Wahr und Unwahr 08/2021

Zeitqualität August 2021

BLOG GRATIS ABONNIEREN               BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Die derzeitige Zeitqualität unterstützt dich bei deiner Suche nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Wahrheit ist das Gegenstück zu Unwahrheit, also Fake-News, Lüge, willentliche Täuschung anderer und damit einhergehende Selbsttäuschung. Für dein Vorankommen auf dem Weg des Bewusstheitswachstums ist Selbsttäuschung sehr verfänglich, denn sich selbst zu belügen stoppt dich auf deinem Weg oder zieht dich sogar von deinem Ziel der inneren Klarheit und Reinheit weg und zurück auf bereits beschrittene Pfade … zurück auf Anfang sozusagen. Wiederkehrende Selbsttäuschung kann der Grund sein, warum du denkst, dich immer und immer wieder im Kreis zu drehen und im Leben nicht vorwärtszukommen. Die Zeitqualität in den nächsten Wochen hilft dir, wachsam zu bleiben, hilft dir dich selbst zu beobachten und der inneren Wahrhaftigkeit konstant näher zu kommen.

Was ist Wahrhaftigkeit?
Wahrhaftigkeit ist ein Zustand, den du erreichen kannst. „Satya“ ist der adäquate Begriff aus der Yogaphilosophie, den der Gelehrte Patanjali bereits zirka 400 vor Christus prägte und uns als weises Erbe und als hilfreiches Gedankengut hinterließ. Patanjali erläutert die Fähigkeit zur Wahrhaftigkeit (und andere Eigenschaften) als unabdingbar für das erfolgreiche Streben nach Verlichtung, nach Bewusstseinssprung, nach Erleuchtung bzw. Erwachen, wie dieser Seinszustand heute genannt wird.

Was ist Wahrheit und was ist Lüge?
Die Wahrheit sagen oder lügen (ob zeitweilig oder permanent) sind Charaktereigenschaften zu denen jeder Mensch fähig ist. Wahrhaftig oder unwahrhaftig zu sein sind Wahlmöglichkeiten – es sind deine Entscheidungen. Allerdings ist es manchmal schwierig, Wahrheit oder Unwahrheit zu erkennen, denn diese dualistische Verhaltensweisen sind mit der evolutionären Menschwerdung entstanden und Menschen wissen sehr wohl darum wie Unwahrheiten zu tarnen sind. Tiere und Pflanzen, Berge, Wasser, Geistwesen oder Engel lügen nicht – sie sind in dem Zustand der Wahrhaftigkeit. Metaphorisch wurde die Entstehung von Wahrheit, von Betrug und Lügen im Kapitel Genesis der Bibel dargestellt. Im Sinne der Institution Kirche ist Eva selbstverständlich dabei die Unehrliche und eine manipulative Schlange verkörpert das Böse. Warum nicht Adam? Die Geschichte von Adam und Eva ist eine erste, eine willkürliche und weitreichende schriftliche Manipulation der Menschheit, die uns bis heute bedauerlicher Weise prägt. Ab wann genau Menschen anfingen sich gegenseitig zu belügen statt ehrlich miteinander zu sein, kann nicht datiert werden. Tatsache ist, dass wir an irgendeinem Abschnitt unserer Erdevolution vom Pfad der Wahrhaftigkeit abgebogen sind und nun – in der neuen Lebensweise des Bewusstheitswandels – versuchen wieder auf den spirituellen Weg der Wahrhaftigkeit zurückzufinden.

Es gibt viele subjektive Wahrheiten
Zurück auf den Weg der Wahrhaftigkeit zu gelangen ist keine einfache Aufgabe, weil es auf Erden offensichtlich so viele subjektive Wahrheiten gibt, wie es Menschen gibt. Zeige zehn Personen den selben Gegenstand und jede wird den Gegenstand anders wahrnehmen und beschreiben. Frage zehn Personen eines Fachbereichs nach Fakten und jede wird die Fakten unterschiedlich interpretieren. Frage zehn Personen nach ihrer Meinung zu einem konkreten Thema und jede wird verschiedene Ansichten haben. Frage zehn Personen nach ihren Emotionen zu einer bestimmten Situation und jede wird konträre Gefühle beschreiben. Dies hängt mit der individuellen Prägung des Verstandes zusammen, dessen Sinnesorgane ab dem Zeitpunkt der Geburt different wahrnehmen und im Gehirn speichern, um aus diesen geprägten Sammlungen zu späteren Zeitpunkten Interpretationen und Projektionen zu entwickeln. Personenbezogen gibt es nie nur eine Wahrheit. Jedes Ego sorgt sozusagen für die jeweils persönliche Wahrheit. Besondere Stolperfallen bilden dabei alle Formen des Selbstbelügens, denn wer sich selbst belügt, muss andere – aufgrund der subjektiven, engmaschigen Wahrnehmung – für alle Geschehnisse verantwortlich machen und Schuldzuweisungen erteilen. Der Zustand der Wahrhaftigkeit ist dagegen objektiv, erhaben und holistisch.

Der Weg vom Ego zurück zur Urliebe
Die feinstofflichen Schwingungen in der nächsten Zeit bietet dir die Möglichkeit, dich selbst intensiver in deinem Verhalten wahrzunehmen. Die tragenden Energien helfen dir nun dabei, zurückzufinden zur Urliebe und helfen dir Distanz zwischen dich und dein alles bestimmendes Ego zu bringen. Denn das Ego eines jeden Menschen ist es, das Personen dazu bringt unwahr zu sein und zu lügen. Aus Geltungsdrang, aus Machthunger oder aus nicht verarbeiteten Traumata und daraus resultierenden Ängsten gepaart mit Rache-, Widerstands und Kampflust. Wer lügt, will dass andere leiden und leidet dabei selbst ohne es zu bemerken. Unwahrheiten können scheinbar banale oder gezielte manipulative Lügen für das Umfeld oder auch Selbstlüge sein. Sich selbst zu belügen ist besonders fatal, weil damit deutlich wird, dass die Fähigkeit zur Selbstreflexion nicht im ausreichenden Maß vorhanden ist. Sich im Spiegel anschauen und erkennen wer du wirklich bist, mit all deinen Unzulänglichkeiten, aber auch all deiner reinen, göttlichen Herkunft, ist eine sehr edle Eigenschaft, die erlangt werden kann, jedoch des täglichen Trainings bedarf.

Was die Weltengemeinschaft derzeit prägt
sind omnipräsente Manipulationen und Lügen, besonders zu Zeiten eines nationales Wahlkampfes, eines pandemischen Notstandes und eines anhaltenden Kampfes um ökonomische oder ideologische Vorherrschaft. Den menschentypischen, bereits seit Jahrhunderte währenden Hang zu Lug und Betrug zu beenden, gelingt wohlgemerkt nicht dadurch, indem wir mit dem Finger auf andere zeigen und sagen „Du bist völlig unglaubwürdig. Du bist ein:e Lügner:in!“. Es ist schlichtweg unehrlich, andere Leute der Unehrlichkeit anzuklagen, solange man selbst nicht im Zustand der Wahrhaftigkeit angekommen ist.

Wie du Wahrhaftigkeit lernen und leben kannst
Wo ist Wahrhaftigkeit zu finden? Nicht im Ego, nicht in Fakten, die der Verstand so oder so auslegen kann. Wahrhaftigkeit ist nur im Herzen zu finden, weil das Heilige Herz die Verbindung zur Urquelle ist, aus der unverfälschte Urliebe, wahre Liebe fließt und dich mit lichtvoller feinstofflicher Energie versorgt. Du brauchst nur danach zu streben, musst motiviert und reflektierend auf die Urquelle zugehen. Dazu brauchst du kein Navi, keine Methode, keine Lehrer:innen oder Führer:in. Bekunde deine Absicht, indem du einfach sagst „Ich möchte und werde im Zustand der Wahrhaftigkeit sein und leben!“ und indem du dich selbst jeden Tag daran erinnerst, das dies dein Herzenswunsch ist.

  • Lege einfach eine Hand auf Herz und fühle statt zu denken.
  • Fühle immer zuerst bevor du etwas denkst oder aussprichst.
  • Fühle, ob deine aktuellen Gedanken und Worte deinem aufbrausenden, subjektiv verletzten Ego entspringen oder ob dein Inneres mit der Reinheit der Urquelle verbunden sind.
  • Je öfter du das machst, desto mehr befreist du dich von Selbstlüge und vom Drang Mitmenschen durch noch so nichtige oder gravierende Lügen zu manipulieren.
  • Je öfter du auf diese Weise fühlend handelst, desto weniger wirst du zudem selbst Opfer von Manipulationen werden.
  • Praktiziere die bewusste Verbindung mit deinem Heilgen Herzen und der Urquelle sooft wie möglich – mit kleinen, scheinbar banalen Dingen und nach und nach mit allen Begebenheiten im Lebensalltag.
  • Mach dir bewusst: Mit innerer Reinheit und Ehrlichkeit trägst du dazu bei, die Menschengemeinschaft vom Gift der Unwahrheit zu befreien.
  • Zögere nicht länger in Selbstehrlichkeit und Wahrhaftigkeit zu leben.
  • Lebe die Wahrheit des heiligen Herzens.
  • Beginne jetzt!

Deine tägliche Affirmation
„Ich strebe nach Wahrhaftigkeit.“

Und so kannst du Loslassen üben: Blog 07/2021

Zeit des Loslassens 07/2021

Zeitqualität Juli 2021

Die Zeitqualität in den nächsten Wochen ist eine gute Zeit zum Loslassen … um loslassen zu üben. Die feinstofflichen Schwingungen, die das Energiefeld der Erde derzeit durchströmen, helfen interessierten Personen ihr Bewusstsein zu dehnen und den Blick auf alles zu weiten. Der Blick in die Weite, auf einen ruhenden Horizont, beruhigt und klärt und nimmt den Fokus vom Klein-Klein des Alltagsleben. Die Ausrichtung auf einen geraden Horizont läßt äußere Wellen sanfter fließen, so dass auch innere Wogen sich glätten und externe Einflüsse weniger mächtig sind. Unsere geistigen Freunde stehen hinter uns, sie legen ihre unsichtbaren jedoch fühlbar samtigen Hände auf unsere Schultern und helfen uns, loszulassen zu üben. Der Aufstiegsprozess der Erde verläuft im kosmischen Plan. Wer loslässt und aufhört sich gegen den Plan der Schöpfung zu stemmen, wird leichter, wird klarer, wird hellsichtiger … und wird reicher im Herzen. Im heiligen Herzen warten Lebensfreude und Glückseligkeit darauf emporgehoben und gelebt zu werden.

15 Tipps um Loslassen zu üben

  • Übe dich darin, deine Vergangenheit loszulassen, denn sie lässt dich nur rückwärtsgewandt leben. Genieße dein Leben im Jetzt!

  • Übe dich darin, deine Ängsten loszulassen, denn wenn du vor etwas Angst hast, wartest du darauf das es so eintritt. Vertraue darauf: Du bist geschützt!

  • Übe dich darin, deine Bedenken loszulassen, denn sie formen deine Zukunft. Lade Glückseligkeit in dein Leben ein!

  • Übe dich darin, äußere Einflüsse loszulassen, denn sie manipulieren deine Wahrnehmung. Fühle statt zu denken!

  • Übe dich darin, Sorgen um deinen Körper und um dein Leben loszulassen, denn sie verleihen Systemen und Personen Macht über dich. Lebe selbstbestimmt und dich selbstliebend!

  • Übe dich darin, von Bewertungen loszulassen, denn sie binden deine Lebenskräfte. Sei neutral und ausgeglichen!

  • Übe dich darin, überholte zwischenmenschliche Verbindungen loszulassen, denn sie behindern deine persönliche Entfaltung. Strebe nach Freiheit!

  • Übe dich darin, Zweifel loszulassen, denn Pessimismus ist die Attitüde deines Verstandes und Egos. Vertraue der Stimme deines Herzens!

  • Übe dich darin, die Furcht etwas zu verlieren loszulassen, denn Furcht trübt jeden Lebenstag. Lebe im Sonnenschein!

  • Übe dich darin, alle Erwartungen loszulassen, denn sie erschaffen selbst kreierte Enttäuschungen. Schwebe in Leichtigkeit!

  • Übe dich darin, Pflichten loszulassen, denn sie verhindern Inspiration und Kreativität. Öffne dich für Ungeahntes und Neues!

  • Übe dich darin, deine bisherigen Erfahrungen loszulassen, denn nur dann werden sie Teil der Akasha Chronik der Schöpfung und stehen allen Wesen als Wissensschatz zur Verfügung. Teile in Dankbarkeit!

  • Übe dich darin, von ausschließlich feststofflicher Ausrichtung und Lebensweise loszulassen, denn dies schränkt deine Möglichkeiten ein. Erspüre die Welt der Feinstofflichkeit!

  • Übe dich darin, dein jetziges irdisches Leben loszulassen, denn es ist nicht das einzige, das deine Seele lebt. Stärke dein Urvertrauen!

  • Übe dich darin, dein Sein wahrhaftig und allumfassend zu fühlen. Lebe aus deinem Herzen und teile Licht und Liebe mit deiner Mitwelt!

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE


BLOG GRATIS ABONNIEREN

Channeling: Corona-Impfung ja oder nein?

Es gibt viele, viele Ansichten und Informationen über Corona-Impfungen wie es Blätter an einem Baum im Urwald gibt. Das macht es schwierig den Stamm des Baumes zu erkennen und eine Meinung zu bilden bzw. persönliche Entscheidung zu treffen. Impfung ja oder nein? Und wenn, dann wieoder was? Diese Fragen und permanenten Abwägungen, alle Pro und Contra hatte ich auch im Kopf, bis mich meine feinstofflichen Freunde liebevoll an beiden Schultern berührten und um ein Gespräch baten … denn ich hatte, wie vermutlich alle Menschen momentan, versucht den Zwiespalt nur mit dem Verstand zu lösen, statt mit meinem Herzen treffen und im Einklang mit den uns zur Verfügung stehenden Helfern aus höheren Dimensionen. Das Gespräch war sehr erleuchtend und ich fühle mich in meinem Weg der feinstofflichen Spiritualität erneut gestärkt und wunderbar getragen.

Hier nun das, was mir vermittelt wurde verbunden mit der Bitte, dieses Channeling an alle Interessierten weiterzuleiten:

„Wir sehen euch, wir sind mit euch, wie stehen bereit mit Rat und Hilfe. Die Situation auf der Erde scheint derzeit unübersichtlich aus menschlicher Perspektive. Die Zeit des Wandels, den ihr gerade erlebt, ist intensiv, aber ihr, die ihr euch bereits auf den Weg gemacht habt, seid gut gewappnet, auch wenn euch dies manchmal nicht so vorkommt. Es gibt so viele Realitäten wie es Seelen auf der Erde gibt, denn jede Seele erschafft sich ihre eigene Realität. Das ergibt eine bunte und durchaus schöpferische Vielfalt und dies ist so gewollt von der Urquelle. Nun, auch aus unsere Sicht gibt es einiges zusagen über den Ursprung des Covid-Corona-Virus, jedoch löst dies euer Dilemma nicht. Jede Entscheidung über Sinn oder Nicht-Sinn der Impfungen gegen diese Erkrankung wird individuell getroffen. Ihr habt einen freien Willen – das ist für die Erdbevölkerung verbrieft im kosmischen Kontext und bleibt bis auf weiteres auch so. Für eure Entscheidung für oder gegen die Impfungen ist euer Verstand derzeit nicht hilfreich, warum also fragt ihr nicht euer heiliges Herz oder höheres Selbst? Ihr wisst doch wie das geht. Öffnet euch und setzt euer Gespür ein, was jetzt in dieser Lage für dich ganz persönlich richtig ist. Der gesellschaftliche Druck und auch der mediale-politische Druck sich impfen zu lassen ist enorm. Manche „müssen“ sich aus beruflichen Gründen impfen lassen, andere fühlen sich älteren Menschen gegenüber verpflichtet, aus Solidarität und Liebe. Dieses Impfthema hat zahlreiche Facetten, die nicht logisch und auch emotional nicht zu erfassen sind ohne – wie ihr Menschen es sagt – „verrückt zu werden“. Zudem kann sich deine Einstellung zum Thema von einem Tag zum anderen wieder ändern … weil du mal wieder mit jemanden darüber diskutiert hast oder neue (wahre oder unwahre) Informationen aufgeschnappt hast. Scheinbar kein Entkommen aus dem Karussell? Doch. Wir empfehlen dir, dich jetzt von allen äußeren Einflüssen zu lösen.

Jetzt, da du dieses Channeling ließt, lege eine Hand auf dein Herz. Verbinde dich mit der feinstofflichen Welt, mit uns, mit deinen Engel und spüre, was für dich passend im Kontext deiner Lebensumstände ist. Auf diese Weise – mit der Hand auf deinem Herzen – wirst du sofort ein Antwort, ein klares Ja oder Nein zur Impfung für dich spüren. Fühle statt zu denken und zweifele nicht an der Antwort: Hinterfrage die Antwort nicht, denn das ist dann nicht mehr dein Herz das spricht, sondern dein Verstand. Die Antwort deines Herzens gilt nur für dich. Andere Personen sollten ebenso auf diese Weise für sich selbst entscheiden.

DIES IST JETZT EINE WICHTIGE AUFGABE FÜR DICH
Setze deine Fähigkeiten ein, die Impfsubstanzen der Welt mit Licht und Liebe zu erfüllen. Deine bewussten hochfrequenten Schwingungen, ausgesendet zu allen Impfdosen der Erde, tragen dazu bei die Substanzen wirklich wirkungsvoll zu machen. Und wenn dein Herz dir ein JA zur Impfung übermittelt hat, dann tust du das genauso bei deinem Impftermin.

  • Verbinde dich mit deinem Engel in der feinstofflichen Dimension und bitte ihn als Impfhelfer an deine Seite.
  • Bitte die Urquelle dich beim Impftermin mit besonders viel goldenem Licht anzureichen.
  • Bitte die Urquelle auch den für dich vorgesehenen Impfstoff in der Spritze für dich mit goldenem Licht anzureichern.
  • Bitte die Urquelle auch deinen irdischen Impfgeber (Arzt, Impfhelfer) mit goldenem Licht zu durchfluten.
  • Bitte deinen Körper den Impfstoff als heilsames Licht und in Liebe anzunehmen.
  • Danke in tiefer Verbundenheit und Liebe.

Mache die bewusst, du bist nicht alleine – wir sind immer für dich da und wir dienen dir jederzeit auf deiner Mission auf Erden, denn du trägst jetzt zum Wandel der Energien bei. Du bist eine Botschafter*in des Lichts im Namen der Urquelle.“

Und genauso mache ich es bei meiner Impfung! Für mehr bewusste Tiefe biete ich am 11. Juli ein Online-Seminar „Spiritueller Umgang mit Corona und Impfung“ an.

SEMINARE


Love and light,
deine Birgit

Lust auf Mittsommer?
Hier gibt es Infos zur Bedeutung und ein Kräuter-Rezept: Mittsommer

Love is in the air 06/2021

Zeitqualität Juni 2021

Die feinstofflichen Helfer lassen uns wissen, dass die Zeitqualität in den nächsten Woche hoch ist, um sich zeitweilig von Aerosolen in der Luft abzuwenden und der Liebe als Heilungsessenz zuzuwenden. Die Pandemie wird bleiben, wird in unterschiedlichen geografischen Regionen immer wieder aufflammen, weil sich das Virus – wie alles Lebende auf der Erde – stets weiterentwickelt. Zur vermutlichen Herkunft des Corona-Virus haben „The Wall Street Journal“ und andere namhafte Zeitungen im Mai neue Informationen veröffentlicht, die auch der geistigen Welt bekannt waren. Der menschliche Verstand möchte immer erforschen, erklären und Resultate fixieren. Aber bringt es uns wirklich weiter, wenn wir wissen, wie und wo das Virus entstanden ist? Macht dieses Wissen wirklich bewusster oder schürt es nur noch mehr Misstrauen innerhalb der Weltgemeinschaft und stärkt solches Wissen dann nicht noch mehr Dunkelheit, die wir derzeit auf Erden erleben? Die Schwingungen der Zeitqualität, die uns in den nächsten Wochen aus feinstofflichen Dimensionen erreichen, unterstützen uns dabei einen neuen Pfad zur Heilung und Weiterentwicklung der Menschheit einzuschlagen: Der Pfad der Lichtliebe.

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Lichtliebe …
ist die Liebe, aus der alle Schöpfung entstanden ist. Es ist die feinstoffliche Energie der Inspiration, Kreation, Gestaltung und Wachstum, die aus der Urquelle entspringt, allzeit fließt und unerschöpflich ist. Lichtliebe ist die Nahrung, die jedem Wesen im Universum zur Verfügung steht – auch jedem Wesen auf Erden. Lichtliebe ist immer vorhanden, auch in Zyklen des Wandels, der Veränderungen, der Fortentwicklungen, in denen die Weltengemeinschaft sich derzeit befindet. Eine neue Ära beginnt, die du mit deinem Sein auf Erden nähren und mitgestalten kannst. Der Webstoff für die Neugestaltung ist Lichtliebe.

Liebesarmut …
ist das, was sehr viele Menschen derzeit auf Erden empfinden, weil sie – wie bereits einige Male im meinem Blog erläutert – die sogenannte irdische Liebe zwischen Menschen für wahre Liebe halten, sie nicht erhalten und nicht erfüllt finden. Materielle Dinge, Konsum, Macht und Geld sind die Ersatzdrogen für Lichtliebe, weil sich die wenigsten Menschen der Existenz dieses Substrat aus der Urquelle bewusst sind oder es nicht zu nutzen wissen. Und weil die Menschen arm an Liebe sind, weil sie darben, kämpfen sie um ihre Vormachtstellung, um ihren Positionen und Ämter, sie kämpfen mit Waffen oder wählen Worte als Waffen, um sich über andere zu stellen.

Deinen Lebenskern …
findest du nicht in äußeren Dingen. Deinen Lebenskern findest du in deinem Herzen, wo dein Seelenplan in Übereinkunft mit der Urquelle verankert ist. Hier findest du die kristalline Struktur, die dir wirklichen Halt und Mut gibt, denn diese, deine innere Struktur, deine kosmische DNA ist aus Lichtliebe erschaffen. Die Zeitqualität im Juni und in den nächsten Wochen ist hilfreich für dich, deine alte Kleidung, dein bisherige Hülle abzustreifen, von der du nur dachtest, sie würde dich schützen. Der wahre Schutz gegen alle Unbilden im Leben (ob klein ob groß, ob regional oder pandemisch) befindet sich auf körperlicher Ebene in deinem heiligen Herzen und auf spiritueller Ebene in der Verbindung zur Urquelle. Dein Körper, als auch dein Geist –und deine Seele ohnehin – sind aus Lichtliebe erschaffen und von dieser heiligen Energie durchdrungen. Du entdeckst diese Lichtliebe in dir und in allem, sobald du dich frei von alten Kleidern und Vorstellungen machst, wie irgendetwas zu sein hat. Die geistigen Helfen lassen dich jetzt wissen, dass alle alten Vorstellungen der Menschheit überholt sind. Eine neue Ära beginnt für Gaia und den Planeten Erde und für die Weltengemeinschaft. Es ist der kosmischen Plan der alles in Liebe vereint, egal wie viel Widerstand die anachronistischen Strukturen der Menschheit dagegen aufbringen.

Deine Transformation …
kannst du verstärken, indem du dich beispielsweise statt auf Aerosole in der Luft auf „Love is in the air“ konzentrierst und in dir kultivierst. Frage dein Herz jeden Morgen beim Aufwachen, was du tun möchtest, um heute Lichtliebe zu dir und zur Schöpfung zu fühlen. Frage dich auch, was du tun kannst, um die Lichtliebe an andere weiterzuleiten. Und abends resümiere, wie oft du an diesem Tag Lichtliebe gefühlt und in die Welt hineingefüttert hast. So transformierst du von einen „ferngesteuerten Roboter“ zu einem glücklichen, licht- und liebevollen Menschen. Nähre dich mit Lichtliebe indem du das Tor in deinem heiligen Herzen durchschreitest und dich auf den Pfad des Bewusstheitswandels begibst. Lehne nichts ab, verurteile oder bevorzuge nichts und niemanden, denn alle und alles ist aus der Urquelle der Schöpfung entstanden und hat ein Recht auf Heilung.

Deine Meditation …

  • Stell dir auf eine Art, die deiner Fantasie entspringt, die Urquelle der Schöpfung vor.
  • Hebe die Arme und bitte darum, dass die Lichtliebe der Urquelle, sich über und in dich ergießt.
  • Wenn du durchtränkt bist mit der Lichtliebe der Urquelle, teile dieses Substrat mit Sternen, Wolken, der Erde, mit Personen, Tieren, Pflanzen, Organisationen, gesellschaftlichen Strukturen, Regionen und Ländern, Völkern.

Deine Affirmation ….
hilft dir, die Wirkung deiner täglichen Meditation mit dem Satz
„Ich bin ein Medium der Lichtliebe.“

Aufrichtigkeit und Ausrichtung 05/2021

Zeitqualität Mai 2021

Die Zeitqualität im Mai unterstützt Klarheit und Aufrichtigkeit, hilft also zu sich selbst ehrlich zu sein und Wahrhaftigkeit im gemeinschaftlichen Feld auszudrücken. Die Schwingungen der Zeitqualität fördern Ehrlichkeit, was jedoch nicht heisst, das diese auch gelebt wird. Unsere Zivilisation durchläuft derzeit eine extreme Phase, in der das Prinzip dieses Trainingsplaneten Erde überdeutlich präsent ist: Dualismus. D.h. Existenz erleben in Gegensätzlichkeit, in Zweiheit, in Polarität. Jede, der derzeit inkarnierten Seele hat sich dazu bereiterklärt die Erfahrungen von Dualität auf Erden zu durchlaufen. Es geht um Polaritäten von metaphorisch Schwarz und Weiß, von Dunkelheit und Licht, von Leid und Freude, von Klarheit und Vernebelung, von Betrug und Aufrichtigkeit, von Krieg und Frieden, von Trauer und Liebe, von Einengung und Freiheit und von Falsch und Richtig. Das Prinzip der Gegensätzlichkeit galt schon immer hier in dieser Weltengemeinschaft … aber nun, in Zeiten der Corona-Pandemie, tritt die Zweiheit und Polarität so offen zu Tage, dass nun die gesamte Zivilisation als auch jedes Individuum Zeichen der Zerrissenheit aufweisen. Die Zeitqualität im Mai bringt Energien zu Erde, die Angebote für jede Frau und jeden Mann sind, um für sich persönlich auf einfache Art und Weise Klarheit und Aufrichtigkeit zu finden und damit das äußere Feld der Zerrissenheit zu heilen.

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

 

Was derzeit im Außen sichtbar wird
Wissen wir momentan, was wahr ist und was nicht? Eher nicht. Die Medien stellen nur Extrakte der Nachrichtenlage dar und verzerren das Gesamtbild. Wissenschaftler stellen Fakten auf die eine oder andere Weise dar. Politiker sind seit Anfang des Jahres dazu übergegangen, sich noch mehr als ohnehin üblich selbst darzustellen, was hauptsächlich mit den Turnusgemäßen Wahlen verknüpft ist. Alle nutzen die Pandemie zum Eigenzweck. Auch Bürger, die sich berufen fühlen, Mitbürger beispielsweise beim Zusammentreffen in Supermärkten „zur Ordnung zu rufen“ um Distanz zu wahren oder ähnliches … auch sie nutzen die Pandemie um über andere zu bestimmen. Andere „rebellieren“ durch Demonstrationen und Versammlungen ohne Mund-Nasen-Schutz und nutzen die Pandemie, um ihr Ego auszuleben. Was, von all diesen Begebenheiten ist richtig und was ist falsch? Wer kann das beurteilen? Ist es nicht vielmehr so – um exemplarisch diese beiden Extremen gegenüberzustellen –, dass es ohne Krieg auch keinen Frieden und ohne Falsch auch kein Richtig gäbe? Muss man sich überhaupt für eine Seite der Polaritäten entscheiden? Nein. Dualismus ist auf Erden ein unabänderliches Prinzip, das von der Schöpfung als solches hier installiert wurde und das jede Seele als Training freiwillig durchläuft … was aber nicht heißt, das man den vorherrschenden Dualismus auch ausleben muss. Dualismus ist ein Angebot, sozusagen ein Programm, nachdem man leben kann oder auch nicht.

Was derzeit in dir sichtbar wird
Du spürst derzeit intensive emotionale Zerrissenheit, mentale Mattigkeit, körperliche Müdigkeit. Alles dies sind Anzeichen für massiven Energieverlust, weil das kollektive, von Dualismus geprägte Energiefeld dir förmlich deine Lebensenergie aussaugt. Und darüberhinaus musst du noch weiter „normal funktionieren“ und dein tägliches Leben bewerkstelligen, was natürlich auch Energie kostet. Kein Wunder, wenn die Puste ausgeht und du entweder in (hoffentlich nicht ausgeführte) Aggression oder offenkundige Resignation verfällst. Oder zwischen beiden Gefühlslagen hin und her wechselst, was auch anstrengend ist. Spür mal in dich hinein – jetzt, mit beiden Händen auf deinem Herzen – und du wirst merken, dass du ganz und gar nicht in deiner Mitte bist, dass du dein Zentrum, deinen Anker verloren hast … und damit auch deine Klarheit und deine liebevolle Ausrichtung. Keine Panik! Hilfe kommt.

Was du jetzt tun kannst
Mach dir bewusst, dass Dualismus hier auf Erden zu erfahren, zu sehen und kennenzulernen nur etwas im Äußeren ist. Du bist nicht verpflichtet, selbst in Polarität zu leben. Das vorherrschende Prinzip der Gegensätzlichkeit muss nicht dein Lebenskonzept oder Lebensstil sein. Du musst dich nicht für die eine oder für die gegensätzlichen Position entscheiden. Du bist, als eine in einem Menschenkörper inkarnierte Seele, mit einem freien Willen ausgestattet, was bedeutet: Du darfst dich auch mittig oder gar nicht positionieren. Du darfst dich für Neutralität und Gelassenheit entscheiden. Atme jetzt mal tief ein und aus und lasse diese wichtige Erkenntnis sacken und wirken.

Was dir derzeit hilft
Kultiviere deine Aufrichtigkeit, deine Klarheit, dir selbst gegenüber. Mache dich frei vom Medienrummel und politischen Positionsgerangel. Entscheide dich gegen Nachrichtenkonsum, besonders abends, da du alle Informationen mit in den Schlaf nimmst, der eigentliche deine regenerierende Ruhephase sein sollte. Spür dich selbst, suche und finde deine Mitte. Richte dich innerlich auf, denn nur du kannst dein Anker, dein Zentrum sein … nichts und niemand im Äußeren kann dich dauerhaft aufrichten oder ausrichten, denn dazu sind die gesellschaftlichen und ökonomischen Strukturen auf Erde inzwischen viel zu marode … oder willst du dich an Baugerüsten festhalten, die zusammenbrechen? Du hast in deinem Körper ein geniales Gerüst, mit dem du dich aufrichten und ausrichten kannst und du verfügst über die Fähigkeit, dich mit deinem Körper und deinem Geist bewusst neutral zu positionieren. So entkommst du dem Gefühl der Zerrissenheit in der Dualität und findest wieder innere Harmonie. Die feinstofflichen Schwingungen der derzeitige Zeitqualität und die feinstofflichen Helfer unterstützen dich, deine Mitte, deine innere Achse zu stärken. Bitte einfach um Hilfe aus der geistigen Welt und nutze das Wunderwerk Wirbelsäule in deinem Körper.

Details zur Bedeutung der Wirbelsäule
https://www.yogaeasy.de/artikel/die-wirbelsaeule-wirbel-fuer-wirbel-erklaert

Visualisiere deine innere Stärke

  • Setze oder lege dich hin.
  • Beobachte deinen atmenden Körper, spüre deine heilige Lebendigkeit.
  • Fühle dein Skelett und konzentriere dich auf deine Wirbelsäule.
  • Die Wirbelsäule ist deine innere körperliche Achse, die deinen Körper zur aufrechten und selbst-ehrlichen Haltung verhilft.
  • Deine Wirbelsäule ist zudem auch ein Zugang zu deinem mentalen Anker und zu deiner emotionalen Mitte.
  • Du hast 24 Wirbel, die aufeinander aufgereiht sind und das Rückenmark schützend umhüllen.
  • Deine Wirbelsäule ist ein Wahrnehmungsorgan, denn durch die Nervenstränge fließen alle Informationen vom Außen in dein Inneres.
  • Bitte darum, dass nun während du sitzt oder liegst, deine Wirbelsäule von feinstofflichen Helfern neu energetisiert wird.
  • Du darfst auch Erzengel Raffael darum bitten, so du das möchtest.
  • Konzentriere dich zuerst auf deinen Lendenwirbelbereich und nimm wahr wie sanft streichende Hände deine 5 Lendenwirbel ausrichten und kleine Energy-Packs zwischen die Wirbel einfügen.
  • Dann geht es weiter nach oben die 12 Brustwirbel hinauf.
  • Schließlich werden die engelhaften Hände deine 7 Halswirbel heilend ausstreichen und mit Energie anreichern.
  • Du spürst, wie deine Wirbelsäule sich aufrichtet, wie dein Rücken durchlässiger und dein Körper größer wirst.
  • Schließlich bitte darum, deinen Kopf zu leeren – vielleicht fühlst du ein Zischen oder spürst, wie der innere Druck im Schädel nachlässt.
  • Und dann visualisiere, wie du stark, aufrecht und aufrichtig, im Sinne von klar und wahrhaftig und ehrlich, wie ein Baum in einer schönen Landschaft mit Hügeln stehst, die das Auf und Ab des Lebens repräsentieren.
  • Richte dich wie ein Baum auf un aus.
  • Du bist verwurzelt in der Erde.
  • Du bist verbunden mit dem Himmel.
  • Du bist stark.
  • Du bist.
BLOG GRATIS ABONNIEREN

Ostara – Zeit der Wiedergeburt 04/2021

Zeitqualität April 2021
Möchtest du etwas in deinem Leben verändern und Neues beginnen? Dann ist jetzt der richtige Moment dafür, denn nun beginnt das neue Jahr. Die energetische Qualität der Zeit richtet sich nicht nach dem irdischen Kalender, der weltweit die Tage, Monate und Jahre zusammenzählt und lediglich die ökonomischen Erträge bilanziert. Das, was die Lebendigkeit der Schöpfung, der Erde, der hiesigen Natur und das Leben der Menschen prägt, sind die feinstofflichen Zyklen, die den Jahreskreis gestalten und die die wahren Rhythmen des Lebens vorgeben. Und nun ist die Zeit der Wiedergeburt, des Neubeginns und Wachstums. Es ist die Zeitqualität der Ostara.

Göttin Ostara
Sie ist eine Gefährtin der Erdenseele Gaia und wird auch die Göttin der Morgenröte genannt. Ihre segensreichen Schwingungen sind im Frühling spürbar, denn sie bringt Licht und damit Wärme auf die Erde, um den eisigen Winden des Winters Einhalt zu gebieten. Ostara schenkt dir und der Natur die Möglichkeit zur Wiedergeburt, zu einem Neustart und fruchtbaren Wachstum. Sie streift durch die Wälder und Felder und segnet das Erdreich. Ihre Helfer sind Elementarwesen wie unter anderem Feen (sie sorgen für Blumen und Blüten), Faune (sie sorgen für Wurzeln und Bäume), Zwerge (sie kümmern sich um fruchtbares Erdreich und Mineralien), Sylphen (sie lassen Wolken und Winde entstehen), Nymphen (sie hegen das lebensspendende Wasser) und Elfen (sie sind die Mittler zwischen Mensch und Natur). Ostara selbst vermag sich in einen Hasen zu verwandeln oder umgibt sich mit ihnen. Dort wo Hasen zu sehen sind, ist auch Ostara … All die Elementarwesen werden nach ihrer Zeit des winterlichen Rückzugs ab Frühlingsbeginn in ihren Zuständigkeitsbereichen wieder rege und aktiv. Für offene, sensibilisierte, wache, suchende Menschen – die durch die Natur streifen und das Erwachen der Natur liebevoll ehren wie dankend wahrnehmen – treten diese Elementarwesen mit Ostara um die Zeit der Tag- und Nachtgleiche sichtbar in Erscheinung. Sie freuen sich über kleine, bunte Geschenke, die ihnen Menschen an magischen Orten wie Baumstümpfen, kleinen Bachquellen oder auf schöne Gesteine legen.

Keltische Traditionen
Der naturgegebene Jahreskreis beginnt neu mit der Tag- und Nachtgleiche am 20. / 21. März – so wurde und wird es in der keltischen Kultur seit zirka 600 Jahren vor Christus gefeiert. Während der Tag- und Nachtgleiche im März sowie im September geht die Sonne präzise im geografischen Osten auf und im Westen unter, weil die Sonne an diesem Tag in exakt senkrechter Ausrichtung über dem Äquator steht (Äquinoktiums). Daher gilt die Tag- und Nachtgleiche für beide Erd-Halbkugeln zum selben Zeitpunkt. Am Wendepunkt im März endet auf der Nordhalbkugel der Winter und die Frühlingszeit beginnt (auf der Südhalbkugel endet der Sommer und der Herbst beginnt. Der Göttin Ostara wurden und werden Frühlingszweige und erste Blumen und – und dies ist der wahre Grund unseres rituellen Handelns dieser Tage – Eier als wertschätzende Gaben gereicht. Mit der Christianisierung und unter päpstlichen Regelungen wurde darauf geachtet, solche heidnischen Bräuche möglichst profund zu tilgen. Das neuzeitliche Kalendarium und die Feierlichkeiten der Kirche wurden kurzerhand zeitlich von den astronomischen Naturzyklen separiert und Feiertage von den natürlichen Phänomenen wie Winter-Sonnenwende, Sommer-Sonnenwende sowie den Tag- und Nachtgleichen getrennt.

Ostern heute
Die Auslöschung des Brauchtums unserer Vorfahren ist „Gottseidank“ nicht gänzlich gelungen, denn mit den Osterfeiertagen, feiern wir nach wie vor die Morgenröte, bitten wir bewusst oder unbewusst die Göttin Ostara um Fruchtbarkeit der Natur, bitten um Wachstum und verehren einen neuen Zyklus der Wiedergeburt … so wie auch Jesus nach seiner Kreuzigung wiedergeboren und als Lichtgestalt auferstanden ist. Bunte Farben entstehen in der Natur und spiegeln sich auf dem Oster-Frühstückstisch. Nester mit bunten Ostereiern werden im Garten, auf Wiesen und im Wald verteilt, um die Göttin Ostara und die Elementarwesen um ihren Segen und um die Unterstützung zum Aufblühen der Natur und um das lebenswichtige Gedeihen der Aussaat zu bitten. Ist die Natur nicht der größte Tempel, ist Mutter Erde nicht unsere Heimat und ihre Seele Gaia nicht die fürsorglichste Mutter, die wir uns wünschen können? Bedürfen solcher Feierlichkeiten der Steinwände einer Kirche und den Reihen aus Holzbänken, auf denen man Andacht halten kann? Wie wäre es im einem Gebet im Freien, das aus tiefer Verbundenheit aus dem Herzen statt aus dem Kopf kommt?

Dein Frühlingsritual

  • Meditiere und verbinde dich über deine Hände auf deinem Herzraum mit dem, was deine Seele ist.
  • Spüre, ob du dein jetziges Leben im Einklang mit deinem Seelenplan lebst.
  • Fühle dein schweres Gepäck, das du bist zum heutigen Tag, bis zum Zeitpunkt deiner jetzigen Meditation angesammelt hast.
  • Pack alles in Form von Steinen in einen Rucksack und gehe imaginär mit diesem Rucksack auf dem Rücken in die Natur.
  • Übergib den Inhalt deines Rucksacks Stein für Stein einem Tal, einem See, einen Steinbruch oder dem Wald.
  • Deine bisherigen Ansammlungen und Erfahrungen dienen nun an anderer Stelle des Universums zu Fortentwicklungen – dafür hast du sie gesammelt: Zur Weitergabe, nicht zum anhaften.
  • Nachdem du dich dankend von deinen bisherigen Lebenserfahrungen gelöst hast, bist du leer und leicht und bereit zu einem Neustart.
  • Du wirst nach diesem Ritual neu geboren, also frage nun dein Herz, frage dein höheres Selbst, was nun für dich wichtig wird.
  • Frage, was es in deinem neuen Leben, das nun beginnt, zu erfahren gilt.
  • Erfühle, was du in deinem neuen Leben verändern wirst.
  • Nun schreibe auf einen Zettel, was du dir für dein jetzt beginnendes neues Leben wünschst und deiner Weiterentwicklung förderlich ist.
  • Falte den Zettel, mit deinem Vornamen und Dank versehen, zusammen.
  • Packe kleine süßen Gaben ein, nimm ein buntes Osterei mit und gehe nun hinaus in die Natur, auf einen realen, wahren Osterspaziergang.
  • Lege deinen Zettel mit den kleinen Geschenken an einen heimeligen Platz ins Unterholz oder in einen hohlen Baum oder unter ein Gebüsch.
  • Schaue mit deinem Herzen und du wirst den richtigen Ort finden.
  • Bitte mit deinen Gaben die Kräfte der Natur, bitte die liebenswerten kleinen Elementarwesen und bitte Ostara mit ihren helfenden Schwingungen deine Neugeburt und dein ehrenvolles Wachstum im Einklang mit der Schöpfung zu unterstützen … und danke mit deiner reinen Liebe.
  • Morgenfrüh wirst du wiedergeboren.

Meine Klangempfehlung zu Ostara, Frühling und Wiedergeburt:

JETZT ERWACHEN


Herzlichen Dank an dich:

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Masken + Maskierungen 03/2021

Zeitqualität März 2021

Allmählich lichten sich die Nebel, in denen die Veränderung der Erde bisher noch verhüllt wurden. Neue Blüten erblühen und mehr und mehr wird sichtbar, dass anstehende Änderungen schon über einen längeren Zeitraum eingeleitet wurden und nun die Erde, der Planet, sich wahrlich wandelt. Es ist nicht mehr die Zeit der Menschen – jetzt beginnt die Zeit der Erde. Viele Leute denken immer noch, eines Tages wird alles wieder „normal“ sein, aber wie könnte dies sein, während die Erde ich häutet und wandelt, weil ihre Zeit des Aufstiegs in ein höheres Schwingungsfeld gekommen ist? Wie kann ein Leben wieder „normal“ sein unter solchen überdimensionalen Veränderungen? Der große Planet Erde bestimmt die Lebensbedingungen der Menschen – nicht umgekehrt. Lange genug haben die Menschen innere Masken getragen, so getan als sorgten sie für einander und sorgten für die Natur der Erde, den Heimatplaneten. Lange, lange Zeit sagten die Menschen, sie wollen miteinander koexistieren und taten maskiert gegenteiliges. Nun sind die Masken sogar äußerlich sichtbar und weiterhin werden Versuche unternommen, unter diesen Masken immer noch die Strukturen der Vergangenheit aufrecht zu erhalten. Größer, schneller, gieriger und damit einhergehendes aussaugen von Mitmenschen und Umwelt sind nun passé. Wer an alten Strukturen weiter festhalten will, wird demaskiert. Viele Dinge und Normen entstanden anno dazumal, sind aber jetzt nicht mehr zeitadäquat, nicht mehr zielführend und schlichtweg ungültig. Die jetzige Zeitqualität macht deutlich, das Vergangenes vergangen ist, das „normal“ nicht existiert und das jetzt Prozesse von Gremien der Schöpfung für die Erde initiiert wurden, die für die Menschheit unabänderlich sind. Die Macht war nie mit den Menschen – sie dachten es nur.

Dafür bist du hier
Du – wir alle – wussten, das der Wandel nahe und nötig ist. Das der Wandel durch einen Virus wie ein Turbo initiiert wird, ahnte niemand. Ist die Pandemie vielleicht ein Versuch des Lebewesens Erde, ihren Planetenkörper vom Virus Mensch zu befreien? Ist es ein Selbstheilungsprozess der Erde, um wieder frei atmen zu können und sich ohne altes Gepäck in höher schwingende Dimensionen aufzumachen? Du, deine Seele, wusstest von den anstehenden Veränderung der Erde, bevor du hier geboren wurdest. Du bist ein Lichtwesen, inkarniert mit der Absicht hier und jetzt die Neuausrichtung der Erde zu unterstützen und beim gründlichen putzen und aufräumen zu helfen. Jetzt, da die Masken nicht mehr innerlich sondern äußerlich getragen werden, wird die Notwenigkeit von Reinheit und Hygiene für die kommenden Veränderungen offensichtlich. Dein Verstand sehnt sich vielleicht nach „Normalität“, wie du sie Jahrzehnte gelebt und wie es der Verstand über lange Zeit eingeimpft bekommen hast. Deswegen strauchelst nun dein Verstand, weil er bisher nicht anerkennen wollte, was deine Seele schon immer wusste. Dem Verstand wird langsam klar: Normalität adé – neue Werte gelten und neue Wegrichtungen sind nötig, aber wohin jetzt? Der Verstand ist bei unvorhergesehenen Veränderungen überfordert. Wie ist deine Vision für die Zukunft? Welchen Weg möchtest du nun gehen? Wenn dein Körper-Geist-System nicht weiß in welche Richtung es gehen soll, dann lasse bitte nun endlich deine Seele und dein Herz die Führung übernehmen. Die Zeitqualität stärkt jetzt deine feinstoffliche Präsenz – nutze sie.

So gehst du den Aufstieg mit der Erde leichter

1. Akzeptiere den Wandel – er geschieht mit dir oder ohne dich!
2. Befreie dich von alten Normen und Bindungen jedweder Art – mache dich leicht für den Aufstieg!
3. Habe jetzt den Mut, so zu leben wie du es dir seit langem wünschst – beginne jetzt mit neuen Lebensabschnitten!
4. Mach dir bewusst, dass deine Lebensveränderungen deinen Mitmenschen, deiner Mitwelt und der Erde helfen – die hast die Kraft das kollektive Resonanzfeld mit deinem Licht zu stärken!
5. Lasse dich von deinem höherem Selbst, dem multidimensionalen Teil deiner Seele, der in Permanenz mit den Gremien der Schöpfung verbunden ist, durch dein irdisches Leben führen – dein höheres Selbst kennt die nächsten Schritte und deinen gesamten Seelenplan!
6. Halte dich viel in der Natur auf, spüre die Elementarwesen und fühle Gaia, die Seele der Erde – du bist ein Teil des Ganzen!
7. Atme bewusst oder praktizieren yogischen Atemübungen – die Atemluft ist deine ätherische Verbindung mit der Erde!
8. Achte auf die, nun veränderten Ansprüche deines Körper in diesen Zeiten der energetischen Anreicherung der Erde – er weiß, was er nun mehr und was er weniger braucht, da feinstoffliche Energie nicht nährt!

Hilfreiche Affirmation für dich
„Ich trage höhere Kräfte in mir“

Heilsame Prana-Atmung für dich

  • Nimm im Gehen oder Sitzen die Erde unter den Füßen und den Himmel über dem Kopf wahr.
  • Empfinde die Energiefelder der Erde und des Himmels bewusst.
  • Atme die feinstoffliche Energie der Erde imaginär über deine Füße ein.
  • Leite die Atmung von den Füßen durch deinen Körper hoch bis hin zum Kopf.
  • Atme über den Scheitel deines Kopfes zum Himmel aus.
  • Atme nun über den Kopf ein und lasse die Energie des Himmels durch deinen Körper nach unten fließen.
  • Atme über die Füße zur Erde aus.
  • Atme immer wieder – so lange es passend für dich ist – abwechselnd über Erde und Himmel ein und aus.
  • Fühle, wie dein Geist reiner und dein Körper frischer wird.
  • Visualisiere die Atemenergie als göttliches Licht.
  • Gönn dir die Zeit nach Beendigung dieser Prana-Atemübung deinem tiefen Empfinden nachzuspüren.

BLOG WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Gestalte dein Leben schön 02/2021

Zeitqualität Februar 2021

Die Welt dreht sich weiter – trotz allem. 2021 Jahre sind seit der neuen Zeitrechnung vergangen, die Erde steigt auf in ihre nächste Dimension, viele Menschen jedoch stecken immer noch fest in ihren alten Prozessen. Seit der Besiedelung durch Menschen finden in Zyklen von zirka 2000 Jahren sprunghafte kulturelle Veränderungen auf Erden statt. In der jetzigen Phase steht der nächste Sprung auf eine höhere Stufe an bei dem es darum geht, ob die inzwischen hochentwickelte Weltzivilisation fähig ist, sich spirituell zu öffnen und sich vom rein feststofflichen Sein hin zu feinstofflich-feststofflichen Wesen zu entwickeln. Das jetzige Update leitet das neue Zeitalter der Erde ein, deren Aufstieg als Planetenwesen Vorrang hat … mit oder ohne Menschheit. Die Schwingungen der Zeitqualität fördern derzeit mit ansteigend schnelleren Frequenzen den anstehenden Wandel, dem alles und alle unterworfen sind. Die derzeitige, vom kosmischen Plan vorgegebene Taktung verfeinert und wandelt nach und nach alles was die Erde selbst und ihre Zivilisation betrifft. Die Menschen, als vernunftbegabte Lebewesen, haben innerhalb der jetzigen Zeitqualität des Wandels durchaus noch die Möglichkeit die Veränderungen mitzugestalten.

Jeder Augenblick des Lebens ist ein neuer Anfangspunkt,
an dem wir das Alte verlassen.
Dieser Augenblick ist genau hier und genau jetzt.
Es ist ein neuer Anfangspunkt für mich.
Ich sorge dafür, das Alles gut angelegt ist in meiner Welt,
für mich und zum Wohle vieler.
Louise Hay

Verfeinerung des Seins
Alles ist, wenn man es so ausdrücken möchte, ein kosmisches Spiel. Etwas beginnt, entwickelt sich weiter und vergeht eines Tages. Diese unendlichen Prozesse der Verwandlung betreffen alles Seiende im Universum, betreffen sogar das Universum, die Schöpfung selbst. Wandelprozesse sind dabei einer Prämisse unterworfen, die alles Existierende rechtfertigt und dem Sein überhaupt erst Existenzberechtigung verleiht: Die Prämisse der Weiterentwicklung! Alles ist ein Ausprobieren, um Erkenntnisse zu mehren. Was sich bewährt, wird weiter entwickelt. Auch Fehlentwicklungen tragen ebenfalls zur Weiterentwicklung bei, dürfen aber nun gehen und das Spielfeld verlassen. Die Verfeinerung des Seins findet einerseits durch physischen wie spirituellen Formenwandel statt. So können sich feststoffliche Moleküle – die Materie allen irdischen Sein – ihre Schwingungsfrequenzen erhöhen, sich verfeinern und in eine Mischform aus materiell-geistigem verwandeln.

Harmonische Konvergenz vom August 1987
Nichts was von der Schöpfung erschaffen wird, bleibt vollends sich selbst überlassen. Alle Entwicklungen werden betrachtet ohne sie zu beeinflussen, denn nur so kann Weiterentwicklung auf allen Ebenen des Seins, also weitere Neu-Schöpfung unentwegt stattfinden. Alles ist eigentlich ein großes Experiment dessen, was die Urseelen mit der ersten und einzig wahren Emotion der liebenden Glückseligkeit ursprünglich mit Licht, Farben und Klang ausdrückten. Was daraus über Äonen von Zeitaltern entstand, wird beobachtet und in den Ureinheiten von Schwingungsfrequenzen (Licht, Farben und Klang sind Schwingungen) gemessen. Solche Messungen finden für die Erde zirka alle 2000 Jahren statt. Die letzte Messung fand 1987 im Rahmen eines kosmischen Rats – eine Konferenz mit den, für die Erde zuständigen Geistwesen aus höheren Dimensionen – statt.

Kosmisches Organigramm
Tatsächlich ist auch die göttliche Schöpfung in ihrer unendlichen Dimension in einer Reporting-Struktur organisiert, vielleicht vergleichbar mit irdischen Management-Organigrammen, in denen jedes Mitglied bestimmte Aufgabe erfüllt und als Report an höhere Stellen weiterleitet. Und ab zu treffen sich alle beteiligten Helfer und Beobachter, um die Unternehmung – in unserem Fall das „Unternehmen Erde“ – zu terminieren oder zu konsolidieren oder für weitere Unterstützung vorzuschlagen. Während der harmonischen Konvergenz 1987 wurde beschlossen, die Erde weiter zu fördern und mit zusätzlicher Seelenintegration für wachsende Spiritualisierung zu unterstützen. Die göttliche Urquelle stimmte der Empfehlung des Rates zu, sieht die Erdgemeinschaft als einen besonderes Projekt an und speist seit dem Beschluss mit intensiv förderlichen Schwingungen über ihre Lichtstrahlen in direkter Linie zu Erde ohne Zwischen-Transformatoren. Das ist es, was wir heute als Schwingungserhöhung bezeichnen.

Upgrade der Erde
Die nun direkt aus der Urquelle einstrahlende Photonen-Energie bewirkt profunde energetische Upgrades auf physischer wie psychischer Ebene. Die Atome der Moleküle schwingen schneller. Wandel ist schneller möglich. Bewusstseinsweiterung ist schneller möglich. Körperlicher wie geistiger Aufstieg sind für jeden Menschen möglich, der dies möchte und der dafür sein Bewusstsein öffnet. Dies alles dient dazu, den Erdenwesen das Wissen ihres göttliches Ursprungs bewusst werden zu lassen und so die Ausbreitung von Liebe und friedvoller Glückseligkeit erneu zu initiieren … denn dies sind die Ur-Gefühle die alle Seelen in sich tragen und ist auch Urzustand, der einstmals auf der Erde herrschte.

Dein Beitrag zum Upgrade
Du bist einer der auserwählten Seelen, die derzeit auf der Erde inkarniert sind, die Entwicklung der Erde voranzubringen. Du bist eine der vielen Personen, denen es möglich ist, mit den Lichtstrahlen der Urquelle direkt in Kontakt zu treten und anderen Menschen bewusst zu machen. Natürlich entscheidet jeder Mensch selbst, ob er dies möchte oder nicht, denn der freie Wille wurde der Menschheit durch in einem weiteren Beschluss der harmonischen Konvergenz (noch) belassen. Deine Hauptaufgabe ist es nun, deine Körperzellen zu reinigen, sie so von Altem zu befreien und als feinstoffliche Antennen auf den Empfang der Urquellen-Schwingung auszurichten. Deine Aufgabe jetzt, in dieser Zeitqualität ist es, dein Sein zu verfeinern. So mache dir bitte bewusst, wieviel Zeit des Tages sich deine Gedanken, deine Worte, dein Tun, deine Gefühle nach wie vor mit alten Prägungen, mit Behäbigen, mit Überholtem und mit Negativem des Alltags befassen. Du bist genervt, regst dich über dieses und jenes auf, ärgerst dich über das Verhalten anderer auf und tunest dich damit immer wieder auf niedrigen statt auf hochfrequente Schwingungen ein. Schätz mal wieviel Prozent du deiner täglichen Lebenszeit und vielleicht sogar des Nachts mit sorgenvollen Träumen auf Negatives ausrichtest. 30%, 40% oder mehr? Auch nur 20% sind bereits Lebens-Energieverschwendung und gehen an deinen jetzigen kosmischen Aufgaben vorbei. 

Löse dich und gehe deinen Seelenweg
Mache dir bewusst, dass das Verhalten anderer nicht deiner Verantwortung obliegt. Nur dein eigenes Verhalten obliegt dir und ist somit veränderbar sowie dein eigenes Bewusstsein ist erweiterbar. Mache dir bewusst, was vergangenen ist, kannst du nicht mehr ändern. Das, was du als nächstes und in Zukunft tust, kannst du jedoch so ausrichten, kannst du so bewusst gestalten, dass du dich und somit auch die Erdengemeinschaft nicht mehr mit Negativem belastet. Richte deinen Geist, deine Handlungen und deinen Körper so klar aus, dass du das Licht der Urquelle empfangen und mehren kannst … für dich, für andere Wesen und für die Erde. Das zurückgewonnene, prozentuale Zeitkontingent erfüllst du ab heute mit angenehmen, liebevollen Dingen, von denen du bisher meintest keine Zeit dafür zu haben. Wenn du den Prozentteil, den du auf täglich auf die Beschäftigung mit Negativen verschwendest, ab sofort auf für deine spirituelle Weiterentwicklung verwendest, bist du bereits auf der nächsthöheren Stufe der Bewusstheit, von der aus du dein Leben für dich plus als Lichtbringer für andere, neu gestalten kannst. Schau nicht zurück – blicke nach oben!

Gestalte alle Begebenheiten deines Lebens
Du bist ein kosmisches Wesen, trägst den göttlichen Funken in dir. Glaubst du immer noch, du könntest deine Lebensumstände nicht selbst gestalten, sondern eine überirdische Instanz tut dies für dich? Die überirdischen Instanzen beobachten, sie stützen wenn du Hilfe erbittest, aber sie verurteilen oder kreieren  nicht. Alle Begebenheiten und Begegnungen in deinem Leben, sind von dir selbst gestaltet. Du bist ein großer, kreativer Gestalter. Zu manchen Erlebnissen kommentierst du eventuell immer noch: „Das hätte ich jetzt nicht gebraucht“ oder „Was habe ich mir nur dabei gedacht?“ oder „Wieso erlebe ich sowas immer wieder?“. Tja, was hast du dir dabei gedacht? Hast du überhaupt gedacht? Oder ist es gar dein Denken, das dich immer noch autonom steuert und dich in Begebenheiten verstrickt, die dich letzten Endes selbst nerven? Bündele deine Energie ab heute für deine spirituelle Entwicklungen auf deine reinen Ur-Gefühle und sauge dafür die hohen Schwingungen, die die Erde seit geraumer Zeit erreichen, in deinen Körper hinein. Welche Gefühle wärmen dich, ehren dich und dein Sein, fördern dich in deiner Weiterentwicklung, heilen dich in dieser zentralen Zeit des Weltenwandels? Es die Gefühle der Freude, Lebensfreude, Freude der Lebendigkeit, Glückseligkeit. Lasse dich von nun an nicht mehr von der Ratio deines Verstandes, sondern von deinen Ur-Gefühle und deiner Liebe im Herzen führen.

Du bist im Außendienst
Du bist eine Seele der Schöpfung im derzeitigen, freiwilligen Außendienst auf dieser herrlichen, wunderbaren. Du bist – von der Urquelle kommend – mit Ur-Licht und Ur-Liebe ausgestattet und tust Dienst im Außen, um Liebe und das Licht göttlicher Bewusstheit in dir selbst zum Wohle Aller und für andere zu mehren.

Hilfreicher Affirmation für deinen Alltag
„Ich neu-gestalte das Leben auf der Erde.“

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Menschen, Mond und Sterne 01/2021

Zeitqualität Januar und Jahr 2021

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Menschen
Wir Menschen sind in besinnlicher Stille, dürfen pausieren und ruhen bis sich die äußere Lage verbessert, bald wie wir alle hoffen. Charaktere zeigen sich nun entweder als Optimisten oder Pessimisten, und es gibt auch noch einige erhitzte Gemüter, die immer gegen alles sind. Und es gibt die Sterngucker, die zum Himmel blicken und versuchen ihren Platz in den unendlichen Weiten der Schöpfung zu erfassen. Der Blick nach oben – eine winzig kleine Bewegung des Kopfes Richtung Nacken – macht begreiflich, wie klein die Menschheit und wie winzig man selbst ist, macht staunend und ehrfürchtig, bringt persönliches Sein in proportionale Riesen-Relationen. Die Erkenntnis der gigantischen Proportionen lässt mindestens ein Lächeln entstehen, wenn nicht gar ein Lachen. Es mag auch ein Kopfschütteln bei der Betrachtung des Sternenhimmels herauskommen und doch: eine innere, andächtige Stille entsteht immer. Dies ist die Aufgabe für Januar 2021. Die Schwingungen der Zeitqualität führen ins persönliche Innere und gleichzeitig in unermessliche Weite. Ist es im Inneren wie im Äußeren etwa dasselbe? Ist hier unten und da oben dasselbe? Ist es im Kleinen wie im Großen? Die Antwort liegt in der Stille. Lauschen. Fühlen. Fühlen im Herzen, denn Stille spricht. Stille spricht zum Herzen. Im Herzen ist Wahrhaftigkeit und Wahrheit.

Mond
Der Mond war der astrologische Jahresregent des Jahres 2020 und ist es noch bis 21. März 2021. Der Mond ist ein emotionaler Himmelskörper und seine Schwingungen, nah an der Erde, beeinflussten die Menschen im laufenden astrologischen Jahr. Ein dynamisches Auf und Ab der Gefühle, ein Wanken zwischen Wehe und Wohl waren sozusagen sein Werk und für jeden einzelnen im besonderen Maße während des zurückliegenden Jahres spürbar und erlebbar. Im Mondjahr 2020 hatten die Menschen Gelegenheiten, sich mit den feinstofflichen Energien in ihrem Bewusstsein ungewöhnlich rasch weiterzuentwickeln. Die Schwingungen begünstigten den Anstieg des Bewusstseinsniveau, was wiederum die Möglichkeiten förderte, sich vom egozentrischen Verhalten abzuwenden und solidarische Gemeinschaften zu gründen. Dies ist zweifelsohne auf die eine oder andere Weise geschehen… häufig geschah auch Gegenteiliges. Es sind die dynamischen Auswirkungen des Mondes, der mit seinen Schwingungen Ambitionen in die eine oder andere Richtung fördert, die in menschlichen Bewertungskriterien als gut/positiv oder schlecht/negativ bezeichnet werden, zusammen jedoch ein Ganzes ergeben wie es das Yin-Yang-Symbol oder Tag und Nacht versinnbildlichen. Die plötzlich auftretende, und in ihren globalen Auswirkungen unvorhersehbare Pandemie, war und ist eine Chance, die Minimierung des individuellen Egos hin zum mitfühlenden, gemeinschaftlich empfindenden Menschen zu fördern. Die astrologischen Mondschwingungen, die bis März 2021 weiter auf die Erde ausstrahlen, mögen dazu beitragen in unserer Entwicklung vom Kopfmenschen zum Herzmenschen weiter voranzukommen.

Sterne
Ab März 2021 übernimmt Saturn die astrologische Regentschaft über die Geschicke auf Erden. Saturn gilt als Hüter der Schwelle, die Schwelle zu höheren Dimensionen. Saturn ist ein Förderer menschlicher Erkenntnisfähigkeit, weil er ein Freund der Menschen ist und um ihre Schwächen und Stärken weiß. Zudem bringen die Schwingungen des Saturn Stabilität – sein astrologischer Einfluss wird im Jahr 2021 beruhigend auf die Weltengemeinschaft einstrahlen. Diese neue Stabilität wird jedoch auch mit Abschied von Altem, durchaus auch mit Trauer und Schmerz, verbunden sein. Es gilt in 2021 vieles, was einmal war, loszulösen und es gilt sich bewusst zu machen, dass das, was einmal war und wahr war, vergangen ist und nicht wiederkommt. Menschen, die in einer mentalen Rückwärts-Gebundenheit gefangen sind, werden ein schweres Jahr erleben, werden sich pessimistisch, unzufrieden und angestrengt fühlen.

Auswirkungen des Abschiednehmens sind bereits spürbar und man tut gut daran, sich diesen Schwingungen nicht entgegen zu stemmen, sondern die feinstoffliche Zeitqualität für leichteres Loslösen und nötige Veränderungen zu nutzen, statt die Rufe des Universum weiter zu ignorieren. Ende und Abschiede werden emotional meist mit Leid und Trauer assoziiert. Muss dies immer so sein? Leid und Trauer sind „Kopfgefühle“, weil der physische Verstand aufgrund seiner rein biologisch-körperlichen Bindung behauptet, dass alles endlich ist und darum Angst vor der Zukunft generiert. Löst man sich von der Vorstellung, das es nur Materie gibt und wenn man anerkennt, das es feinstoffliche Energie und feinstoffliche Existenzformen gibt, dann lösen sich alle Ängste und alles Leid um das feststoffliche Dasein auf. So werden Abschied und Trauer mit Befreiung und Neubeginn verknüpft und das Leben kann ab sofort in einer neuen Ausrichtung mit neuen Werten gelebt werden.Unbewusste Sehnsüchte nach dem Urgefühl der Glückseligkeit, nach der Urheimat der Urquelle aller Seelen, können gelabt werden, sobald das Herz wieder die Führung der Gefühlsebene übernimmt. Statt Kopfgefühle folgen Herzgefühle. Menschen, die vermögen im Hier, im Jetzt und im Herzen zu leben, werden das Jahr 2021 als leichter und erfüllend empfinden.

Du, der Mond und Sterne
Deine Aufgabe um die Zeit des Jahreswechsel besteht aus drei einfachen Schritten!

Erstens:
Trenne dich vonalten Gegenständen, Sammlungen und gegebenenfalls auch Bindungen. Mach dich und deinen Lebensraum frei für Neues.

Zweitens:
Wohn- und Arbeitsräume räuchern.

Drittens:
Stelle dich unter den Sternenhimmel, strecke deine Arme aus, richte deine Handinnenseite zum Universum, lade das Glück und das Licht zu dir ein und heisse alles was war, was ist und was sein wird in Liebe willkommen.

HAPPY, HEATHLY, LOVELY NEW YEAR 2021
wünscht dir Birgit Feliz Carrasco

BLOG GRATIS ABONNIEREN

Weihnachten online 12/2020

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

Zeitqualität Dezember 2020

Die Advents- und Weihnachtszeitqualität ist die Zeit der liebevollen Kommunikation, der Besinnlichkeit, d.h. eine Zeit des Fühlens statt Denkens … was in diesem ungewöhnlichen Jahr ziemlich schwer fällt. Wie geht fühlen eigentlich? Fühlen tust du im Herzen. Wie geht denken? Denken tust du mit deinem Kopf, deinem Verstand. Die letzten Monate waren geprägt von Überlastung des Kopfes, Überkommunikation, von medialem Konsum, von virtueller Konversation und Online-Sein rund um die Uhr. Die feinstofflichen Helfer aus höheren Dimensionen empfehlen den Menschen in den nächsten Wochen virtuelle Nutzung upzugraden, indem die Kontaktliste erweitert wird und die Gesprächspartner in höheren Dimensionen zu kontaktieren. Es ist an der Zeit Vorstellungskraft dafür einzusetzen, um nicht nur im Rahmen der Menschheit zu interagieren, sondern vielmehr mit dem feinstofflichen Sein zu kommunizieren. Warum sich darauf beschränken, via Facetime, Skype oder Zoom online in Echtzeit „nur“ von Hamburg nach München oder nach San Francisco einzuklinken? Die menschliche Vorstellungsfähigkeit kann ebenso gut dafür genutzt werden, mit feinstofflichen Helfern in Kontakt zu treten und sich virtuell zu einem Plausch zu treffen. Dieses Jahr ist die Dezemberzeit die Zeit, sich online mit Engeln zu unterhalten und mit der Urquelle zu verbinden, um Urvertrauen und erwartungslose Liebe zu erfahren und für die Zukunft als feste Verbindung zu speichern.

Von Offline zu Online
Genauer betrachtet bist du eigentlich trotz aller technischen Hilfsmittel permanent offline, nämlich offline von deiner wahren, feinstofflichen, spirituellen Existenz. All die Möglichkeiten in unserer technisch hochentwickelten Gesellschaft sind selbstverständlich für die weitere Entwicklung der Weltgemeinschaft wichtig und im tägliche Gebrauch nicht mehr wegzudenken. Insofern ist es folgerichtig wie spannend irdisch-technische Online-Verbindungen auch in den Bereich deiner Bewusstseinsentwicklung zu integrieren und für deine wachsende Spiritualität zu nutzen. Online-Technik ist effektiv, weil du Kameras und Mikrophone einsetzt, um dich auf andere Personen auszurichten. Du erweiterst so deinen Horizont und findest einen Zugang zu entfernten Ländern und Leuten weltweit. Und wenn du nun deinen Fokus und deine inneren Antennen und Mikrophone auf feinstofflichen Welten und feinstofflichen Wesen ausrichtest … ? Dann kannst du Rat, Hilfe und Botschaften empfangen. Stell dir in besinnlichen Momenten und bei deinen Meditationen einfach vor, du nimmst jetzt über dein inneres Online-Netz – über dein Herzensgefühl – Kontakt zu deiner Seele oder zu deinen Engeln auf.

Vom Teil-Sein zum Ganz-Sein
Nimm mal an, dass deine Existenz auf Erden nur 1% deiner Daseinsform ist und deine Seele als dein höheres Selbst in höheren Dimensionen deine wahre, primäre Existenz ist. Warum solltest du dann nicht mit deinem feinstofflichen Selbst oder Wesen aus höheren Dimensionen kommunizieren können? Jeder kann mit Engel oder Gott sprechen – das ist der eigentliche Kern von Gebeten. Fühlst du dich vielleicht wegen deiner unbewussten Trennung von 1% hier und 99% irgendwo manchmal so leer, fühlst dich allein und unbedeutend auf Erden? Versuchst du wegen der Lücke zwischen deinem Teil-Sein und deinem Ganz-Sein den jetzigen Lebenszyklus mit Leistung, mit Anerkennung, mit materiellen Konsum zu kompensieren? Verlierst du vielleicht deswegen soviel Energie, bist müde ausgelaugt, sorgenvoll oder gar krank, weil du einfach nicht mit den restlichen 99% deiner kraftvollen, heiligen Existenz verbunden bist? Wenn du einfach eine Taste am Laptop drücken könntest, um dich mit deinem ganzen Potenzial zu verbinden, würdest du dies tun, nicht wahr? Dann tue es. Drücke deine „innere Enable-Taste“ und aktiviere damit deine Online-Verbindung zum Ganz-Sein. Was immer du dir vorstellen kannst, wird mit dieser Aktivierungstaste nun möglich.

Vom Irdischen zum Überirdischen
Die Zeitqualität der nächsten Wochen hilft dir, deinen Blick zu weiten, zu schärfen, um Neues zu entdecken. Stell dir die Erde vor. Stell dir den blauen Planeten aus dem Weltall betrachtet vor, so wie du ihn von Satellitenfotos kennst. Du siehst die materielle Form der Erde, weisst aber, das sie zum Beispiel von einem unsichtbaren Magnetfeld umgeben ist. Du weißt, das die Erde von Kosmos umgeben ist, auch wenn du den Kosmos nicht nahe und nicht deutlich siehst. Das meiste des Universums sieht für deine Augen schwarz aus. Wenn du jetzt deine Augenlieder etwas zusammendrückst, um mit geschärfter Sehkraft durch den schwarzen Schleier zu blicken, erkennst du heute doch einiges mehr, weil du deine Enable-Taste gedrückt und dein inneres Online-Netz aktiviert hast: Du siehst die physische Erde umhüllt von einer feinstofflichen Welt, die die Erde wie ein Mantel aus leichten Gaze-Gewebe umgibt. Es ist eine feinstoffliche Welt um die physisches Welt, eine höhere Dimension der Existenz. In dieser feinstofflichen Welt lebst du auch, nämlich du als dein höheres Selbst. Dort leben viele feinstoffliche Wesen. Dies alles ist nur sichtbar, wenn du deine „innere Enable-Taste“ drückst. Du kannst diese höhere Dimension nun erkennen, weil du deinen inneren Empfänger auf eine höhere Frequenz eingestellt hast. Der Unterschied zwischen der niedrig-schwingenden Frequenz der physischen Erde und der hoch-schwingenden Frequenz der feinstofflichen Erde groß ist und deswegen nicht ohne Mühe für die Augen erkennbar … besonders wenn niemand danach sucht und sich darauf ausrichtet. Du kannst die überirdische Welt jedoch jederzeit mit deinem Herzen fühlen. Geh mit deinem Herzen online. Richte deine Seelenherz-Frequenz auf die höheren Schwingungen aus … so verbindest du deine irdischen Existenz mit deinem überirdischen Sein.

Vom Existieren zum Kreieren
Du existierst physisch plus feinstofflich. Du existierst auf der physischen Erde wie auch in der feinstofflichen Hülle der Erde. Und sogar darüber hinaus in noch höher schwingenden Dimensionen. Jeder Mensch, der sich hier auf Erden nur auf seine physische, feststoffliche, atomare Existenz beschränkt, wird stets nur im Rahmen der feststofflichen, materiellen Gegebenheiten agieren können. Dann kreisen alle Gedanken sorgenvoll um materielle Anhäufung, Job, Geld, irdische Liebe, Leid, um Körpergesundheit und ein möglichst langes Leben, weil der Tod scheinbar alles beendet. Sobald du beginnst, dich als feinstoffliches Wesen zu begreifen, ändert sich im wahrsten Sinne deine komplette Weltanschauung und ungeahnte Fähigkeiten beginnen in dir zu reifen. Wie wahrscheinlich ist es dann, dass die 99% deiner feinstofflichen Existenz über Fähigkeiten und Umsetzungskräfte verfügt, die du als rein grobstoffliche Existenz nicht hast? Mit Erweiterung deines Selbst vom Teil-Sein zum Ganz-Sein verändern sich deine Lebensprioritäten und deine Umsetzungskraft erhält ein veritables Update. Auf was richtest du dich dann auf Erden aus? Was wird dir wichtiger sein? Geld oder Wissen? Was möchtest du kreieren?

Weihnachts-Wellness-Online
Durch deine innere Online-Ausrichtung fühlst und erlebst du hoch schwingende Dimensionen, die genauso real sind, wie das physische Sein. Ist das irdische/physische Sein nicht manchmal anstrengend? Nebeltage ohne direkte Sonne, dennoch volle Leistung erbringen, dazu vorausplanen, alles im Blick und im Griff haben, telefonieren und organisieren und auch noch das Weihnachtsbusiness sowie wie Weihnachtsverpflichtungen so gut wie möglich unter pandemischen Bedingungen bewerkstelligen. Die jetzige Zeitqualität schenkt dir aber auch die Möglichkeit, dich für einige Zeit einfach zurückzulehnen, nichts, gar nichts zu tun und dich in einem virtuellen Wellness-Tempel von heilenden, lichtvollen Händen regenerieren zu lassen. Eine solche Kur muss nicht zwingend physisch stattfinden – sie kann auch online im Überirdischen kostenfrei gebucht und spürbar genossen werden, weil feinstoffliche Energie Physisches heilt. Probiere es aus!

5 Minuten-Audio-Meditation:

  • Schließe deine Augen.
  • Lege eine Hand auf dein Herz.
  • Fühle Herzschlag und Atmung.
  • Spüre die quirlige Lebendigkeit in deinem Körper.
  • Stell dir deinen Körper als feinstoffliche Hülle wie ein dünnes Gaze-Gewebe vor.
  • Spür, wie dieses leichte, transparente Gewebe aufsteigt.
  • Dein Gaze-Körper steigt auf in die feinstoffliche Welt, die die physische Erde umhüllt.
  • Dort wirst du begrüßt von feinstofflichen Helfern, von Engeln, die dich umarmen.
  • Lege dich in ihre Arme … sie werden dich in einen Wellness-Tempel tragen und wohlig auf eine weiche Liege betten.
  • Lass sich fallen, lass deinen Körper und deine Gedanken fallen.
  • Fühle hell, fühle fein.
  • Fühle das Gefühl des Freiseins von allen Bindungen.
  • Spüre dich als Lichtwesen, umgeben von vielen Lichtwesen.
  • Du bist zuhause.
  • Zuhause im wahren Sein aus Licht und Liebe.
  • Verweile im feinstofflichen Wellness-Tempel solange es dir guttut.
  • Sei dir bewusst, du kannst jederzeit dorthin zurückkehren.

BLOG GRATIS ABONNIEREN


25% Nachlass für
INDIVIDUELLES CHANNELING (Telefon)

  • Zu aktuellen Lebensfragen, die dich bewegen.
  • Zu Entscheidungen, die für dich anstehen.
  • Zu deinen Entwicklungsschritten 2021

Special-Offer für Dezember und Januar
60 Minuten / 60 € (statt 80€)

TERMIN