Kleines Ritual zur Tag- und Nachtgleiche

Der Muttererde danken

Morgen, am 22. September ist die diesjährige Tag- und Nachtgleiche, mit der nach alten Ritualen ein Schwellenfest der Sonne zelebriert wird. An diesem Datum dauern die Stunden des Tages genauso lange an wie die Stunden der Nacht. Ab dem 22.9.2017 um 22.02 Uhr ändert sich dies, weil ab nun die Lichtstunden eines jeden Tages im Vergleich zu den Nachtstunden weniger werden bis zur Wintersonnenwende am 21. Dezember. Wird die Wintersonnenwende traditionell als das Ende des Naturgegebenen Jahres und Beginn eines neuen Jahreskreis gefeiert, so wird das jetzt anstehenden Herbst-Lichtfest als Dankesritual gestaltet und symbolisiert im Jahreskreis, der wie ein kosmischer Tag ist, einen malerischen Sonnenuntergang. Der Göttin der Erde wurde in früheren Kulturen zur Tag- und Nachtgleiche gehuldigt und für ihre liebevolle Fürsorge gedankt.

Haben wir auch heute noch Grund Gaia zu danken?

Ja! Gaia ist ein Planet und ein Lebewesen des Weltalls, so wie wir es alle sind. Gaia nährt sich von kosmischen, feinstofflichen wie physikalischen Energien und wir nähren uns von dem, was Gaia auf ihrer wunderschönen Oberfläche zur Ernährung unseres Körpers wachsen lässt. Manchmal befreit sich Gaia auch von Belastungen, so wie Menschen es in ihrem Leben tun müssen. Erdbeben und stürmisches Wetter sind Befreiungsprozesse der Erde, ähnlich wie auch wir manchmal einiges oder jemanden hinter uns lassen müssen. Senden wir den Seelen, die bei solchen natürlichen Vorgängen auf der Erde umkommen Licht und Liebe für ihre Zeitphase zwischen ihren Reinkarnationen!

Für was bist du dankbar?

Nutze die Tag- und Nachtgleiche dir bewusst zu machen, für was du dankbar sein darfst, seit das Schwellenfest im März (das übrigens als der Sonnenaufgang des Jahres gefeiert wird) stattgefunden hat. Meditiere in Dank und/oder schreibe dir auf, für was und für wen du dankbar bist und was du im letzten sechs Monaten ernten konntest. Danke aus der Tiefe deines Herzens bewusst der Erde, die dir Heimat und kosmische Mutter ist, denn auch Gaia möchte geliebt werden.

Dankbarkeit ist das essentielle Trägergefühl der Liebe.
Wer dankt liebt.
Wer liebt, lebt bewusst.
Wer bewusst ist, ist Licht.

Ich wünsche dir ein liebevolles Herbst-Lichtfest,
Birgit

Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität Mai 2017

»Vom Kopf ins Herz«

Es geht ganz viel ab um die Erde, auf der Erde und in und jedem Menschen. Intensive und messbare Schwingungen beeinflussen das Sein aus diesem Planeten und die Zeitqualität in den nächsten Wochen schenkt uns Optionen vom Kopf ins Herz zu kommen. Auf einem Seminar neulich wurde von Teilnehmer gefragt, ob endlich im Jahr 2032 die Welt besser und ruhiger werden würde. Diese Diskussion war signifikant dafür, wie noch immer der Verstand planen, managen, festhalten und Strategien entwickeln möchte, um das Überleben zu sichern … was die natürliche Aufgabe des Verstandes ist. Aber worum geht es wirklich? Der Verstand positioniert uns sicher im Leben wie es ein Baumstamm für einen Baum tut. Die Blätter aber sind grün, voller Lebenssaft und gleichen unserem Herzen, das sich über Gefühle erfahren will und dabei das Urvertrauen in sich trägt, dass alles gut ist, so wie es ist. Die Zeitqualität in den nächsten Wochen sendet uns Hilfe, dem näher zu kommen um was wirklich geht: Urvertrauen zu fühlen und die allwissende Stimme des Herzens zu stärken.

Für die Erde geht es Evolution
Jede Galaxie im Universum ist wie auch jedes Sonnensystem, jeder Stern und jeder Planet Entwicklungsprozessen unterworfen, die aus Entstehen, Sein, Veränderung und Vergehen bestehen. Die Urquelle der Schöpfung nährt alles und kann sich immer wieder neu einspeisen aufgrund der myriadenfachen Evolution, die allerorts in den Weiten des Weltalls stattfindet … so auch auf der Erde. Nichts bleibt wie es war, denn dann wäre nichts lebendig sondern starr und tot und zu keiner Fortentwicklung fähig. Die Zeitqualität in der jetzigen Epoche für die Erdengemeinschaft ist durchdrungen von Frequenzerhöhungen, die den Aufstiegsprozess der Erde begleiten, was immer wieder als Schwingungsanstieg beschrieben wird. Diese Schwingungserhöhung ist inzwischen konkret auf der Erde messbar. Wie ich in meinem Buch »2012 – Die große Zeitenwende« ausführlich auf Seite 220 ff beschrieben habe, schwingen Erdkern, Erdkruste und verschiedene Zonen um den Planeten in unterschiedlichen Frequenzen (gemessen in der physikalischen Einheit »Hertz«). Experten auf diesem Gebiet wie Prof. Dr. Davis Sentman (Fairbanks University, Alaska), Dr. Earlie Williams (Massachusetts Institute of Technology) und Dr. Gabriella Sartori (Science Academie, Ungarn) bestätigen nun, dass zu der ursprünglich gemessenen Erd-Frequenz von rund 8 Hertz inzwischen auf und um die Erde Frequenzen von 14, 20, 26, 33, 39, 44 und 50 und aktuell sogar 90 Hertz zu verzeichnen sind (unter dem Stichwort Schumann-Resonanzen im Netz zu finden). Die Erde beginnt mehrstimmig zu singen …

Für dich geht es um Neu-Schöpfung deiner Lebensumstände
Der Mensch bleibt von diesen Schwingungserhöhungen selbstverständlich nicht unbeeinflusst, jedoch reagiert jedes Individuum anders auf die Veränderungen. Je nach Aktivzustand schwingt dein Gehirn zwischen 1 und 40 Hertz (1 Hertz im Tiefschlaf, 4-7 im leichten Schlaf, 8-13 im meditativen Zustand und 13-40 Hertz bei konzentrierter Aktivität).
Die Frequenzerhöhung der Erde bewirkt bei Personen gegenläufige Reaktionen:

  1. Die meisten drehen durch, werden aggressiv und raffen alles zusammen, um vermeintliche Sicherheit zu erfahren, das Ego übernimmt die vollkommene Kontrolle.
  2. Die, die bisher schon eine höhere Bewusstheit und zunehmend sensible Spiritualität entwickelt haben, erlangen neue Erkenntnisse. Die Personen werden lichtvoller und erwachen Stufenweise schneller als jemals zuvor.

Zudem kommt es bei vielen Menschen zeitweilig zu körperlichen Beschwerden wie Ohrensausen, Schwindel, Kopfweh oder Muskelschmerzen besonders in den Bereichen des Schultergürtels und der Oberarme. Hilfreich sind Meersalzbäder und ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft oder Meditationen im Freien auf der Erde sitzend.

Wenn du nun weißt, woran es liegen könnte kannst du diese körperlichen Symptome leichter annehmen und vielleicht sogar begrüßen, denn sie sind Teil deines Aufstiegsprozesses, der nicht nur zu Erweiterung deines Geistes führt, sondern auch Veränderungen in deinem Körper bewirkt. Die Urquelle des Lichts sendet dir eine wundervolle Zeitqualität mit dessen Schwingung du JETZT Veränderung erreichen und Dinge umsetzen kannst, wie eben nie zuvor. Du wirst ermächtigt selbst der Schöpfer deiner Lebensumstände zu sein.

So kannst du die Schwingungserhöhung für dich nutzen
Sicher hast du auch schon mal gedacht: Das, was mir gerade wiederfährt oder was ich gerade begriffen habe, hätte ich vor Jahren noch nicht so für möglich gehalten. Es können auch alte Traumata, Prägungen und karmische Zusammenhänge gelöst werden, von denen du bisher dachtest, ausgiebig daran gearbeitet zu haben und sie waren doch nicht erlöst. Anhand die o.g. Daten zu Frequenzen wird deutlich, warum dies so ist: Die Erdengemeinschaft, du und ich, wir alle werden neu ausgerichtet und so kannst du dein Lebensziel, deine Werte und deine Lebensumstände auch neu ausrichten und neu erschaffen. Ist es ein Zufall das Schwingungsfrequenzen nach einem Physiker namens Heinrich HERTZ benannt wurden? Die Zeitqualität ist jedenfalls da, dich in deinem Projekt »Vom Kopf ins Herz zu kommen« zu unterstützen.

Ich schreibe das zwar immer wieder, tue dies allerdings deswegen, weil es das einzig probate – und wie ich immer wieder mit Klienten und an mir selbst erfahre – wirkungsvollste Mittel ist, der Stimme deines heiligen Seelenherzens die Kraft zu verleihen, die ihm gebührt um dich liebevoll durch deine Inkarnation auf Erden zu führen. Deinen Verstand nutze beim Auto- oder Fahrradfahren, bei Rechenaufgaben, bei Warnung vor Feuer etc.. Dein Herz nutze bei der Gestaltung deines Lebens, bei der Beantwortung deiner essentiellen Fragen im Alltag und bei Manifestation deiner Wünsche.

Dein »Vom Kopf ins Herz Ritual«
Gleich in welcher Situation du bist (Aufregung im Büro, Drama in der Partnerschaft, Ärger oder wenn dich Fragen umtreiben, auf die den Kopf keine Antwort außer wiederkehrendes Gedanken-Karussell findet. Probier es gleich aus – einmal etabliert, brauchst du bald nur noch Sekunden um die Stimme deines Herzens zu fühlen!

  • Lege eine (oder beide) Hände auf dein Herz
  • Spüre die Wärme deiner Hand
  • Atme bewusst lebendig ein und aus.
  • Spüre die Wärme deiner Handfläche auf deinem Herzen.
  • Fühle, wie sich Wärme im Brustraum und im ganzen Körper ausbreitet.
  • Bitte das Licht der Urquelle über deine Hand in dein Herz und in dein ganzes Seins zu fließen.
  • Spüre die wohltuende Energie in deinem System aus Körper, Geist und Seele.
  • Erfühle wie die aktuelle Situation einzuordnen ist.
  • Spüre, dass dein Seelenherz alles viel gelassener fühlt als dein Kopf.
  • Und nun stelle die Frage, die dich momentan bewegt und bitte um Rat.
  • Du wirst eine Antwort bekommen.
  • Fühle die Antwort ohne zu denken.
  • Vertraue der Antwort und handele danach.
  • Lege auch die Hand auf dein Herz in schönen Situationen, wie z.B. Spaziergängen unter frisch ergrünten Bäumen.
  • Das nährt dein Herz und umhüllt dein Sein mit Liebe.

Dein Mantra
»Ich überlasse mich der Führung meines allwissenden Seelenherzens.«

Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität Juni 2016

»Angst in Licht verwandeln«

Das Licht auf Erden wird stärker und die Zeitqualität in den nächsten Wochen unterstützt uns dabei dieses kosmische Licht zu nutzen, um zu heilen. Damit ist nicht nur das Licht der Sonne gemeint, das die Menschen natürlicher Weise im Sommer energetisch anreichert. Insbesondere das göttliche Licht erreicht uns, damit es sich über jeden Menschen, der sich seiner Heilkraft bewusst wird, vervielfacht und weiter ausbreitet, um die Erdengemeinschaft von Angst und Dunkelheit zu befreien. Der Wandel hat schon vor langer Zeit begonnen und nun werden die Polaritäten zwischen Licht und Dunkel, zwischen Egoismus und Liebe, zwischen Angst und Vertrauen täglich deutlicher. Die aktuelle Zeitqualität sendet Licht und Liebe, die genutzt werden darf, um Angst in Licht zu verwandeln.

Um was es für die Erde geht
Kämpfe, Hass, Fanatismus, von Menschen erdachter Fundamentalismus, politische Positionen, Besitzgier einerseits und Armut andererseits, wirtschaftliche sowie soziale Imbalance sind die aktuellen Themen, die es profund zu verwandeln gilt. Dies wird mit bisher herkömmlichen Ansätzen und Handlungsweisen nicht möglich sein, da alles herkömmliche die Menschengemeinschaft seit Jahrhunderten nicht erlöst und geheilt hat. Vor kurzem wurde beispielsweise eine ukrainische Kampfpilotin aus russischer Haft im Gefangenenaustausch entlassen. Direkt nach ihrer Freilassung sprach sie von Kampf, Krieg, Hass und übernimmt nun ein politisches Amt in der Regierung. Donald Trump ist ein ähnliches Beispiel. Er propagiert Ausgrenzung, unterscheidet zwischen minderwertigen und hochwertigen Menschen und will, gewappnet mit Hass und Ego in eines der höchsten politischen Ämtern der Weltengemeinschaft berufen werden. WIE SOLLEN HASS UND EGOISMUS DIE WELT IN EINE BESSERE VERWANDELN? Für die Erde geht es dieser Wochen um die Erlösung aus archaischen, nicht funktionierenden, nicht bewährten Prinzipien. Es geht um Rückfall in Dunkelheit gepaart mit globaler Selbstzerstörung oder um den Wandel in eine lichtvolle, liebevolle Weltengemeinschaft.

Um was es für dich geht
Wir alle sind Schöpfer. Du gestaltest als Schöpfergott deine Welt und deinen Lebensstil. Du agierst als Vorbild für andere, denn die von dir vorgelebte Stimmung und Schwingung breitet sich auf dein Umfeld und auf deine Mitmenschen aus. Menschen in Hass und Wut ziehen Menschen in Hass und Wut an. Gewalt gebiert wiederum Gewalt. Das Fundament all dieser Emotionen ist Angst und so ist es immens wichtig, dass wir alle dieser Tage unsere Ängste bewusst betrachten und mit Hilfe der Zeitqualität mit Strömen von kosmischem Licht heilen. Mach dir alle deine Ängste bewusst, betrachte sie genau und objektiv. Du wirst entdecken, dass kaum eine Angstvariante wirklich lebensbedrohlich ist. Mobbing, Liebeskummer, Erfolgsdruck, Geldmangel o.ä. … nichts davon beendet dein körperliches Leben. Jedoch können Neid, Eifersucht, Hass, Niederträchtigkeit, Aufregung, Bewertung, Widerstand, die allesamt aus Angst geboren werden, sehr viel deiner Lebensenergie verzehren, dich schwächen und krank machen. Heile deine Ängste mit Licht und du heilst dein Leben und verwandelst die Weltengemeinschaft mit deinem Licht.

Was du tun kannst
Mit dem folgenden Ritual nutzt du die aktuelle Zeitqualität in den nächsten Wochen, archaische Phänomene in dir zu lösen und zu heilen und dich mit den lichtvollen Schwingungen der Natur zu verbinden.

  • Schreibe alle deine Ängste auf ein Papier.
  • Liste alles auf, was dir aktuell und Zeit deines Lebens Angst macht.
  • Notiere große und kleine Sorgen des Jetzt und im Ausblick auf deine Zukunft.
  • Du kannst die Liste einige Tage immer wieder ergänzen, denn vermutlich fallen dir mit zunehmender Bewusstheit stets tiefer liegende Schichten von Angstvarianten auf.
  • Irgendwann ist deine Liste vollständig und du faltest sie sorgfältig zusammen.
  • Nimm die Liste und ein Feuerzeug auf einer deiner nächsten Spaziergänge in die Natur mit.
  • Suche dir einen Platz vielleicht unter deinem Lieblingsbaum (siehe Übung → Blog Mai 2016) oder einen Platz an einem Gewässer.
  • Nimm die Liste, halte sie an dein Herz und bitte die feinstofflichen Helfer, dich von all deinen Ängsten zu befreien.
  • Unter allen gegebenen Vorsichtsmaßnahmen verbrennst du deine Liste und lässt die kalte Asche von der Luft verwehen oder vom naheliegenden Gewässer zum Ozean tragen.
  • Spüre in dein Herz.
  • Fühle den freien Raum, der nun im Inneren zu spüren ist.
  • Bitte die feinstofflichen Kräfte dein Herz mit heilendem, hellblauem Licht zu füllen.
  • Fühle, wie hellblaues Licht deinen ganzen Körper, dein ganzes Sein durchströmt.
    Lasse das hellblaue Licht über deine Hautporen nach außen fließen.
  • Teile das Licht mit der dich umgebenden Natur.
  • Teile das Licht mit anderen Menschen.
  • Lasse das Licht über die gesamte Erde und zur Weltengemeinschaft fließen.
  • Spüre Liebe, Licht und Dankbarkeit.

Dein Mantra für Juni 2016
»Ich übergebe meine Ängste dem Licht der Heilung.«

Wertschätzung-Spende
Über diesen Link kannst du meine Blog-Arbeit und monatlich spirituelles Coaching wertschätzen → Wertschätzung-Spende

Like it? Bitte auf Facebook teilen