Zeitqualität September 2017

»Wochen der Wahrheit«

Was steht an in den nächsten Wochen? Wird es ein heisser Herbst – meteorlogisch wie gesellschaftlich? Nun, die Zeitqualität dieses astrologischen Sonnenjahres hat es in sich und wirft helles Licht oft Zusammenhänge, die bisher im Dunkeln lagen. Die intensiver werdenden energetischen Schwingungen für Gaia, unsere Mutter Erde, werden auf dem gesamten Planeten und damit für eine Vielzahl von Menschen immer deutlicher spürbar.Verlichtungsprozesse werden beschleunigt und dynamischer. Die Schwingungsfrequenzen werden sich in den kommenden Wochen bis in den Herbst hinein erhöhen und nur eine Kleinzahl von Menschen ist darauf vorbereitet … uns erwarten atemstockende wie faszinierende »Wochen der Wahrheit«. Die Zeitqualität im nächsten Monat wird im persönlichen wie gesellschaftlichen Kontext deutlich machen, dass Realität nicht immer Wahrheit ist.

Was ist Realität und was ist Wahrheit?

Immer mehr Informationen prasseln auf uns ein und meist ist nichts so wie es scheint. Fake-News, Foto- und Videonachbearbeitungen und gezielte Twitter- oder Pressemitteilungen machen deutlich wie manipulierbar wir sind. Die Realität, so wie sie in den Medien dargestellt wird, ist heute nur noch selten real. »Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte« und Machthabende (besonders zu Zeiten des Wahlkampfs) wissen um die Macht der Bilder, deren Inhalte leicht zu steuern oder im Nachhinein zu verändern sind. Selbst seriöse Nachrichten-Redakteure räumen inzwischen ein, dass sie Nachrichten und Bildmaterial in der heute nötigen Geschwindigkeit gar nicht mehr verifizieren können. Was also ist wahr, was ist Fake und wie können wir uns dieser medialen Manipulation entziehen? Die Zeitqualität der nächsten Wochen schenkt uns, die wir auf der Suche nach Licht und Wahrhaftigkeit sind, die Möglichkeit eine tiefe, vertrauensvolle Ebene der Wahrheit in uns und zusammen mit unserem feinstofflichen höheren Selbst zu finden.

Was ist das »Höhere Selbst«?

Wer heute, in der modernen Welt der medialen Vielfalt und bei vielen Fragen die du dir täglich stellst, Wahrheit sucht, hat mit Hilfe der zunehmenden feinstofflichen Schwingungsfrequenzen die Möglichkeit in Verbindung mit allwissenden Ebenen zu kommen. Das sogenannte »Höhere Selbst« ist ein wunderschöner Begriff für das, was du bist und zu was du fähig bist: Dich selbst auf eine höhere Ebene heben, um von dort die Dinge und Vorkommnisse des Lebens zu betrachten. Dein höheres Selbst ist das, was du wahrhaftig in Verbindung mit der göttlichen Schöpfung bist. Du bist ein feinstoffliches Wesen, das vermutlich 99% deiner Existenz ausmacht. Dein Körper, mit dessen Hilfe du gerade diese Zeilen ließt und begreifst, sind lediglich 1% deines wahren Seins. Dein höheres Selbst kannst du auch als deine Seele bezeichnen oder als deinen feinstofflichen Körper, aber der Begriff der Seele ist oftmals religiös geprägt und mit dem Wort Körper assoziiert man automatisch etwas manifestes. Mit deinem irdischen Körper kannst du nur die irdische Realität wahrnehmen und damit der Manipulation der Mächtigen anheimfallen. Du wirst tagtäglich von deinen rein körperlichen Sinneswahrnehmungen getäuscht. Ist die Welt so wie du sie siehst? Bist du dir sicher?

Wahrheit findest du im Herzen

Dein höheres Selbst ist deine ungebundene, freie, feinstoffliche Existenz, die wiederum ein Teil der göttlichen Schöpfung und mit ihrer puren, ungetrübten Urquelle verbunden ist. Die Zeitqualität in den nächsten »Wochen der Wahrheit« hilft dir, mit dieser göttlichen Anbindung in Kontakt zu treten und die Bindung zu festigen. Die Bewusstwerdung deines höheren Selbst ist eine heilige Initiation, die du in der nächsten Zeit durchlaufen wirst. Mit und nach dieser Einweihung kannst du stets die höhere Dimension deines Selbst einsetzen, um alles, wirklich alles, was du hier im irdischen Leben wissen und erfahren möchtest, zu erfühlen statt zu erdenken. Frage dein Herz und traue der Allwissenheit deines höheren Selbst, das die an die göttliche Urquelle der Wahrhaftigkeit gebunden ist. Wie? Fühle statt zu denken!

Heilige Initiation zu einer höheren Dimension

  • Ziehe dich zur Meditation in die Natur und an einen stillen Ort in deinem Zuhause zurück.
  • Setze oder lege dich entspannt hin und spüre deinen Körper.
  • Fühle wie dein Körper atmet.
  • Was ist der Atem?
  • Mache dir die Feinstofflichkeit deiner Atemluft bewusst.
  • Fühle, dass dein Körper im Inneren weit mehr ist als Knochen, Organe und Zellen.
  • Spüre die vibrierende Lebendigkeit im Inneren deines Körpers.
  • Stell dir vor in jeder der Myriaden von Zellen in deinem Körper leuchtet in kleines helles Licht.
  • Verbinde die Lichter miteinander – lasse sie miteinander verschmelzen und dabei größer und leuchtender werden.
  • Fühle wie dein gesamter Körper innerlich leuchtet und von Licht erwärmt wird.
  • Das Licht ist so hell und pur, dass es nun über deine Hautporen nach außen scheint.
  • Deine äußere Hülle beginnt zu leuchten.
  • Füße und Beine, Arme und Hände, der Rumpf und der Kopf glänzen und glitzern in puren, hellen Licht.
  • Dein gesamter Körper ist oben wie unten, vorne und hinten von einem leuchtenden Hülle umgeben, die mit jedem Atemzug größer wird.
  • Die Lichthülle ist wie eine Kugel, die stetig wächst und größer wird.
  • Weite dein Licht über den Raum oder über den Platz, an dem du bist aus.
  • Lass alles in deiner Umgebung mit deinem Licht leuchten.
  • Breite dein Licht über die Erde und zum Kosmos hin aus.
  • Lasse deine überdimensionale Lichthülle ohne Grenzen in das Weltall fließen.
  • Fühle wie dein Licht sich mit den Lichtern aller Sterne und aller Galaxien im Weltraum verbindet und unendlich größer wird.
  • Deine Lichthülle reicht bis in das Zentrum des Universums und du wirst fühlen, dass dein Licht von dort, von der Urquellen allem Lichts, von der Urquelle aller Schöpfung genährt wird.
  • Dein Licht, dein höheres Selbst, ist verbunden mit allen, was in realen und in feinstofflichen Dimensionen existiert.
  • Fühle die innige Verbundenheit.
  • Lege nun eine Hand auf die Mitte deines irdischen Körpers.
  • Spüre wie das Licht des Urquelle, deines höheren Selbst, deiner Hand und das Licht deines Herzens hier in der Mitte der Brust zusammentreffen.
  • Das Herz ist der Sammelpunkt des göttlichen Lichts während deines Lebens auf Erden.
  • Mit der Hand auf deinem Herzen fühlst du jederzeit, wann immer du es ersehnst und brauchst, die tiefe Wahrheit dessen was ist.
  • Im Herzen fühlst du, was wahr ist und was nicht.

Mantra des Lichts
»Mit dem Licht meines Herzens fühle ist, was wahr ist und was nicht.«

Nimm Teil an meinen Live-Meditionen per Telefonkonferenz
mehr Infos und Anmeldung → Telemeditation

Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität Juni 2017

»Die Erde im Aufstiegsprozess – und was geschieht mit uns?«

Immer wieder wird uns in Channelings die zentrale Botschaft vermittelt: Die Erde befindet sich in einem Aufstiegsprozess. Dies bedeutet, dass die Schwingungsfrequenz der Erde erhöht wird (wie in meinem Blog von Mai erläutert), um diesen Planeten aus der Dimension der Grobstofflichkeit und aus Zeit und Raum, so wie wir sie bisher verstehen, herausgehoben wird. Die Erde tritt in Dimensionen der Feinstofflichkeit ein, in denen Emotion statt Ratio die tragende Rolle spielt. Während dieses Prozesses prallen diametrale Gefühlskategorien immens und mitunter krass aufeinander: Hass und Liebe stehen sich gegenüber, Emotionen der Angst und der Egohaftigkeit sind die Widersacher von Wünschen liebevoller Veränderung. Die aktuelle Zeitqualität der nächsten Wochen schenkt uns die Möglichkeit, uns bewusst zu entscheiden, ob wir den vorherbestimmten Weg der Erde des Aufstiegs mitgehen und begleiten oder ob wir den Wahn aus Egoismus und Angst erliegen wollen.

Die Erde erhebt sich …
und dies geschieht in Übereinstimmung mit einem kosmischen Plan, egal wie wir Menschen uns verhalten. Was geschieht also mit uns? Nach wie vor gilt die Entscheidungskraft des freien Willens für jedes bewusste Individuum auf Erde. Jeder kann für sich entscheiden, ob er den Aufstiegsprozess der Erde aktiv, passiv oder bekämpfend vollziehen möchten.

Die Bekämpfer schüren Angst aus Terror unter den Erdenbewohner. Die Bekämpfer des Aufstiegsprozesses setzen mit Kriegen, Unterdrückung oder unwahrhaftiger Politik alles daran die Bevölkerung im alten System zu halten. Liberale Werte, demokratische Strukturen und menschliche Ethik werden von den Bekämpfern schleichend ausgehebelt und mit Twitter-Nachrichten von (vermeintlich) höchsten Stellen als erfolgreiche Veränderungen dargestellt. Die modernen Medien – und ihre Nutzbarkeit für jeden, der sich für wichtig hält – sind Mittel zur Verschleierung, sind Tools gezielter Propaganda und werden für systematische Verdummung von Menschenmassen eingesetzt.

Die Passiven lehnen sich zurück und lassen sich treiben, sie warten ab.

Die Aktiven erkennen die Erde als Lebewesen, das sich verändern möchten. Sie fühlen mit der Erde und sie fühlen sich mit der Gemeinschaft auf dem Planeten verbunden. Sich suchen Licht und versuchen Licht in die zunehmend verschleierte Welt zu bringen.

Was geschieht mit dir?
Du stehst auf einer Wegeskreuzung und darfst dich entscheiden, welchem Pfad du weiter beschreiten möchtest. Bleibst du
»aus Sicherheitsgründen« Teil des Systems aus Job und Konsum? Besteht dein Lebensablauf weiterhin aus arbeiten, konsumieren, arbeiten, konsumieren, arbeiten, konsumieren, arbeiten, konsumieren …? Oder möchtest du andere, alternative Lebensstile leben, die die Erde in ihrem Aufstiegsprozess und die damit erhöhten feinstoffliche Schwingungen ermöglichen und unterstützen?

In der Zeitqualität der nächsten Wochen, beschienen vom Licht der Sommersonne, ist es nützlich sich zu definieren und gegebenenfalls neu zu arrangieren. So viele Menschen warten immer noch ab, dass irgendwelche Veränderungen und Optionen, sensationelle Angebote, von außen an sie herangetragen werden um dann zu sagen: »Super! Das wollte ich schon immer machen! Jetzt kann ich das endlich tun.« Willst du weiter auf so eine rare Gelegenheit warten? Die aktuelle Zeitqualität unterstützt dich bei deiner inneren Fokussierung. Richte dich nach innen aus, auf deine Herzensebene, und erfühle, was du willst und wünschst. Spüre deine Seelenemotionen … und dann setze deine Ratio ein und mach dir einen Plan zur Umsetzung. Mutter Erde, dem Universum, deinen Engeln oder der Urquelle rufst du dann ein deutliches JA entgehen und sagst: »Ja! Das will ich machen und ich bitte um Unterstützung der feinstofflichen Dimension für mein neues Lebensprojekt.«

Warte nicht darauf das etwas mit dir geschieht …
sondern lass es aus deinem Inneren heraus geschehen. Du hast die Macht und die Möglichkeit alles zu verändern. Die ansteigenden Schwingungsfrequenzen der Erde sind auch für dich da, um dich mit der Erde gemeinsam, in gegenseitiger Unterstützung, in lichtvollere und liebevollere Dimensionen zu erheben.

  • Schließe deine Augen zu einer kurzen Meditation.
  • Spüre deine Körper.
  • Fühle die feinstoffliche Dimension deiner Lebendigkeit.
  • Visualisiere den Planeten Erde aus der Perspektive des Weltalls.
  • Siehst du, wie der Erde von einem grauen, zähen Schleier umhüllt ist?
  • Suche dich auf diesem Planeten.
  • Zünde ein Licht in dir an und du wirst sehen, wie du auf dem Planeten zu leuchten beginnst.
  • Ein winziger Punkt nur … vorerst.
  • Dann verbinde dich im Geiste mit Menschen aus deinem Umfeld, mit Menschen die auch neue Lebensumstände und Werte aus Liebe und Respekt suchen.
  • Auch diese Menschen sind Lichtpunkte auf dem Planeten.
  • Beobachte, wie auf der ganzen Erdenwelt immer mehr Lichtpunkte entstehen.
  • Die Lichtpunkte verschmelzen ineinander, werden größer.
  • Es entstehen immer mehr Enlaven des Lichts auf der Erden.
  • Fühle in deinem Herzen, dass eines Tages die Enklaven des Lichts den Schleier der Erdenbewohner vollends durchdringen.
  • Schau dir die Erde aus kosmischer Perspektive an.
  • Sie wird zu einem lichtvollen Planeten … denn das ist der unaufhaltsame göttliche Plan.

Dein Mantra für die nächsten Wochen
»Ich bin nicht allein. Ich bin eines von vielen Lichtwesen auf Erden.«

Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität August 2016

»Auf Licht und Liebe fokussieren«

Die Sommerwochen 2016 sind kompakt und ereignisreich. Diverse kosmische Energien treffen aufeinander, es werden vermehrt Sonneneruptionen verzeichnet und auch astrologisch sind feste Strukturen zu erkennen, die uns in eine gefühlte Enge zu zwingen scheinen.
Warum ist das so? Es ist die Herausforderungen an jeden klare Positionen zu beziehen – wer dies bisher nicht für sich und sein Wirken auf der Erde getan hat, fühlt stetig engere Barrieren um sich herum, die jedoch nicht als Begrenzung, sondern als Aufforderung gesehen werden sollten. Es ist, als ob die Schöpferhand liebevoll eingreift und immer wieder Hinweis-Schilder hochhält, um durch den Aufstiegsprozess der Erde zu lenken. Die Schilder tragen Aufschriften wie: »Mache dir bewusst, wer du wirklich bist!«, »Was wünscht dein Seelen-Herz?«, »Wie möchtest du auf Erden leben und wirken?« oder »Worauf fokussierst du dich?« Die aktuelle Zeitqualität fordert auf, Entscheidungen zu treffen und für diese einzustehen.

Um was es für die Erdengemeinschaft geht
Viele Ereignisse in den letzten Wochen machen deutlich, wie bisherige Gemeinschaften und Allianzen binnen kurzer Zeit auseinander fallen. Die politischen Führungen diverser Nationen versuchen ihre Länder abzuschotten und die noch vor Jahren gehypte Solidarität in Unionen nun wieder umzukehren und nationale statt globale Identitäten zu etablieren. Die Fürsorge um Menschen, der Respekt vor der Unversehrtheit der Individuen und sogar die natürliche Kraft der Erde laufen Gefahr, unterdrückt, abgeschafft und durch einen aktuellen Zeitgeist aus Egomanie und Autokratie ersetzt zu werden. Warum ist das so? Weil Menschen und Nationen sich nicht mehr frei, sondern abhängig und eingeengt sowie sich in ihrer Individualität bedroht fühlen. So entstehen Amok und Terror auf Basis von fehlgeleiteten Dogmen, die dunkles Denken schüren. Die aktuelle Zeitqualität der Augustwochen fordert dazu auf, sich bewusst zu machen, welche ethischen Werte man tragen und leben möchte.

Um was es für dich geht
Worauf fokussierst du dich? Erwartest du Negatives und Böses? Dann wird dir dieses ständig begegnen und selbst widerfahren. Dir werden aggressive Menschen begegnen, die Nachrichten werden dich noch mehr ängstigen und du wirst verzweifeln. Die aktuellen Energien der Zeit möchten dir helfen, dir deiner Ausrichtung bewusst zu werden und die feinstofflichen Schwingungen unterstützen dich dabei, dich statt auf das Dunkle, Angstvolle auf Licht und Liebe auszurichten. Übe, die Feinstofflichkeit und liebevolle Schwingungen der Schöpfung wahrzunehmen, anstatt dich auf aggressive und radikale Akte in der feststofflichen Welt zu fokussieren. Wenn du dich mehrmals täglich immer wieder daran erinnerst, dich auf dich selbst und deine liebevollen Werte und Wünsche konzentrierst, wird verhindert, dass fremde Gedankenstrukturen und dunkle Energien dich beeinflussen, manipulieren, deprimieren und ängstigen. Diese neue Fokussierung braucht Zeit, Geduld und Regelmäßigkeit, damit sich Licht und Liebe in deinem Leben manifestieren können. Betrachte deine Meditationsrituale wie ein diszipliniertes Muskeltraining, deren Muskelstrukturen sich ebenfalls kaum durch einen einmaligen Spaziergang in der Natur festigen. Kläre täglich deine Gedankenwelt und reinige dich von externen Suggestionen. Spüre das Licht und Liebe in deinem Herzen, die immer dort sind.

Was du tun kannst
Fokussiere dich auf die Schönheit der Schöpfung. Gerade im August ist es wundervoll in der Natur zu sein und dort die Kreativität der Schöpfung, die Schönheit und den Frieden zu spüren, die in der medialen Welt der Kommunikation und Nachrichtenlage kaum dargestellt werden.

  • Empfinde die Lebendigkeit der Pflanzen und der Tiere.
  • Setze dich in ein Kornfeld oder auf eine Wiese.
  • Spüre, wie friedlich jeder Halm neben dem anderen existiert ohne sich in Konkurrenz zusehen.
  • Beobachte, wie sich die Halme in liebevollem miteinander im Wind wiegen.
  • Fühle die Harmonie der Natur.
  • Empfinde dich als Teil dieser Natur, weil auch du wie eine Ähre in diesem Feld bist.
  • Spüre, wie die Erde dich nährt.
  • Nimm wahr, wie die Sonne dich belebt.
  • Fühle, wie der Himmel dich beschützt.

Mantra für August 2016
»In meinem Herzen ist Liebe für alle Wesen.«

Wenn du meinem monatlichen Blog wertschätzen möchtest, kannst du einen frei wählbaren Betrag dafür spenden. Mein Herzensdank ist mit dir.
 paypal-donate-button-2-300x84→ https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=NTY26BCDHL6JN
Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität Juni 2016

»Angst in Licht verwandeln«

Das Licht auf Erden wird stärker und die Zeitqualität in den nächsten Wochen unterstützt uns dabei dieses kosmische Licht zu nutzen, um zu heilen. Damit ist nicht nur das Licht der Sonne gemeint, das die Menschen natürlicher Weise im Sommer energetisch anreichert. Insbesondere das göttliche Licht erreicht uns, damit es sich über jeden Menschen, der sich seiner Heilkraft bewusst wird, vervielfacht und weiter ausbreitet, um die Erdengemeinschaft von Angst und Dunkelheit zu befreien. Der Wandel hat schon vor langer Zeit begonnen und nun werden die Polaritäten zwischen Licht und Dunkel, zwischen Egoismus und Liebe, zwischen Angst und Vertrauen täglich deutlicher. Die aktuelle Zeitqualität sendet Licht und Liebe, die genutzt werden darf, um Angst in Licht zu verwandeln.

Um was es für die Erde geht
Kämpfe, Hass, Fanatismus, von Menschen erdachter Fundamentalismus, politische Positionen, Besitzgier einerseits und Armut andererseits, wirtschaftliche sowie soziale Imbalance sind die aktuellen Themen, die es profund zu verwandeln gilt. Dies wird mit bisher herkömmlichen Ansätzen und Handlungsweisen nicht möglich sein, da alles herkömmliche die Menschengemeinschaft seit Jahrhunderten nicht erlöst und geheilt hat. Vor kurzem wurde beispielsweise eine ukrainische Kampfpilotin aus russischer Haft im Gefangenenaustausch entlassen. Direkt nach ihrer Freilassung sprach sie von Kampf, Krieg, Hass und übernimmt nun ein politisches Amt in der Regierung. Donald Trump ist ein ähnliches Beispiel. Er propagiert Ausgrenzung, unterscheidet zwischen minderwertigen und hochwertigen Menschen und will, gewappnet mit Hass und Ego in eines der höchsten politischen Ämtern der Weltengemeinschaft berufen werden. WIE SOLLEN HASS UND EGOISMUS DIE WELT IN EINE BESSERE VERWANDELN? Für die Erde geht es dieser Wochen um die Erlösung aus archaischen, nicht funktionierenden, nicht bewährten Prinzipien. Es geht um Rückfall in Dunkelheit gepaart mit globaler Selbstzerstörung oder um den Wandel in eine lichtvolle, liebevolle Weltengemeinschaft.

Um was es für dich geht
Wir alle sind Schöpfer. Du gestaltest als Schöpfergott deine Welt und deinen Lebensstil. Du agierst als Vorbild für andere, denn die von dir vorgelebte Stimmung und Schwingung breitet sich auf dein Umfeld und auf deine Mitmenschen aus. Menschen in Hass und Wut ziehen Menschen in Hass und Wut an. Gewalt gebiert wiederum Gewalt. Das Fundament all dieser Emotionen ist Angst und so ist es immens wichtig, dass wir alle dieser Tage unsere Ängste bewusst betrachten und mit Hilfe der Zeitqualität mit Strömen von kosmischem Licht heilen. Mach dir alle deine Ängste bewusst, betrachte sie genau und objektiv. Du wirst entdecken, dass kaum eine Angstvariante wirklich lebensbedrohlich ist. Mobbing, Liebeskummer, Erfolgsdruck, Geldmangel o.ä. … nichts davon beendet dein körperliches Leben. Jedoch können Neid, Eifersucht, Hass, Niederträchtigkeit, Aufregung, Bewertung, Widerstand, die allesamt aus Angst geboren werden, sehr viel deiner Lebensenergie verzehren, dich schwächen und krank machen. Heile deine Ängste mit Licht und du heilst dein Leben und verwandelst die Weltengemeinschaft mit deinem Licht.

Was du tun kannst
Mit dem folgenden Ritual nutzt du die aktuelle Zeitqualität in den nächsten Wochen, archaische Phänomene in dir zu lösen und zu heilen und dich mit den lichtvollen Schwingungen der Natur zu verbinden.

  • Schreibe alle deine Ängste auf ein Papier.
  • Liste alles auf, was dir aktuell und Zeit deines Lebens Angst macht.
  • Notiere große und kleine Sorgen des Jetzt und im Ausblick auf deine Zukunft.
  • Du kannst die Liste einige Tage immer wieder ergänzen, denn vermutlich fallen dir mit zunehmender Bewusstheit stets tiefer liegende Schichten von Angstvarianten auf.
  • Irgendwann ist deine Liste vollständig und du faltest sie sorgfältig zusammen.
  • Nimm die Liste und ein Feuerzeug auf einer deiner nächsten Spaziergänge in die Natur mit.
  • Suche dir einen Platz vielleicht unter deinem Lieblingsbaum (siehe Übung → Blog Mai 2016) oder einen Platz an einem Gewässer.
  • Nimm die Liste, halte sie an dein Herz und bitte die feinstofflichen Helfer, dich von all deinen Ängsten zu befreien.
  • Unter allen gegebenen Vorsichtsmaßnahmen verbrennst du deine Liste und lässt die kalte Asche von der Luft verwehen oder vom naheliegenden Gewässer zum Ozean tragen.
  • Spüre in dein Herz.
  • Fühle den freien Raum, der nun im Inneren zu spüren ist.
  • Bitte die feinstofflichen Kräfte dein Herz mit heilendem, hellblauem Licht zu füllen.
  • Fühle, wie hellblaues Licht deinen ganzen Körper, dein ganzes Sein durchströmt.
    Lasse das hellblaue Licht über deine Hautporen nach außen fließen.
  • Teile das Licht mit der dich umgebenden Natur.
  • Teile das Licht mit anderen Menschen.
  • Lasse das Licht über die gesamte Erde und zur Weltengemeinschaft fließen.
  • Spüre Liebe, Licht und Dankbarkeit.

Dein Mantra für Juni 2016
»Ich übergebe meine Ängste dem Licht der Heilung.«

Wertschätzung-Spende
Über diesen Link kannst du meine Blog-Arbeit und monatlich spirituelles Coaching wertschätzen → Wertschätzung-Spende

Like it? Bitte auf Facebook teilen

Zeitqualität August 2015

»Dualistisches Denken bewusst machen«

Die Sommermonate schenken ein Gefühl von Leichtigkeit, das Licht der Sonne macht gute Laune und fühlbare Lebenslust. Im Strandbad, beim Picknick am See oder im Schwimmbad gibt es auch viele Gelegenheiten, die persönliche Bewusstheit weiter zu entwickeln. Die Zeitqualität für die nächsten Wochen im August schenkt die Möglichkeit, Gedanken- und Bewertungsmuster zu beobachten und zu verändern. Mit der nun aufkommenden Zeitqualität ist es leichter zu erkennen, wie viel mentale Energie aufgefressen und verschwendet wird vom permanentem dualistischen Denken und der damit einhergehenden Einteilung in gut oder schlecht.

Um was es geht

Wir alle haben eingeprägte Bewertungskriterien im Kopf. Wenn es darum geht, eine rote Ampel als Gefahrensignal oder vergorene Milch als schädlich einzuordnen, ist dies hilfreich und lebenswichtig. Allerdings wenden wir – meist unbewusst – diese dualistische Einteilung auch auf andere Menschen und Lebensumstände an und erheben uns damit selbst auf einen Thron, weil wir, genauer gesagt unsere Egos meinen, alles besser zu wissen. Es findet ein permanentes und arrogantes Abschätzen unserer Mitmenschen statt. Dies mag durchaus in unterschiedlichen Graduierungen erfolgen und eine Bandbreite von „Der Badeanzug steht dieser Frau aber ganz und gar nicht“ über „Der Kollege hat noch nicht verstanden, um was es im Leben geht“ bis hin zu „Die Freundin ist noch nicht auf der gleichen Bewusstseinsstufe wie ich“ aufweisen. Alle diese Bewertungen sind unbewusste Denkmuster unseres Egos, das sich über andere erhebt. Steht uns unser Badeanzug oder Bikini in den Augen der anderen und ist das eigentlich wichtig? Haben wir selbst überhaupt verstanden, um was es im Leben geht? Und welchen Bewusstheitsgrad haben wir eigentlich, wenn wir uns immer noch anmaßen, über andere und deren Lebensumstände zu urteilen oder Personen gar zu verurteilen? Diese alten Denkmuster können mit Hilfe der aktuellen Zeitqualität profund minimiert und eliminiert werden, denn sie fressen viel Lebensenergie, nähren das Ego und passen nicht mehr in das Zeitalter der wachsenden Bewusstheit und Weltenveränderung.

Was du tun kannst

Sich vom dualistischen Denken zu befreien ist eine Prozedur, die nicht in wenigen Wochen abgehandelt werden kann, die Zeitqualität für den Monat August initialisiert jedoch ein mentales Trainingslager, in dem du dich weiterentwickeln kannst. Beginne jetzt, denn aus automatisierten Denkmuster und Einteilung zwischen gut und schlecht auszusteigen ist heilsam und befreiend für deine eigene Entwicklung Richtung Erwachen und für deine persönliche Verlichtung. Beobachte dich, beobachte deine Denkstrukturen und Bewertungskriterien – die unten stehende Übung hilft dir dabei.

Zitat von Eckhart Tolle

„Welchen Platz das jetzige Stadium im Ganzen hat, kann niemand sagen. Auch wenn es so scheint, dass es sich um etwas Persönliches handelt, ist es immer ein universeller Prozess, in dem wir uns gerade befinden. Es ist unmöglich, mit dem Verstand zu erfassen, wo genau wir uns innerhalb dieses Prozesses befinden – denn mit dem Verstand können wir nur einen winzigen Bruchteil erkennen. Aber jeder von uns ist ein untrennbarer Teil des Prozesses und das ist das Wunderbare daran. Stell dir nicht die Frage, ob noch mehr kommt oder ob es genügt, sondern gebe dich vollkommen dem gegenwärtigen Moment hin.“

Das hilft dir

  • Beobachte dich und deinen inneren Denker – so oft wie möglich.
  • Wenn du dir Selbstbeobachtung zu eigen machst, erkennst du schneller dein dualistischen Denken und unnötige Bewertungen über etwas oder über andere.
  • Stelle dir dein Innerstes als Lichtwesen vor, spüre deine Seele, die aus feinstofflichem, göttlichem Licht besteht und die frei von Bewertungen ist, sondern einfach IST.
  • Um dich nicht weiter über andere Personen zu erheben, stelle dir jedes Mal, wenn du deinen inneren Denker dabei ertappst in Kategorien zu bewerten, deine Mitmenschen auch als Lichtwesen und schimmernde Seelen vor.
  • Spüre die Freiheit und Leichtigkeit, die dein Herz so umhüllt.

Mantra für August 2015

„Wir sind eins. Wir unterscheiden uns, aber wir sind eins.“

Like it? Bitte auf Facebook teilen