet, damit durch sie zu heiligen Zeiten besonders intensiv pulsierende, hochfrequente Schwingungen dem Wesen Erde und allen auf der Erde befindlichen Ausdrucksformen des Lebendigen zuströmen. Stell es dir wie deinen Herzschlag vor, der regelmäßig Blut als Energiemedium im Inneren deines Körpers bewegt, um danach für einen Moment zu ruhen. Ein jeder Herzschlag ist eine heilige Zeit, ein jedes Herz ist ein heiliger Ort, so wie die Erde ein heiliger Ort ist und mit Energiepulsationen versorgt wird, die in größeren Zeitabständen mal mehr und mal weniger intensiv sind. Alles verbindet alle Dimensionen und alles ist heilig, da alles Ausdruck der heiligen Ur-Schöpfung ist.

Wer ist heilig?
Es gab und gibt Personen, die von den Schwingungen der Urquelle dauerhaft hochfrequent durchdrungen und angereichert sind. Solche Menschen oder auch Fabelwesen wurden und werden als Heilige bezeichnet, weil sie heil, weil sie vollkommen und weil sie absolut von göttlichen Licht durchdrungen sind. Du gehörst dazu! Auch bist du vom Licht der Urquelle durchdrungen, nur bist du dir dessen noch nicht gänzlich bewusst, weil deine Lichtpulsrate noch nicht so intensiv, noch nicht so hochschwingend ist wie bei erleuchteten historischen oder erwachten zeitgenössischen Personen. Jedoch kann deine Lichtfrequenz täglich ansteigen, wenn du dich in meditativer Bewusstheit darauf ausrichtest. Lass dazu zu deinem heiligen Herzportal Licht der Urquelle fließen und leite es nach deiner Anreicherung aus deinem Herztor heraus an Mitmenschen, Mitwesen und Mitwelt als heilige Handlung weiter. Sei dir bewusst: Alles ist heilig und auch du bist heilig. Heiligkeit ist nicht nur Gött:innen, nicht nur König:innen, Religionsgründern, Gurus und spirituellen Leitfiguren oder dem großen Kürbis vorbehalten. Erkenne wer du bist. Erkenne welches einmaliges Glanzbild der Schöpfung du bist. Spüre die Göttlichkeit in dir und werde dir deiner Heiligkeit bewusst. Alle Heiligen, die von ihren Anhängern verehrt werden, zeichnen sich durch weisen Wissen, Weitsicht und durch heilsame Handlungen aus, die sie vollbracht haben. Sie heilten Körper mit ihren Händen, beschützten Menschen, die in Not waren oder konnten exemplarisch Wein und Brot materialisieren oder Berge versetzen. Wie geht das?

Du kannst Heiliges vollbringen
Heilige konnten heilen und Wunder vollbringen, weil sie im feststofflichen Erscheinungsbild von Dingen und Körperzellen die energetische Schwingung sehen und fühlen und weil sie mit absoluter Sicherheit – basierend auf Erfahrungen – wissen, das aller Ausdruck des Lebendigen auf Schwingung basiert … und Schwingung ist beeinflussbar, ist veränderbar. Wenn man eine großen Felsen als schwere Materie ansieht und dies verinnerlicht hat, ist der feste Fels der rationale Erfahrung nach unverrückbar. Durchblickt man jedoch die felsige Struktur und erkennt das Schwingungsfeld das seine grobstoffliche Materie durchwebt, kann man diese Schwingung beeinflussen und dynamisieren … und so kann der Fels bewegt werden.

Heilige Schwingungen
In der Urquelle entstanden und entstehen Schwingungen, die als Wellen aus Licht und Klang die Schöpfung durchweben. Schwingungen sind der Ur-Ausdruck allen Seins. Schwingungen bestehen aus Frequenzen, also Rhythmen, Pulsraten, die sich unterscheiden zwischen langsameren, dumpferen oder schnelleren, vibrierenderen hochschwingenden Rhythmen. Hochschwingendes beeinflusst Niedrigschwingendes = Feinstoffliches beeinflusst Grobstoffliches = höhere Existenzdimensionen beeinflussen langsamere Existenzebenen. Das alles ist ein dynamisches System zur fortlaufenden Weiterentwicklung. Wenn Menschen sich wünschen, das etwas noch so wie gestern oder wie früher wäre, wenn sie an der Vergangenheit anhaften, verlangsamen sie ihr Schwingungsfeld oder stoppen gar ihre Fortentwicklung und die des kollektiven Feldes, in dem sie leben. Wenn du offen für alles Neue, auch durchaus anstrengenden Herausforderung bist, bleibst du schwingend flexibel und dynamisch – mental wie physisch. Du kannst nach und nach und somit nachhaltig deine Energiefrequenz mittels bewusster Ausrichtung erhöhen, dazu bist du fähig, genau wie jede sogenannte heilige Person. Mit zunehmender Verlichtung, also Schwingungserhöhung, kannst du ebenso wie „Heilige“ heilige Handlungen vollziehen. Du vermagst dir und anderen Heilung spenden, benötige Begebenheiten in deinem Lebensalltag manifestieren und sogar Dinge materialisieren. Du bist heilig und deine heiligen Schwingungen tragen dazu bei die Welt zu heilen.

Atme heiliges Licht

  • Konzentriere dich sooft wie möglich mehrmals täglich auf dein Inneres.
  • Spüre die heilige Lebendigkeit in dir.
  • Suche die Quelle dieser Lebendigkeit, visualisiere deine Verbindung zur Urquelle.
  • Öffne dein heiliges Herz als Portal, durch das pulsierende Lichtstrahlen von den Urquelle in deinen Körper fließen.
  • Fühle, wie das feinstoffliche Licht dich anreichert, wie es dich satt und wohlig macht.
  • Mach dir bewusst: Dein Körper ist ein heiliger Ort.
  • Mach dir bewusst: Du bist ein heiliges Wesen.
  • Ehre deine Heiligkeit, ehre die Urquelle, die dich nährt.
  • Teile das Licht der Urquelle über deine Hände, deine Augen, dein Lächeln und über deine heilige Aura mit deiner Mitwelt.

Affirmation

„Nun ist meine heilige Zeit.“

BLOG GRATIS ABONNIEREN   BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE 

Im Herzen bleiben 10/2021

BLOG GRATIS ABONNIEREN    BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Zeitqualität Oktober 2021

Es ist dieser Tage nicht einfach im klaren, neutralen Empfinden des Herzens zu bleiben. Das Ego lässt sich allzu leicht von negativen Gefühlsnebeln des sozialen Umfelds beeindrucken, der Verstand stimmt zu und die Tür des Herzens klappt dann zu. Dieser Schließmechanismus mag zu bestimmten Anlässen schützend sein, allerdings trägt dieser unbewusste Automatismus auch dazu bei, uns selbst von liebevollen Empfindungen und vom Empfang heilsamer Liebe abzukappen. Meistens merkt man noch nicht einmal, dass man seine Mitte verlassen und den inneren Ruhepol verloren hat. Helfer aus der feinstofflichen Welt sind für uns da und bieten uns in der aktuellen Zeitqualität an, uns dieser unbewussten Mechanismen bewusst zu werden. Sie möchten und werden uns dabei unterstützen, uns von der mitunter aggressiv anschwellenden Zeitqualität im Oktober abzugrenzen, um das innere Ruhezentrum wiederzufinden. Es gilt nun, die Liebe des heiligen Herzens für uns selbst und für andere zu stärken statt zu verlieren.

Was derzeit passiert
Die äußeren Lebensstände werden zunehmend kompakter, dichter, drängender und das bringt jeden Mensch wortwörtlich in Bedrängnis. Je mehr moderne Technologien wir „zu unserer Entlastung“ entwickeln und einsetzen, desto schnelllebiger wird der Lebensstil, denn die Nutzung dieser Technologien nimmt Lebenszeit in Anspruch, die wir nicht mehr darauf verwenden für unser wahres mentales wie körperliches Wohlgefühl zu sorgen. Die virtuelle Welt lässt uns lediglich glauben, es ginge uns gut, aber wir fühlen es nicht in der Tiefe des Herzens. Die virtuelle Welt ist eine Illusion, in der nötige Werte für freundliches, friedliches Zusammenlebens aufgehoben werden, was wiederum in die reale Welt transportiert und in Echtzeit ausgelebt wird. Ängste und Aggressionen nehmen zu. Zudem verschlingen die computergesteuerte Technologien große Mengen von Mineralien und Unmengen von Rohstoffen werden zu materiellen Dingen verarbeitet, um uns in vorgetäuschter Zufriedenheit gefangen zu halten. Damit einhergehend minimieren sich im Menschen die Fähigkeiten zu feinstofflicher Wahrnehmung und zu spiritueller Erkenntnis. Dies geschieht auch, weil in Technologien verbauten Mineralien wie Silikone, Quarze und Bergkristalle ihrer ursprünglichen Aufgabe, die kosmischen Schwingungen der Ur-Schöpfung über und auf der Erde weiterzuleiten und zu verstärken, nicht mehr nachkommen können. Die Verdichtung von feinstofflicher zu grobstofflicher Schwingung drückt sich individuell in dunklen Gedanken, diffusen Ängsten und manchmal sogar durch stockende Atmung oder Herzstolpern aus, wenn das organische Herz arrhythmisch schlägt. Ein gewisses Maß an Herzratenvariabilität (HRV) ist physiologisch … aber irgendwann dann eben nicht mehr und wird gegebenenfalls pathologisch. Heikpraktikerin Anne Baumgart schreibt in ihrem lesenswerten aktuellen Blog über HRV.

Im Herz bleiben für deine wohlige Gesundheit
Was passiert, wenn du nicht mehr in deiner Mitte bist? Du wirst nervös, du fühlst dich gestresst, kannst nachts schlechter schlafen, was dich wiederum gereizt macht und unter anhaltendem „Alles-Mies-Gefühl“ wirst du gegebenenfalls sogar aggressiv obwohl du sonst eine friedliebender und friedlebende Person bist. Wem schadet Aggressivität am meisten? Nicht denen, die du anmeckerst, sondern dir selbst, denn du verheizt auf diese Weise deine Lebensenergie Prana, die dir für deinen jetzigen Inkarnationszyklus nur in einem abgezählten Maß zur Verfügung steht. Je schneller dein Herz schlägt und dein Prana-Tank sich leert, desto schneller geht es zu Ende mit dem bunten und erfahrungsreichen Leben auf Erden. Vielleicht geht es dir manchmal auch so wie mir: Ich möchte ab und zu wegrennen, wenn der äußere Druck, das soziale Umfeld zu heftig werden und mir einige Mitmenschen echt auf die Nerven gehen. Ich gehe dann spazieren, um mit Bäumen zu sprechen und ihre ruhenden, weisen und heilsamen Energien zu spüren, die diese großen Baumwesen liebend mit uns zu unserer Stärkung teilen. Oder ich höre – neulich wiederentdeckt – Musik von Supertramp. Ein sehr wirkungsvoller Tipp, denn die Stimmung hellt sich augenblicklich auf. 🙂

Mit Engeln sprechen
Lichtwesen, Engel, feinstoffliche Helfer – wie auch immer du sie nennen möchtest – haben voller Liebe die Aufgabe übernommen, die Menschen an ihre Unsterblichkeit zu erinnern, die jeder inkarnierten Seele auf Erden zu eigen ist. Jede inkarnierte Seele ist, ähnlich wie Engel, ein Lichtwesen. Du bist ein Lichtwesen! Und du kannst, sobald du dir deines Lichtfeldes bewusst wirst, mit Engeln sprechen. Du konntest es vor deiner körperlichen Geburt, du konntest es als Kind. Du konntest früher jederzeit Engel wahrnehmen und ihre Liebe annehmen. Nun, als Erwachsene:r kannst du es immer noch sobald du deinen Verstand, der sagt „Nein, geht nicht“, abschaltest, und deine Herzenstüren wieder öffnest. Die Güte und Liebe der feinstofflichen Ursprungswelt – der Urquelle – und ihrer zur Erde entsandten Botschafter fließt nicht durch den Verstand, sondern durch dein heiliges Herz zu dir.

Öffne deine Herzenstüren

  • Lege jetzt eine oder beide Hände auf deine Brustmitte.
  • Halte inne.
  • Atme bewusst, tief und ruhig.
  • Du fühlst nach einigen Atemzügen wie dein Herzenstor sich öffnet.
  • Du fühlst die Güte und Liebe, die aus der feinstofflichen Welt in dich hineinströmt.
  • Du empfindest den Frieden und die All-Liebe deutlich, die weit über das hinaus geht, was du je als irdische Liebe erlebt hast.
  • Öffne deinen Geist und dein Herz für die Engel.
  • Sprich mit ihnen, begrüße sie.
  • Vielleicht wirst du weinen.
  • Es sind die Tränen der Freude und Liebe, die durch dich hindurchströmen.
  • Tränen reinigen deine innere Kanäle und machen dich frei.
  • Sprich mit deinen Engeln.
  • Du empfängst reichhaltige Güte und Liebe und empfindest zarte Berührung an Schultern und Wangen.
  • Mit den hochfrequenten, feinstofflichen Schwingungen der Engel erhältst du auch Antworten auf deine Fragen.
  • Und so lösen sich alle Sorgen allmählich auf.

Zoom-Meditation
Ergänzend zu meinem monatlichen Blog biete ich jeden 15. des Monats um 20 Uhr eine Gruppen-Zoom-Meditation an, die dir hilft, dich mit der feinstofflichen Welt zu deinem persönlichen Wohlgefühl verbinden und um gemeinsam die irdische Weltengemeinschaft in ihren Heilungsprozessen zu unterstützen. Infos und Anmeldung:

ZOOM MEDITATION-CHANNELING

Existenzebenen der Erde 09/2021

Channeling zur Zeitqualität, empfangen von Birgit Feliz Carrasco

„Ihr Menschenwesen der Erde erlebt eine anstrengende und unstete Zeit. Wir möchten euch helfen, Zusammenhänge zu verstehen und distanzierter zu betrachten. Wir sind eine Gruppe von Wesenheiten in einer feinstofflichen Dimension, die den Aufstiegsprozess der Erde in ihre nächste Dimension begleiten. Wir sind Teil eines kosmischen Rates, dessen Aufgabe es ist, die Entwicklung eurer Weltengemeinschaft zu beobachten und zu beaufsichtigen. Deswegen lassen wir euch heute Einblicken über die derzeitigen Geschehnisse auf der Erde zukommen. Es gibt viele Dimensionen, Existenzebenen, wenn ihr es so verständlicher ausdrücken möchtet. Die physische Dimension, so wie sie euch es derzeit der Erdplanet als Lebensform ermöglicht, ist nur eine von vielen – das müsst ihr wissen, um zu verstehen wohin eure Reise geht. 

Für die Menschheit auf der Erde sind nach wie vor freie Entwicklungen und freier Wille, also freie Entscheidungswahl, im schöpferischen Plan verankert, jedoch möchten wir euch dies wissen lassen: Sollte der Erde massive, von Menschenhand verursachte Gefahr drohen, dürfen und werden wir eingreifen – auch dies ist ein Beschluss des kosmischen Rates. Auch viele schützende feinstoffliche Helfer, die ihr geistige Freunde oder Engel nennt, sind stets nah bei euch und greifen helfend für individuelle Belange eures Lebensweges ein, wenn ihr darum bittet. Wir Beobachter kümmern uns um die größere Zusammenhänge und Schutz. Aus der irdischen Lebensperspektive mag es so aussehen, als sei der physische, dreidimensionale Ausdruck die gesamte Existenzebene des Lebens als solches. Dem ist nicht so, denn es gibt zahlreiche Existenzebenen. Ihr lebt in Menschenkörpern in einer feststofflichen Form der Existenz. Eure Seelen, die jedem Körper innewohnen, sind feinstofflicher Natur. Und über euer Höheres Selbst, das ein überdimensionales Schwingungsfeld ist, ist eure Seele und damit auch ihr als physisches Körper-Geist-System mit der Urquelle der Schöpfung verbunden.

Die Urquelle ist die Ursprungsdimension, die Quelle aus der alles aus Liebe und alle Schwingungen entstanden sind und die, mittels Schwingungsfrequenzen, Licht und Farbe, den Weltraum durch Ausdehnung erschaffen hat. Eine Einheit aus Urseelen hat dieses Meisterstück des Raums, gefüllt mit Multiversen und zahllosen Welten, kreiert, um ihrer Glückseligkeit Ausdruck zu verleihen. Die Urquelle ist das Innerer aller Freude, aller Liebe und des Glücklichseins. Manche nennen diesen Ursprung auch Nexus. Die Multiversen sollen – dies ist die Urintension der Quelle – ihre eigenen Wege und Entwicklungen durchlaufen, um ihrer Glückseligkeit vielfältigen Ausdruck zu geben. Ihr Menschen würdet dies wohl als ein Experiment, als eine Versuchsreihe bezeichnen … nun, man könnte es so nennen, auch wenn es weit mehr ist als das. Es sind eine Unzahl von experimentellen Evolutionen, die autark verlaufen, die entstehen, die verweilen und die letztlich auch wieder vergehen.

Im Universum gibt es durchaus nicht nur lichtvolle Kräfte, sondern auch Wesenheiten mit Absichten, die nicht der liebevollen Intension der Urquelle entsprechen – auch diese Schattenkräfte gehören zum Experiment des Schöpfung.  Die Erdengemeinschaft ist, wie alles im erschaffenen Raum, ein frei verlaufendes Experiment, mit der Besonderheit eine intelligente und dominante Lebensform hervorgebracht zu haben. Die Menschheit. Und die Menschheit ist durchaus ein interessantes Betätigungsfeld für lichtvolle als auch für dunkle Kräfte des Weltalls.

All diese Entstehungen und Entwicklungen passieren über sehr lange, für euch undenkbare Zeiträume und auf unvorstellbar viele Ebenen. Durch eure physische Gebundenheit seht ihr Erdenwesen die Zeit als einen linearen Verlauf und die meisten von euch richten ihr Bewusstsein lediglich auf die physische Dimension aus. Aber es steht jedem von euch frei, euch für andere Dimensionen zu öffnen, sie zu fühlen und zwischen feststofflichen und feinstofflichen Terrain hin und her zu wechseln. Euer Geist ist dazu fähig in Zusammenarbeit mit euren Höheren Selbst. Auch wenn euer Gehirn diese Gesamtheit nicht gänzlich erfassen und begreifen kann, ist diese doch eurer Seele bekannt und sie fühlt die Größe des Ganzen und die Urquellen immerzu.

Sicher fragt ihr euch so manches Mal: Warum greift niemand aus den höheren Dimensionen ein, wenn Schreckliches auf der Erde passiert. Warum werden Leid und Schmerz nicht verhindert? Nun, dies ist so, weil ebenso wenig Freude und Glück nicht verhindert werden. Alle Emotionen sind Ausdruck der unbeeinflussten Evolution. In höheren Dimensionen existieren solchen dualen Extreme nicht, die euch dazu dienen Erfahrungen zu sammeln und sich mittels dieser Erfahrungen weiterzuentwickeln. Nicht nur auf der Erde, sondern im gesamten Kosmos. Ihr seid auf Erden um zu fühlen – denken ist sozusagen nur ein Beiwerk der Evolution.

Euch erschrecken die derzeitige Vorkommnisse auf der Erdenwelt, ihr fühlt Verwirrung, Verzweiflung und Angst. Wir Beobachter wenden uns heute an euch, um euch wissen lassen, dass das was ihr auf Erden aktuell seht, nur eine Teilwahrnehmung von dem ist, was wirklich derzeit auf Erden vonstatten geht. Aus unserer höheren Dimension nehmen wir wahr, dass mediale Informationsvermittler aus Unwissenheit oder Absicht lediglich Nachrichten und Bilder verbreiten, die konträren Kräften dienen, die den freien Willen und freie Entwicklungsmöglichkeiten auf der Erde beenden oder zumindest weitestgehend minimieren möchten. Wie? Indem sie Personen in Furcht und Angst verstricken, also Emotionen, die eine individuelle und globale Weiterentwicklung verhindern. Seid euch bewusst, dass das Wenigste von dem was ihr erfahrt der umfassenden Wahrheit entspricht, sondern nur TeilInformationen sind, die den Zweck der Täuschung und Beeinflussung dienen. Es sind nicht irdische und auch überirdische Gruppierungen, die im Hintergrund unsichtbar agieren, um ihren Zielen der materiellen Fülle und Macht näherzukommen. Diese Gruppierungen beeinflussen alle ökonomischen und politischen Strukturen – meist ohne das diese Strukturen und Protagonisten dies überhaupt selbst bemerken. Und selbst diejenigen Menschen, die die Weltherrschaft anstreben, bemerken nicht, wie sie von Kräften beeinflusst und geführt werden, die außerirdisch sind und sich menschlicher Schwachstellen bedienen, um sie zu beherrschen. Es ist auch von unserem erhöhten Beobachtungsposten spürbar, wie stark Beeinflussungen aus niederen Schwingungsebenen derzeit auf der Erde „die Strippen ziehen“ – so würdet ihr es wohl vereinfacht ausdrücken.

Einer von vielen Brennpunkten ist aktuell das Land Afghanistan: Die Existenzebene der diversen politischen Nationalregierungen scheinen über die Vorkommnisse überrascht. Die internationale Existenzebene der sogenannten Geheimdienste (warum heißen diese Dienste wohl so?) ist gewiss nicht überrascht. Die regionale Existenzebene, die nun in Afghanistan die politische Macht übernimm, ist auch nicht überrascht, sondern gut vorbereitet. Diese regionale Gruppierung agiert aus rein wirtschaftlichen Erwägungen, denn wer Opiumanbau und Drogenhandel beherrscht, wird damit reich und erhält Weltenkontrolle. Was tun Rauschmittel? Sie halten Menschen in Abhängigkeit und wer abhängig ist, ist erpressbar, hat Angst, lebt dumpf statt nach Licht und Liebe zu streben. Die Ereignisse im Land Afghanistan sind exemplarisch für das, wie sichtbare Strukturen lediglich unsichtbare Strukturen verdecken und wie spezifische Menschengruppen unwissentlich oder wissentlich Kräften des Universums zuarbeiten, die die interessante Erdgemeinschaft für ihre Zwecke nutzen wollen. Wie gesagt: Es gibt viele Existenzebenen und nichts ist so wie es scheint bzw. öffentlich vermittelt wird. Dualismus ist wie Magnetismus. Die Pole Licht und Dunkelheit stoßen einander ab, jedoch zieht der Pol des Lichts Liebe und Freude an wogegen der Pol der Dunkelheit Hass und Leid anzieht. Ihr habt die freie Wahl, welcher magnetische Pol ihr sein wollt: Dunkelheit oder Licht?

Ihr seid ein Teil des Ganzen, aber auch ihr, die ihr solche Channelings lest, habt eure eigene Existenzebene, die zweifelsohne wirkungsvoll auf Erde agieren kann. Verzweifelt nicht, lasst euch nicht von den dunklen Existenzebenen beeinflussen, nährt sie nicht mit eurer wertvollen Lebensenergie. Seid euch eurer Lichtkraft bewusst und richtet eure ganze Kraft und eurer vehementes Streben auf das Licht der Urquelle und die Urintension der Glückseligkeit aus. Geht euren eigenen Pfad und die Richtung zur Lichtung findet ihr, wenn ihr euch nicht von Fakten oder Fakes, nicht von eurem Kopf leiten lasst, sondern von eurem Herzen, von eurem Höheren Selbst. Gemeinsam mit eurem Höheres Selbst könnt ihr eure Bewusstheitwerdung weiten und vermögt eine höhere, distanziertere Perspektive einzunehmen. Euer Höheres Selbst hat stets eine Hand in der sanft plätschernden Urquelle und es kann das goldene Urlicht jederzeit zur zur Stärkung an euch weiterleiten … sobald und wann immer und wie oft ihr darum bittet, mit Licht und Liebe angereichert zu werden. Dies ist der Weg, eure derzeitige Mission auf der Erde und dies ist jetzt euer Anteil am kosmischen „Experiment“ Erde. Fürchtet euch nicht, sondern nährt das Feld der Erde mit Licht und Liebe. Licht und Liebe sind die machtvollsten Kräfte, die alles erleuchten. Wir sind stets für euch da und schützen die Erde.“

BLOG GRATIS ABONNIEREN    BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Am 3. Oktober findet ein Online-Seminar „Dein Höheres Selbst“ statt.
Wie du in Kontakt kommen und es hilfreich in dein Leben integrieren kannst.

SEMINARE    ANMELDEN

Wahr und Unwahr 08/2021

Zeitqualität August 2021

BLOG GRATIS ABONNIEREN               BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Die derzeitige Zeitqualität unterstützt dich bei deiner Suche nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Wahrheit ist das Gegenstück zu Unwahrheit, also Fake-News, Lüge, willentliche Täuschung anderer und damit einhergehende Selbsttäuschung. Für dein Vorankommen auf dem Weg des Bewusstheitswachstums ist Selbsttäuschung sehr verfänglich, denn sich selbst zu belügen stoppt dich auf deinem Weg oder zieht dich sogar von deinem Ziel der inneren Klarheit und Reinheit weg und zurück auf bereits beschrittene Pfade … zurück auf Anfang sozusagen. Wiederkehrende Selbsttäuschung kann der Grund sein, warum du denkst, dich immer und immer wieder im Kreis zu drehen und im Leben nicht vorwärtszukommen. Die Zeitqualität in den nächsten Wochen hilft dir, wachsam zu bleiben, hilft dir dich selbst zu beobachten und der inneren Wahrhaftigkeit konstant näher zu kommen.

Was ist Wahrhaftigkeit?
Wahrhaftigkeit ist ein Zustand, den du erreichen kannst. „Satya“ ist der adäquate Begriff aus der Yogaphilosophie, den der Gelehrte Patanjali bereits zirka 400 vor Christus prägte und uns als weises Erbe und als hilfreiches Gedankengut hinterließ. Patanjali erläutert die Fähigkeit zur Wahrhaftigkeit (und andere Eigenschaften) als unabdingbar für das erfolgreiche Streben nach Verlichtung, nach Bewusstseinssprung, nach Erleuchtung bzw. Erwachen, wie dieser Seinszustand heute genannt wird.

Was ist Wahrheit und was ist Lüge?
Die Wahrheit sagen oder lügen (ob zeitweilig oder permanent) sind Charaktereigenschaften zu denen jeder Mensch fähig ist. Wahrhaftig oder unwahrhaftig zu sein sind Wahlmöglichkeiten – es sind deine Entscheidungen. Allerdings ist es manchmal schwierig, Wahrheit oder Unwahrheit zu erkennen, denn diese dualistische Verhaltensweisen sind mit der evolutionären Menschwerdung entstanden und Menschen wissen sehr wohl darum wie Unwahrheiten zu tarnen sind. Tiere und Pflanzen, Berge, Wasser, Geistwesen oder Engel lügen nicht – sie sind in dem Zustand der Wahrhaftigkeit. Metaphorisch wurde die Entstehung von Wahrheit, von Betrug und Lügen im Kapitel Genesis der Bibel dargestellt. Im Sinne der Institution Kirche ist Eva selbstverständlich dabei die Unehrliche und eine manipulative Schlange verkörpert das Böse. Warum nicht Adam? Die Geschichte von Adam und Eva ist eine erste, eine willkürliche und weitreichende schriftliche Manipulation der Menschheit, die uns bis heute bedauerlicher Weise prägt. Ab wann genau Menschen anfingen sich gegenseitig zu belügen statt ehrlich miteinander zu sein, kann nicht datiert werden. Tatsache ist, dass wir an irgendeinem Abschnitt unserer Erdevolution vom Pfad der Wahrhaftigkeit abgebogen sind und nun – in der neuen Lebensweise des Bewusstheitswandels – versuchen wieder auf den spirituellen Weg der Wahrhaftigkeit zurückzufinden.

Es gibt viele subjektive Wahrheiten
Zurück auf den Weg der Wahrhaftigkeit zu gelangen ist keine einfache Aufgabe, weil es auf Erden offensichtlich so viele subjektive Wahrheiten gibt, wie es Menschen gibt. Zeige zehn Personen den selben Gegenstand und jede wird den Gegenstand anders wahrnehmen und beschreiben. Frage zehn Personen eines Fachbereichs nach Fakten und jede wird die Fakten unterschiedlich interpretieren. Frage zehn Personen nach ihrer Meinung zu einem konkreten Thema und jede wird verschiedene Ansichten haben. Frage zehn Personen nach ihren Emotionen zu einer bestimmten Situation und jede wird konträre Gefühle beschreiben. Dies hängt mit der individuellen Prägung des Verstandes zusammen, dessen Sinnesorgane ab dem Zeitpunkt der Geburt different wahrnehmen und im Gehirn speichern, um aus diesen geprägten Sammlungen zu späteren Zeitpunkten Interpretationen und Projektionen zu entwickeln. Personenbezogen gibt es nie nur eine Wahrheit. Jedes Ego sorgt sozusagen für die jeweils persönliche Wahrheit. Besondere Stolperfallen bilden dabei alle Formen des Selbstbelügens, denn wer sich selbst belügt, muss andere – aufgrund der subjektiven, engmaschigen Wahrnehmung – für alle Geschehnisse verantwortlich machen und Schuldzuweisungen erteilen. Der Zustand der Wahrhaftigkeit ist dagegen objektiv, erhaben und holistisch.

Der Weg vom Ego zurück zur Urliebe
Die feinstofflichen Schwingungen in der nächsten Zeit bietet dir die Möglichkeit, dich selbst intensiver in deinem Verhalten wahrzunehmen. Die tragenden Energien helfen dir nun dabei, zurückzufinden zur Urliebe und helfen dir Distanz zwischen dich und dein alles bestimmendes Ego zu bringen. Denn das Ego eines jeden Menschen ist es, das Personen dazu bringt unwahr zu sein und zu lügen. Aus Geltungsdrang, aus Machthunger oder aus nicht verarbeiteten Traumata und daraus resultierenden Ängsten gepaart mit Rache-, Widerstands und Kampflust. Wer lügt, will dass andere leiden und leidet dabei selbst ohne es zu bemerken. Unwahrheiten können scheinbar banale oder gezielte manipulative Lügen für das Umfeld oder auch Selbstlüge sein. Sich selbst zu belügen ist besonders fatal, weil damit deutlich wird, dass die Fähigkeit zur Selbstreflexion nicht im ausreichenden Maß vorhanden ist. Sich im Spiegel anschauen und erkennen wer du wirklich bist, mit all deinen Unzulänglichkeiten, aber auch all deiner reinen, göttlichen Herkunft, ist eine sehr edle Eigenschaft, die erlangt werden kann, jedoch des täglichen Trainings bedarf.

Was die Weltengemeinschaft derzeit prägt
sind omnipräsente Manipulationen und Lügen, besonders zu Zeiten eines nationales Wahlkampfes, eines pandemischen Notstandes und eines anhaltenden Kampfes um ökonomische oder ideologische Vorherrschaft. Den menschentypischen, bereits seit Jahrhunderte währenden Hang zu Lug und Betrug zu beenden, gelingt wohlgemerkt nicht dadurch, indem wir mit dem Finger auf andere zeigen und sagen „Du bist völlig unglaubwürdig. Du bist ein:e Lügner:in!“. Es ist schlichtweg unehrlich, andere Leute der Unehrlichkeit anzuklagen, solange man selbst nicht im Zustand der Wahrhaftigkeit angekommen ist.

Wie du Wahrhaftigkeit lernen und leben kannst
Wo ist Wahrhaftigkeit zu finden? Nicht im Ego, nicht in Fakten, die der Verstand so oder so auslegen kann. Wahrhaftigkeit ist nur im Herzen zu finden, weil das Heilige Herz die Verbindung zur Urquelle ist, aus der unverfälschte Urliebe, wahre Liebe fließt und dich mit lichtvoller feinstofflicher Energie versorgt. Du brauchst nur danach zu streben, musst motiviert und reflektierend auf die Urquelle zugehen. Dazu brauchst du kein Navi, keine Methode, keine Lehrer:innen oder Führer:in. Bekunde deine Absicht, indem du einfach sagst „Ich möchte und werde im Zustand der Wahrhaftigkeit sein und leben!“ und indem du dich selbst jeden Tag daran erinnerst, das dies dein Herzenswunsch ist.

  • Lege einfach eine Hand auf Herz und fühle statt zu denken.
  • Fühle immer zuerst bevor du etwas denkst oder aussprichst.
  • Fühle, ob deine aktuellen Gedanken und Worte deinem aufbrausenden, subjektiv verletzten Ego entspringen oder ob dein Inneres mit der Reinheit der Urquelle verbunden sind.
  • Je öfter du das machst, desto mehr befreist du dich von Selbstlüge und vom Drang Mitmenschen durch noch so nichtige oder gravierende Lügen zu manipulieren.
  • Je öfter du auf diese Weise fühlend handelst, desto weniger wirst du zudem selbst Opfer von Manipulationen werden.
  • Praktiziere die bewusste Verbindung mit deinem Heilgen Herzen und der Urquelle sooft wie möglich – mit kleinen, scheinbar banalen Dingen und nach und nach mit allen Begebenheiten im Lebensalltag.
  • Mach dir bewusst: Mit innerer Reinheit und Ehrlichkeit trägst du dazu bei, die Menschengemeinschaft vom Gift der Unwahrheit zu befreien.
  • Zögere nicht länger in Selbstehrlichkeit und Wahrhaftigkeit zu leben.
  • Lebe die Wahrheit des heiligen Herzens.
  • Beginne jetzt!

Deine tägliche Affirmation
„Ich strebe nach Wahrhaftigkeit.“

Und so kannst du Loslassen üben: Blog 07/2021

Zeit des Loslassens 07/2021

Zeitqualität Juli 2021

Die Zeitqualität in den nächsten Wochen ist eine gute Zeit zum Loslassen … um loslassen zu üben. Die feinstofflichen Schwingungen, die das Energiefeld der Erde derzeit durchströmen, helfen interessierten Personen ihr Bewusstsein zu dehnen und den Blick auf alles zu weiten. Der Blick in die Weite, auf einen ruhenden Horizont, beruhigt und klärt und nimmt den Fokus vom Klein-Klein des Alltagsleben. Die Ausrichtung auf einen geraden Horizont läßt äußere Wellen sanfter fließen, so dass auch innere Wogen sich glätten und externe Einflüsse weniger mächtig sind. Unsere geistigen Freunde stehen hinter uns, sie legen ihre unsichtbaren jedoch fühlbar samtigen Hände auf unsere Schultern und helfen uns, loszulassen zu üben. Der Aufstiegsprozess der Erde verläuft im kosmischen Plan. Wer loslässt und aufhört sich gegen den Plan der Schöpfung zu stemmen, wird leichter, wird klarer, wird hellsichtiger … und wird reicher im Herzen. Im heiligen Herzen warten Lebensfreude und Glückseligkeit darauf emporgehoben und gelebt zu werden.

15 Tipps um Loslassen zu üben

  • Übe dich darin, deine Vergangenheit loszulassen, denn sie lässt dich nur rückwärtsgewandt leben. Genieße dein Leben im Jetzt!

  • Übe dich darin, deine Ängsten loszulassen, denn wenn du vor etwas Angst hast, wartest du darauf das es so eintritt. Vertraue darauf: Du bist geschützt!

  • Übe dich darin, deine Bedenken loszulassen, denn sie formen deine Zukunft. Lade Glückseligkeit in dein Leben ein!

  • Übe dich darin, äußere Einflüsse loszulassen, denn sie manipulieren deine Wahrnehmung. Fühle statt zu denken!

  • Übe dich darin, Sorgen um deinen Körper und um dein Leben loszulassen, denn sie verleihen Systemen und Personen Macht über dich. Lebe selbstbestimmt und dich selbstliebend!

  • Übe dich darin, von Bewertungen loszulassen, denn sie binden deine Lebenskräfte. Sei neutral und ausgeglichen!

  • Übe dich darin, überholte zwischenmenschliche Verbindungen loszulassen, denn sie behindern deine persönliche Entfaltung. Strebe nach Freiheit!

  • Übe dich darin, Zweifel loszulassen, denn Pessimismus ist die Attitüde deines Verstandes und Egos. Vertraue der Stimme deines Herzens!

  • Übe dich darin, die Furcht etwas zu verlieren loszulassen, denn Furcht trübt jeden Lebenstag. Lebe im Sonnenschein!

  • Übe dich darin, alle Erwartungen loszulassen, denn sie erschaffen selbst kreierte Enttäuschungen. Schwebe in Leichtigkeit!

  • Übe dich darin, Pflichten loszulassen, denn sie verhindern Inspiration und Kreativität. Öffne dich für Ungeahntes und Neues!

  • Übe dich darin, deine bisherigen Erfahrungen loszulassen, denn nur dann werden sie Teil der Akasha Chronik der Schöpfung und stehen allen Wesen als Wissensschatz zur Verfügung. Teile in Dankbarkeit!

  • Übe dich darin, von ausschließlich feststofflicher Ausrichtung und Lebensweise loszulassen, denn dies schränkt deine Möglichkeiten ein. Erspüre die Welt der Feinstofflichkeit!

  • Übe dich darin, dein jetziges irdisches Leben loszulassen, denn es ist nicht das einzige, das deine Seele lebt. Stärke dein Urvertrauen!

  • Übe dich darin, dein Sein wahrhaftig und allumfassend zu fühlen. Lebe aus deinem Herzen und teile Licht und Liebe mit deiner Mitwelt!

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE


BLOG GRATIS ABONNIEREN

Channeling: Corona-Impfung ja oder nein?

Es gibt viele, viele Ansichten und Informationen über Corona-Impfungen wie es Blätter an einem Baum im Urwald gibt. Das macht es schwierig den Stamm des Baumes zu erkennen und eine Meinung zu bilden bzw. persönliche Entscheidung zu treffen. Impfung ja oder nein? Und wenn, dann wieoder was? Diese Fragen und permanenten Abwägungen, alle Pro und Contra hatte ich auch im Kopf, bis mich meine feinstofflichen Freunde liebevoll an beiden Schultern berührten und um ein Gespräch baten … denn ich hatte, wie vermutlich alle Menschen momentan, versucht den Zwiespalt nur mit dem Verstand zu lösen, statt mit meinem Herzen treffen und im Einklang mit den uns zur Verfügung stehenden Helfern aus höheren Dimensionen. Das Gespräch war sehr erleuchtend und ich fühle mich in meinem Weg der feinstofflichen Spiritualität erneut gestärkt und wunderbar getragen.

Hier nun das, was mir vermittelt wurde verbunden mit der Bitte, dieses Channeling an alle Interessierten weiterzuleiten:

„Wir sehen euch, wir sind mit euch, wie stehen bereit mit Rat und Hilfe. Die Situation auf der Erde scheint derzeit unübersichtlich aus menschlicher Perspektive. Die Zeit des Wandels, den ihr gerade erlebt, ist intensiv, aber ihr, die ihr euch bereits auf den Weg gemacht habt, seid gut gewappnet, auch wenn euch dies manchmal nicht so vorkommt. Es gibt so viele Realitäten wie es Seelen auf der Erde gibt, denn jede Seele erschafft sich ihre eigene Realität. Das ergibt eine bunte und durchaus schöpferische Vielfalt und dies ist so gewollt von der Urquelle. Nun, auch aus unsere Sicht gibt es einiges zusagen über den Ursprung des Covid-Corona-Virus, jedoch löst dies euer Dilemma nicht. Jede Entscheidung über Sinn oder Nicht-Sinn der Impfungen gegen diese Erkrankung wird individuell getroffen. Ihr habt einen freien Willen – das ist für die Erdbevölkerung verbrieft im kosmischen Kontext und bleibt bis auf weiteres auch so. Für eure Entscheidung für oder gegen die Impfungen ist euer Verstand derzeit nicht hilfreich, warum also fragt ihr nicht euer heiliges Herz oder höheres Selbst? Ihr wisst doch wie das geht. Öffnet euch und setzt euer Gespür ein, was jetzt in dieser Lage für dich ganz persönlich richtig ist. Der gesellschaftliche Druck und auch der mediale-politische Druck sich impfen zu lassen ist enorm. Manche „müssen“ sich aus beruflichen Gründen impfen lassen, andere fühlen sich älteren Menschen gegenüber verpflichtet, aus Solidarität und Liebe. Dieses Impfthema hat zahlreiche Facetten, die nicht logisch und auch emotional nicht zu erfassen sind ohne – wie ihr Menschen es sagt – „verrückt zu werden“. Zudem kann sich deine Einstellung zum Thema von einem Tag zum anderen wieder ändern … weil du mal wieder mit jemanden darüber diskutiert hast oder neue (wahre oder unwahre) Informationen aufgeschnappt hast. Scheinbar kein Entkommen aus dem Karussell? Doch. Wir empfehlen dir, dich jetzt von allen äußeren Einflüssen zu lösen.

Jetzt, da du dieses Channeling ließt, lege eine Hand auf dein Herz. Verbinde dich mit der feinstofflichen Welt, mit uns, mit deinen Engel und spüre, was für dich passend im Kontext deiner Lebensumstände ist. Auf diese Weise – mit der Hand auf deinem Herzen – wirst du sofort ein Antwort, ein klares Ja oder Nein zur Impfung für dich spüren. Fühle statt zu denken und zweifele nicht an der Antwort: Hinterfrage die Antwort nicht, denn das ist dann nicht mehr dein Herz das spricht, sondern dein Verstand. Die Antwort deines Herzens gilt nur für dich. Andere Personen sollten ebenso auf diese Weise für sich selbst entscheiden.

DIES IST JETZT EINE WICHTIGE AUFGABE FÜR DICH
Setze deine Fähigkeiten ein, die Impfsubstanzen der Welt mit Licht und Liebe zu erfüllen. Deine bewussten hochfrequenten Schwingungen, ausgesendet zu allen Impfdosen der Erde, tragen dazu bei die Substanzen wirklich wirkungsvoll zu machen. Und wenn dein Herz dir ein JA zur Impfung übermittelt hat, dann tust du das genauso bei deinem Impftermin.

  • Verbinde dich mit deinem Engel in der feinstofflichen Dimension und bitte ihn als Impfhelfer an deine Seite.
  • Bitte die Urquelle dich beim Impftermin mit besonders viel goldenem Licht anzureichen.
  • Bitte die Urquelle auch den für dich vorgesehenen Impfstoff in der Spritze für dich mit goldenem Licht anzureichern.
  • Bitte die Urquelle auch deinen irdischen Impfgeber (Arzt, Impfhelfer) mit goldenem Licht zu durchfluten.
  • Bitte deinen Körper den Impfstoff als heilsames Licht und in Liebe anzunehmen.
  • Danke in tiefer Verbundenheit und Liebe.

Mache die bewusst, du bist nicht alleine – wir sind immer für dich da und wir dienen dir jederzeit auf deiner Mission auf Erden, denn du trägst jetzt zum Wandel der Energien bei. Du bist eine Botschafter*in des Lichts im Namen der Urquelle.“

Und genauso mache ich es bei meiner Impfung! Für mehr bewusste Tiefe biete ich am 11. Juli ein Online-Seminar „Spiritueller Umgang mit Corona und Impfung“ an.

SEMINARE


Love and light,
deine Birgit

Lust auf Mittsommer?
Hier gibt es Infos zur Bedeutung und ein Kräuter-Rezept: Mittsommer

Love is in the air 06/2021

Zeitqualität Juni 2021

Die feinstofflichen Helfer lassen uns wissen, dass die Zeitqualität in den nächsten Woche hoch ist, um sich zeitweilig von Aerosolen in der Luft abzuwenden und der Liebe als Heilungsessenz zuzuwenden. Die Pandemie wird bleiben, wird in unterschiedlichen geografischen Regionen immer wieder aufflammen, weil sich das Virus – wie alles Lebende auf der Erde – stets weiterentwickelt. Zur vermutlichen Herkunft des Corona-Virus haben „The Wall Street Journal“ und andere namhafte Zeitungen im Mai neue Informationen veröffentlicht, die auch der geistigen Welt bekannt waren. Der menschliche Verstand möchte immer erforschen, erklären und Resultate fixieren. Aber bringt es uns wirklich weiter, wenn wir wissen, wie und wo das Virus entstanden ist? Macht dieses Wissen wirklich bewusster oder schürt es nur noch mehr Misstrauen innerhalb der Weltgemeinschaft und stärkt solches Wissen dann nicht noch mehr Dunkelheit, die wir derzeit auf Erden erleben? Die Schwingungen der Zeitqualität, die uns in den nächsten Wochen aus feinstofflichen Dimensionen erreichen, unterstützen uns dabei einen neuen Pfad zur Heilung und Weiterentwicklung der Menschheit einzuschlagen: Der Pfad der Lichtliebe.

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Lichtliebe …
ist die Liebe, aus der alle Schöpfung entstanden ist. Es ist die feinstoffliche Energie der Inspiration, Kreation, Gestaltung und Wachstum, die aus der Urquelle entspringt, allzeit fließt und unerschöpflich ist. Lichtliebe ist die Nahrung, die jedem Wesen im Universum zur Verfügung steht – auch jedem Wesen auf Erden. Lichtliebe ist immer vorhanden, auch in Zyklen des Wandels, der Veränderungen, der Fortentwicklungen, in denen die Weltengemeinschaft sich derzeit befindet. Eine neue Ära beginnt, die du mit deinem Sein auf Erden nähren und mitgestalten kannst. Der Webstoff für die Neugestaltung ist Lichtliebe.

Liebesarmut …
ist das, was sehr viele Menschen derzeit auf Erden empfinden, weil sie – wie bereits einige Male im meinem Blog erläutert – die sogenannte irdische Liebe zwischen Menschen für wahre Liebe halten, sie nicht erhalten und nicht erfüllt finden. Materielle Dinge, Konsum, Macht und Geld sind die Ersatzdrogen für Lichtliebe, weil sich die wenigsten Menschen der Existenz dieses Substrat aus der Urquelle bewusst sind oder es nicht zu nutzen wissen. Und weil die Menschen arm an Liebe sind, weil sie darben, kämpfen sie um ihre Vormachtstellung, um ihren Positionen und Ämter, sie kämpfen mit Waffen oder wählen Worte als Waffen, um sich über andere zu stellen.

Deinen Lebenskern …
findest du nicht in äußeren Dingen. Deinen Lebenskern findest du in deinem Herzen, wo dein Seelenplan in Übereinkunft mit der Urquelle verankert ist. Hier findest du die kristalline Struktur, die dir wirklichen Halt und Mut gibt, denn diese, deine innere Struktur, deine kosmische DNA ist aus Lichtliebe erschaffen. Die Zeitqualität im Juni und in den nächsten Wochen ist hilfreich für dich, deine alte Kleidung, dein bisherige Hülle abzustreifen, von der du nur dachtest, sie würde dich schützen. Der wahre Schutz gegen alle Unbilden im Leben (ob klein ob groß, ob regional oder pandemisch) befindet sich auf körperlicher Ebene in deinem heiligen Herzen und auf spiritueller Ebene in der Verbindung zur Urquelle. Dein Körper, als auch dein Geist –und deine Seele ohnehin – sind aus Lichtliebe erschaffen und von dieser heiligen Energie durchdrungen. Du entdeckst diese Lichtliebe in dir und in allem, sobald du dich frei von alten Kleidern und Vorstellungen machst, wie irgendetwas zu sein hat. Die geistigen Helfen lassen dich jetzt wissen, dass alle alten Vorstellungen der Menschheit überholt sind. Eine neue Ära beginnt für Gaia und den Planeten Erde und für die Weltengemeinschaft. Es ist der kosmischen Plan der alles in Liebe vereint, egal wie viel Widerstand die anachronistischen Strukturen der Menschheit dagegen aufbringen.

Deine Transformation …
kannst du verstärken, indem du dich beispielsweise statt auf Aerosole in der Luft auf „Love is in the air“ konzentrierst und in dir kultivierst. Frage dein Herz jeden Morgen beim Aufwachen, was du tun möchtest, um heute Lichtliebe zu dir und zur Schöpfung zu fühlen. Frage dich auch, was du tun kannst, um die Lichtliebe an andere weiterzuleiten. Und abends resümiere, wie oft du an diesem Tag Lichtliebe gefühlt und in die Welt hineingefüttert hast. So transformierst du von einen „ferngesteuerten Roboter“ zu einem glücklichen, licht- und liebevollen Menschen. Nähre dich mit Lichtliebe indem du das Tor in deinem heiligen Herzen durchschreitest und dich auf den Pfad des Bewusstheitswandels begibst. Lehne nichts ab, verurteile oder bevorzuge nichts und niemanden, denn alle und alles ist aus der Urquelle der Schöpfung entstanden und hat ein Recht auf Heilung.

Deine Meditation …

  • Stell dir auf eine Art, die deiner Fantasie entspringt, die Urquelle der Schöpfung vor.
  • Hebe die Arme und bitte darum, dass die Lichtliebe der Urquelle, sich über und in dich ergießt.
  • Wenn du durchtränkt bist mit der Lichtliebe der Urquelle, teile dieses Substrat mit Sternen, Wolken, der Erde, mit Personen, Tieren, Pflanzen, Organisationen, gesellschaftlichen Strukturen, Regionen und Ländern, Völkern.

Deine Affirmation ….
hilft dir, die Wirkung deiner täglichen Meditation mit dem Satz
„Ich bin ein Medium der Lichtliebe.“

Aufrichtigkeit und Ausrichtung 05/2021

Zeitqualität Mai 2021

Die Zeitqualität im Mai unterstützt Klarheit und Aufrichtigkeit, hilft also zu sich selbst ehrlich zu sein und Wahrhaftigkeit im gemeinschaftlichen Feld auszudrücken. Die Schwingungen der Zeitqualität fördern Ehrlichkeit, was jedoch nicht heisst, das diese auch gelebt wird. Unsere Zivilisation durchläuft derzeit eine extreme Phase, in der das Prinzip dieses Trainingsplaneten Erde überdeutlich präsent ist: Dualismus. D.h. Existenz erleben in Gegensätzlichkeit, in Zweiheit, in Polarität. Jede, der derzeit inkarnierten Seele hat sich dazu bereiterklärt die Erfahrungen von Dualität auf Erden zu durchlaufen. Es geht um Polaritäten von metaphorisch Schwarz und Weiß, von Dunkelheit und Licht, von Leid und Freude, von Klarheit und Vernebelung, von Betrug und Aufrichtigkeit, von Krieg und Frieden, von Trauer und Liebe, von Einengung und Freiheit und von Falsch und Richtig. Das Prinzip der Gegensätzlichkeit galt schon immer hier in dieser Weltengemeinschaft … aber nun, in Zeiten der Corona-Pandemie, tritt die Zweiheit und Polarität so offen zu Tage, dass nun die gesamte Zivilisation als auch jedes Individuum Zeichen der Zerrissenheit aufweisen. Die Zeitqualität im Mai bringt Energien zu Erde, die Angebote für jede Frau und jeden Mann sind, um für sich persönlich auf einfache Art und Weise Klarheit und Aufrichtigkeit zu finden und damit das äußere Feld der Zerrissenheit zu heilen.

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

 

Was derzeit im Außen sichtbar wird
Wissen wir momentan, was wahr ist und was nicht? Eher nicht. Die Medien stellen nur Extrakte der Nachrichtenlage dar und verzerren das Gesamtbild. Wissenschaftler stellen Fakten auf die eine oder andere Weise dar. Politiker sind seit Anfang des Jahres dazu übergegangen, sich noch mehr als ohnehin üblich selbst darzustellen, was hauptsächlich mit den Turnusgemäßen Wahlen verknüpft ist. Alle nutzen die Pandemie zum Eigenzweck. Auch Bürger, die sich berufen fühlen, Mitbürger beispielsweise beim Zusammentreffen in Supermärkten „zur Ordnung zu rufen“ um Distanz zu wahren oder ähnliches … auch sie nutzen die Pandemie um über andere zu bestimmen. Andere „rebellieren“ durch Demonstrationen und Versammlungen ohne Mund-Nasen-Schutz und nutzen die Pandemie, um ihr Ego auszuleben. Was, von all diesen Begebenheiten ist richtig und was ist falsch? Wer kann das beurteilen? Ist es nicht vielmehr so – um exemplarisch diese beiden Extremen gegenüberzustellen –, dass es ohne Krieg auch keinen Frieden und ohne Falsch auch kein Richtig gäbe? Muss man sich überhaupt für eine Seite der Polaritäten entscheiden? Nein. Dualismus ist auf Erden ein unabänderliches Prinzip, das von der Schöpfung als solches hier installiert wurde und das jede Seele als Training freiwillig durchläuft … was aber nicht heißt, das man den vorherrschenden Dualismus auch ausleben muss. Dualismus ist ein Angebot, sozusagen ein Programm, nachdem man leben kann oder auch nicht.

Was derzeit in dir sichtbar wird
Du spürst derzeit intensive emotionale Zerrissenheit, mentale Mattigkeit, körperliche Müdigkeit. Alles dies sind Anzeichen für massiven Energieverlust, weil das kollektive, von Dualismus geprägte Energiefeld dir förmlich deine Lebensenergie aussaugt. Und darüberhinaus musst du noch weiter „normal funktionieren“ und dein tägliches Leben bewerkstelligen, was natürlich auch Energie kostet. Kein Wunder, wenn die Puste ausgeht und du entweder in (hoffentlich nicht ausgeführte) Aggression oder offenkundige Resignation verfällst. Oder zwischen beiden Gefühlslagen hin und her wechselst, was auch anstrengend ist. Spür mal in dich hinein – jetzt, mit beiden Händen auf deinem Herzen – und du wirst merken, dass du ganz und gar nicht in deiner Mitte bist, dass du dein Zentrum, deinen Anker verloren hast … und damit auch deine Klarheit und deine liebevolle Ausrichtung. Keine Panik! Hilfe kommt.

Was du jetzt tun kannst
Mach dir bewusst, dass Dualismus hier auf Erden zu erfahren, zu sehen und kennenzulernen nur etwas im Äußeren ist. Du bist nicht verpflichtet, selbst in Polarität zu leben. Das vorherrschende Prinzip der Gegensätzlichkeit muss nicht dein Lebenskonzept oder Lebensstil sein. Du musst dich nicht für die eine oder für die gegensätzlichen Position entscheiden. Du bist, als eine in einem Menschenkörper inkarnierte Seele, mit einem freien Willen ausgestattet, was bedeutet: Du darfst dich auch mittig oder gar nicht positionieren. Du darfst dich für Neutralität und Gelassenheit entscheiden. Atme jetzt mal tief ein und aus und lasse diese wichtige Erkenntnis sacken und wirken.

Was dir derzeit hilft
Kultiviere deine Aufrichtigkeit, deine Klarheit, dir selbst gegenüber. Mache dich frei vom Medienrummel und politischen Positionsgerangel. Entscheide dich gegen Nachrichtenkonsum, besonders abends, da du alle Informationen mit in den Schlaf nimmst, der eigentliche deine regenerierende Ruhephase sein sollte. Spür dich selbst, suche und finde deine Mitte. Richte dich innerlich auf, denn nur du kannst dein Anker, dein Zentrum sein … nichts und niemand im Äußeren kann dich dauerhaft aufrichten oder ausrichten, denn dazu sind die gesellschaftlichen und ökonomischen Strukturen auf Erde inzwischen viel zu marode … oder willst du dich an Baugerüsten festhalten, die zusammenbrechen? Du hast in deinem Körper ein geniales Gerüst, mit dem du dich aufrichten und ausrichten kannst und du verfügst über die Fähigkeit, dich mit deinem Körper und deinem Geist bewusst neutral zu positionieren. So entkommst du dem Gefühl der Zerrissenheit in der Dualität und findest wieder innere Harmonie. Die feinstofflichen Schwingungen der derzeitige Zeitqualität und die feinstofflichen Helfer unterstützen dich, deine Mitte, deine innere Achse zu stärken. Bitte einfach um Hilfe aus der geistigen Welt und nutze das Wunderwerk Wirbelsäule in deinem Körper.

Details zur Bedeutung der Wirbelsäule
https://www.yogaeasy.de/artikel/die-wirbelsaeule-wirbel-fuer-wirbel-erklaert

Visualisiere deine innere Stärke

  • Setze oder lege dich hin.
  • Beobachte deinen atmenden Körper, spüre deine heilige Lebendigkeit.
  • Fühle dein Skelett und konzentriere dich auf deine Wirbelsäule.
  • Die Wirbelsäule ist deine innere körperliche Achse, die deinen Körper zur aufrechten und selbst-ehrlichen Haltung verhilft.
  • Deine Wirbelsäule ist zudem auch ein Zugang zu deinem mentalen Anker und zu deiner emotionalen Mitte.
  • Du hast 24 Wirbel, die aufeinander aufgereiht sind und das Rückenmark schützend umhüllen.
  • Deine Wirbelsäule ist ein Wahrnehmungsorgan, denn durch die Nervenstränge fließen alle Informationen vom Außen in dein Inneres.
  • Bitte darum, dass nun während du sitzt oder liegst, deine Wirbelsäule von feinstofflichen Helfern neu energetisiert wird.
  • Du darfst auch Erzengel Raffael darum bitten, so du das möchtest.
  • Konzentriere dich zuerst auf deinen Lendenwirbelbereich und nimm wahr wie sanft streichende Hände deine 5 Lendenwirbel ausrichten und kleine Energy-Packs zwischen die Wirbel einfügen.
  • Dann geht es weiter nach oben die 12 Brustwirbel hinauf.
  • Schließlich werden die engelhaften Hände deine 7 Halswirbel heilend ausstreichen und mit Energie anreichern.
  • Du spürst, wie deine Wirbelsäule sich aufrichtet, wie dein Rücken durchlässiger und dein Körper größer wirst.
  • Schließlich bitte darum, deinen Kopf zu leeren – vielleicht fühlst du ein Zischen oder spürst, wie der innere Druck im Schädel nachlässt.
  • Und dann visualisiere, wie du stark, aufrecht und aufrichtig, im Sinne von klar und wahrhaftig und ehrlich, wie ein Baum in einer schönen Landschaft mit Hügeln stehst, die das Auf und Ab des Lebens repräsentieren.
  • Richte dich wie ein Baum auf un aus.
  • Du bist verwurzelt in der Erde.
  • Du bist verbunden mit dem Himmel.
  • Du bist stark.
  • Du bist.
BLOG GRATIS ABONNIEREN

Ostara – Zeit der Wiedergeburt 04/2021

Zeitqualität April 2021
Möchtest du etwas in deinem Leben verändern und Neues beginnen? Dann ist jetzt der richtige Moment dafür, denn nun beginnt das neue Jahr. Die energetische Qualität der Zeit richtet sich nicht nach dem irdischen Kalender, der weltweit die Tage, Monate und Jahre zusammenzählt und lediglich die ökonomischen Erträge bilanziert. Das, was die Lebendigkeit der Schöpfung, der Erde, der hiesigen Natur und das Leben der Menschen prägt, sind die feinstofflichen Zyklen, die den Jahreskreis gestalten und die die wahren Rhythmen des Lebens vorgeben. Und nun ist die Zeit der Wiedergeburt, des Neubeginns und Wachstums. Es ist die Zeitqualität der Ostara.

Göttin Ostara
Sie ist eine Gefährtin der Erdenseele Gaia und wird auch die Göttin der Morgenröte genannt. Ihre segensreichen Schwingungen sind im Frühling spürbar, denn sie bringt Licht und damit Wärme auf die Erde, um den eisigen Winden des Winters Einhalt zu gebieten. Ostara schenkt dir und der Natur die Möglichkeit zur Wiedergeburt, zu einem Neustart und fruchtbaren Wachstum. Sie streift durch die Wälder und Felder und segnet das Erdreich. Ihre Helfer sind Elementarwesen wie unter anderem Feen (sie sorgen für Blumen und Blüten), Faune (sie sorgen für Wurzeln und Bäume), Zwerge (sie kümmern sich um fruchtbares Erdreich und Mineralien), Sylphen (sie lassen Wolken und Winde entstehen), Nymphen (sie hegen das lebensspendende Wasser) und Elfen (sie sind die Mittler zwischen Mensch und Natur). Ostara selbst vermag sich in einen Hasen zu verwandeln oder umgibt sich mit ihnen. Dort wo Hasen zu sehen sind, ist auch Ostara … All die Elementarwesen werden nach ihrer Zeit des winterlichen Rückzugs ab Frühlingsbeginn in ihren Zuständigkeitsbereichen wieder rege und aktiv. Für offene, sensibilisierte, wache, suchende Menschen – die durch die Natur streifen und das Erwachen der Natur liebevoll ehren wie dankend wahrnehmen – treten diese Elementarwesen mit Ostara um die Zeit der Tag- und Nachtgleiche sichtbar in Erscheinung. Sie freuen sich über kleine, bunte Geschenke, die ihnen Menschen an magischen Orten wie Baumstümpfen, kleinen Bachquellen oder auf schöne Gesteine legen.

Keltische Traditionen
Der naturgegebene Jahreskreis beginnt neu mit der Tag- und Nachtgleiche am 20. / 21. März – so wurde und wird es in der keltischen Kultur seit zirka 600 Jahren vor Christus gefeiert. Während der Tag- und Nachtgleiche im März sowie im September geht die Sonne präzise im geografischen Osten auf und im Westen unter, weil die Sonne an diesem Tag in exakt senkrechter Ausrichtung über dem Äquator steht (Äquinoktiums). Daher gilt die Tag- und Nachtgleiche für beide Erd-Halbkugeln zum selben Zeitpunkt. Am Wendepunkt im März endet auf der Nordhalbkugel der Winter und die Frühlingszeit beginnt (auf der Südhalbkugel endet der Sommer und der Herbst beginnt. Der Göttin Ostara wurden und werden Frühlingszweige und erste Blumen und – und dies ist der wahre Grund unseres rituellen Handelns dieser Tage – Eier als wertschätzende Gaben gereicht. Mit der Christianisierung und unter päpstlichen Regelungen wurde darauf geachtet, solche heidnischen Bräuche möglichst profund zu tilgen. Das neuzeitliche Kalendarium und die Feierlichkeiten der Kirche wurden kurzerhand zeitlich von den astronomischen Naturzyklen separiert und Feiertage von den natürlichen Phänomenen wie Winter-Sonnenwende, Sommer-Sonnenwende sowie den Tag- und Nachtgleichen getrennt.

Ostern heute
Die Auslöschung des Brauchtums unserer Vorfahren ist „Gottseidank“ nicht gänzlich gelungen, denn mit den Osterfeiertagen, feiern wir nach wie vor die Morgenröte, bitten wir bewusst oder unbewusst die Göttin Ostara um Fruchtbarkeit der Natur, bitten um Wachstum und verehren einen neuen Zyklus der Wiedergeburt … so wie auch Jesus nach seiner Kreuzigung wiedergeboren und als Lichtgestalt auferstanden ist. Bunte Farben entstehen in der Natur und spiegeln sich auf dem Oster-Frühstückstisch. Nester mit bunten Ostereiern werden im Garten, auf Wiesen und im Wald verteilt, um die Göttin Ostara und die Elementarwesen um ihren Segen und um die Unterstützung zum Aufblühen der Natur und um das lebenswichtige Gedeihen der Aussaat zu bitten. Ist die Natur nicht der größte Tempel, ist Mutter Erde nicht unsere Heimat und ihre Seele Gaia nicht die fürsorglichste Mutter, die wir uns wünschen können? Bedürfen solcher Feierlichkeiten der Steinwände einer Kirche und den Reihen aus Holzbänken, auf denen man Andacht halten kann? Wie wäre es im einem Gebet im Freien, das aus tiefer Verbundenheit aus dem Herzen statt aus dem Kopf kommt?

Dein Frühlingsritual

  • Meditiere und verbinde dich über deine Hände auf deinem Herzraum mit dem, was deine Seele ist.
  • Spüre, ob du dein jetziges Leben im Einklang mit deinem Seelenplan lebst.
  • Fühle dein schweres Gepäck, das du bist zum heutigen Tag, bis zum Zeitpunkt deiner jetzigen Meditation angesammelt hast.
  • Pack alles in Form von Steinen in einen Rucksack und gehe imaginär mit diesem Rucksack auf dem Rücken in die Natur.
  • Übergib den Inhalt deines Rucksacks Stein für Stein einem Tal, einem See, einen Steinbruch oder dem Wald.
  • Deine bisherigen Ansammlungen und Erfahrungen dienen nun an anderer Stelle des Universums zu Fortentwicklungen – dafür hast du sie gesammelt: Zur Weitergabe, nicht zum anhaften.
  • Nachdem du dich dankend von deinen bisherigen Lebenserfahrungen gelöst hast, bist du leer und leicht und bereit zu einem Neustart.
  • Du wirst nach diesem Ritual neu geboren, also frage nun dein Herz, frage dein höheres Selbst, was nun für dich wichtig wird.
  • Frage, was es in deinem neuen Leben, das nun beginnt, zu erfahren gilt.
  • Erfühle, was du in deinem neuen Leben verändern wirst.
  • Nun schreibe auf einen Zettel, was du dir für dein jetzt beginnendes neues Leben wünschst und deiner Weiterentwicklung förderlich ist.
  • Falte den Zettel, mit deinem Vornamen und Dank versehen, zusammen.
  • Packe kleine süßen Gaben ein, nimm ein buntes Osterei mit und gehe nun hinaus in die Natur, auf einen realen, wahren Osterspaziergang.
  • Lege deinen Zettel mit den kleinen Geschenken an einen heimeligen Platz ins Unterholz oder in einen hohlen Baum oder unter ein Gebüsch.
  • Schaue mit deinem Herzen und du wirst den richtigen Ort finden.
  • Bitte mit deinen Gaben die Kräfte der Natur, bitte die liebenswerten kleinen Elementarwesen und bitte Ostara mit ihren helfenden Schwingungen deine Neugeburt und dein ehrenvolles Wachstum im Einklang mit der Schöpfung zu unterstützen … und danke mit deiner reinen Liebe.
  • Morgenfrüh wirst du wiedergeboren.

Meine Klangempfehlung zu Ostara, Frühling und Wiedergeburt:

JETZT ERWACHEN


Herzlichen Dank an dich:

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN