Die Welt von oben betrachten 7/2018

WERTSCHÄTZUNG-SPENDE   BLOG GRATIS ABONNIEREN

Zeitqualität Juli 2018

Unsere feinstoffliche Freunde empfehlen uns, mit Hilfe der Zeitqualität in den kommenden Juli-Wochen, die Welt von oben zu betrachten, um mentale wie emotionale Distanz zu unserem Tun auf Erden zu erlangen. Die nächsten Wochen können wir uns mit den Schwingungen der Zeitqualität Flügel wachsen lassen, um uns aus dem Klein-Klein des Alltags zu erheben und einen großen Rundumblick aus höherer Perspektive auf unser Leben zu werfen. Was sehen wir, wenn wir die Erde von oben betrachten? In den Städten gibt es viele und auf dem Land etwas weniger Einwohner namens »Auto«, die wiederum kleinere, wuselige Lebewesen in sich tragen, die nach unsichtbaren Rhythmen und Absprachen ein- und aussteigen. Die Autos bringen sie von hier nach da, auch nach dort und wieder zurück. Zwischenzeitlich stehen die Autos still, sie entspannen und warten auf die kleinen Lebewesen, die in Gebäuden verschwinden und erst nach vielen Stunden wieder herauskommen. Und es gibt größere und kleinere Grünflächen, auf denen die eine Anzahl von Lebewesen hinter einen einzigen Ball herlaufen, um diesen von der einen Seiten zur anderen Seiten zu rollen 😀. Einige schwimmen 🏊🏻‍♀️, während die Autos auf sie warten. Andere sitzen in großen Räumen zusammen und streiten sich, um die Zukunft eines Landes. Manche Wesen sitzen auch ganz allein zu Hause und schauen in flimmernde Kästen. Ein lustige Bild ist das. Der Blick auf die Welt von oben, macht bewusst, dass eine Menge kostbare Lebenszeit für ein wuseliges Hin und Her und Auf und Ab aufgewendet wird. Ist das der Sinn des Lebens auf Erden?

Lasse dir Flügel wachsen

Wenn du in den nächsten Sommerwochen mal wieder vor Zeitmangel und Alltagsproblemen stehst, wenn wie aus dem Nichts alt-bekannte Sorgen und Ängste aufploppen, wenn sich plötzlich Lebensumstände einstellen, mit denen du nicht gerechnet hast, dann nutze die aktuelle Energie der Zeitqualität, um erstens bei dir bleiben und dich zweitens weder ins Drama noch drittens in einen inneren Widerstand hineinziehen zu lassen. Das bekommst du leicht hin, wenn du eine oder beide Hände auf deinen Herzraum legst, tief atmest und einige Momente still abwartest.

Mein Rat bei Aufregung oder Angst:
Hand aufs Herz legen.

Dann spürst du so etwas wie ein energetische Zischen, hörst vielleicht ein Geräusch als ob eine Luftschleuse geöffnet wird oder du spürst ein Gefühl als ob zwei Magnete zueinander finden oder du empfindest eine warme Strömung, die deinen Körper durchfließt. Auf diese Weise hast du Kontakt zu deinem höheren Selbst, deiner Seele, aufgenommen und dich mir ihr zur Kommunikation verbunden. Meist stellt sich so bereits ein Gefühl der Erleichterung ein, denn dein höheres Selbst hat immer den Weitblick und ein weise Distanz zu allen Ereignissen. Du bleibst so bei dir selbst und kommst von der äußeren Welt zu deinem wahren Sein, in der die wuseligen Geschehnisse kaum eine Bedeutung haben und schon gar nicht dramatisch sind. Wenn du magst, dann bitte dein höheres Selbst dich mit Flügeln auszustatten, dich an die Hand zu nehmen und dich mit dir nach oben in luftige Element zu erheben. Vertraue ohne Zweifel und lasse dich führen. Hand in Hand werdet ihr deinen Wohnort, deine Region, dein Land und schließlich den Globus Erde aus hoher Perspektive betrachten … und alle Sorgen und Ängsten werden sich relativeren, minimieren und schließlich auflösen. Dort oben zu sein ist auch ein schöner Lebensort, weil alles leichter, verständlicher, schwebender und somit wandelbar ist. Eben ist es so, im nächsten Moment ist es anders. Spüre das intensiv, fühle diese Erkenntnis und Leichtigkeit tief in dir und memoriere sie für deine Zeit, wenn du wieder auf der Erde bist.

Lebe in mehreren Dimensionen

Du musst nicht sterben, um die Erde zu verlassen und die Welt aus hoher Perspektive zu betrachten. Unsere feinstofflichen Freunde 😇 senden uns mit der Zeitqualität des Monats Juli die Erkenntnis, dass wir gleichzeitig hier und auch anderenorts sein können. Du kannst jederzeit von hier nach dort wechseln und tust es auch oft, zum Beispiel im Schlaf. Diese Dimensionswechsel deiner Existenz sind dir nicht bewusst, aber wenn du immer mal wieder hinein spürst, mit der Hand auf deinem Herzen, wird dein Bewusstsein zur der Erkenntnis und Gewissheit gelangen, dass alles möglich ist, dass alles gleichzeitig von statten geht und dass du multidimensionales Wesen bist, das alles erschaffen und lösen kann. Eine höhere Perspektive lässt dich gemeinsam mit deinem höheren Selbst erkennen, was du zum leben, zum lieben und zum inneren Wachstum brauchst. Hole dir aus dem Universum die heilende Energie, die du brauchst, um dein Leben auf Erden gesund und erfüllt und voller Glück zu gestalten.

Erfülle dein Sein mit goldenem Licht

Soeben hat die Erde in unseren Breitengraden die Sommersonnenwende vollzogen, was das Licht des Sommers goldiger, wärmer und nährender werden lässt. Gold und auch goldenes Licht ist von jeher als eine lebensbejahende Energieform und deswegen als Schatz angesehen worden. Du kannst das goldene Licht mit folgender Visualisation in deinen Körper als heilende und anreichernde Energie holen:

  • Setze oder lege dich zur Meditation an einen warmen, wohligen und ruhigen Ort.
  • Spüre deinen atmenden Körper.
  • Lege eine oder beide Hände auf deinen Herzraum.
  • Bitte um Verbindung zu deinem höheren Selbst und erfühle, wenn die Verbindung nach einigen Momenten hergestellt ist.
  • Gemeinsam stellt euch nun das goldene Licht eines Sonnenaufgangs oder das goldene Licht über einem Ozean, kurz bevor die Sonne untergeht, vor.
  • Du kannst auch einen Lichtstrahl aus Gold, der aus dem Universum zu dir fließt, visualisieren oder einen goldenen Wasserfall.
  • Wo und wie auch immer, springe in dieses Licht hinein, tauche hinein, dusche mit dem Licht bis dein Körper von außen goldig glänzt.
  • Dann nimm die Hände vom Herzen und lass die goldene Wärme und goldene Heilenergie in dein Inneres strömen.
  • Verweile in der goldene Welle des Lichts so lange, bis du erfüllt, satt, gold und glänzend und neu bist.
  • Danke und spüre, dass keine Sorgen mehr existieren.

Affirmation und tägliche Erinnerung

»Ich bin ein goldenes Wesen mit Flügeln.« 


 

Weitere interessante Artikel und Interviews findest du hier

AKTUELLE EVENTS

 

 

Zeitqualität September 2016

»Leben ohne Gestern und ohne Morgen«

Die feinstofflichen Schwingungen im September 2016 bringen eine unterstützende Zeitqualität, die helfen im Jetzt zu verweilen. Die Spätsommerzeit schenkt uns ruhige Energie und entspannendes Licht, das Herz und Seele mit goldenem Glanz erfüllt. Es ist als ob alles auf »Reset« gesetzt wurde. Die Zeitqualität fordert auf, diesen Neustart bewusst in Dankbarkeit und Liebe zu zelebrieren. So wie die Felder sich leeren und nahrhafte Ernte eingefahren wird, so hilft die Zeitqualität der Trinität aus Körper, Geist und Seele innezuhalten, sich zu leeren, zu entspannen und durchlässig zu werden, für etwas was weit mehr beinhaltet als das tägliche Leben auf Erden, welches die Menschen als so essentiell und einmalig erachten. Diese gedachte Einmaligkeit der irdischen Existenz ist ein Konstrukt des analytischen Verstandes, gepaart mit Anhaftungen an die Vergangenheit und der Angst um Zukunft und vor dem körperlichen Tod. Die Schwingungen der nächsten Septemberwochen helfen zur Bewusstwerdung dessen dass nichts im Universum vergeht oder verschwindet, weil alles Teil eines schöpferischen Recyclings ist. So wie die Frucht auf den Feldern im nächsten Jahr erneut entsteht und heranwächst ist es mit allem Lebendigen im Kosmos. Alles kommt und geht. Fühlst du dich lebendig?

Um was es für die Erdengemeinschaft geht
Die Nachrichten, TV- und Kinofilme und selbst Videospiele sind nach wie vor voller Zerstörungskraft, die sich immer weiter auf Erden ausbreitet. Dies wird so bleiben, solange die Menschheit nicht ein höher schwingendes Bewusstheitsniveau erreicht. Ist es wirklich witzig, Pokemons abzuschießen? Was machen solche Spiele mit Menschen? Man fühlt sich einerseits stark, unbezwingbar und übermächtig – das Ego wächst ins Unermessliche. Andererseits wird dem unbewussten Konsumenten von Spiel und Nachrichten stets vor Augen geführt, dass das Leben verletzlich und endlich ist – die Angst wird gefüttert und wächst ebenfalls ins Unermessliche. Wer Angst hat, fühlt Abhängigkeit, begehrt nicht auf und ist kontrollierbar und von Macht und Geld zu dominieren. Die Zeitqualität im September öffnet ein Fenster diese Zusammenhänge zu erkennen und sich von Ego und Abhängigkeit (zumindest ein bisschen und immer ein wenig mehr) zu befreien.

Um was es für dich geht
Deine mentale Angst und Unfreiheit ernähren sich von zwei Zeitschienen: Dem Gestern und dem Morgen. Die abgespeicherte Erinnerung an Vergangenes stärkt dein Gefühl der Unfreiheit, weil dein Verstand meint, dass Erlebnisse des Mangels, des Schmerzes, des Alleinseins, des Drucks und Stress sich immer wieder in der Zukunft wiederholen würden. Deine Angst richtet sich damit stets auf die Zukunft aus und projiziert wie prognostiziert Mangel, Schmerz, Alleinsein, Druck und Stress für dein zukünftiges Leben morgen und übermorgen und immerdar. Beide Tempi sind allerdings Imaginationen und Geschöpfe des Verstandes als Vermeidungsstrategie. Der Verstand verhindert so die wahre Zeitschiene anzuerkennen und darin zu verweilen: DAS JETZT. Im Jetzt gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt keinen Schmerz, keine Sorgen, keine »bad memories« und keine persönliche Historie. Das Jetzt ist. Freiheit ist jetzt. Leichtigkeit ist jetzt. Göttliche Liebe ist jetzt.

Was du tun kannst
So du die heilende Zeitqualität im September nutzen möchtest meditiere um dir das Jetzt, den Moment, den Augenblick bewusst zu machen, denn deine menschliche Existenz auf Erden ist eine Aneinanderreihung von Momenten, die frei sind von allen Verknüpfungen aus Vergangenheit und Zukunft.

  • Mache dir deine Lebendigkeit bewusst.
  • Fühle deinen Körper, sitzend oder liegend.
  • Nimm die eintretende Ruhe wahr, sobald du dir deines Körpers bewusst wirst.
  • Empfinde das Kommen und Gehen der Atmung ganz bewusst.
  • Spüre, wie die Konzentration auf deine Atmung deine Gedanken innehalten lässt.
  • Lausche der inneren Stille.
  • In dieser Stille ist keine Vergangenheit.
  • In der Stille gibt es keine Zukunft.
  • Verweile im stillen Jetzt.
  • Wenn deine Gedanken abschweifen, fokussiere dich wieder und wieder auf deine Atmung.
  • Der Atem fließt immer nur im Jetzt.
  • Du atmest nicht die Vergangenheit und nicht die Zukunft.
  • Du atmest das Jetzt.
  • Im Jetzt fühlst du das göttliche goldene Licht.
  • Du bist im raumlosen Raum des Jetzt.
  • Du bist im Feld der göttlichen Energie.
  • Verweile in diesem goldenen, nährenden Energiefeld des Jetzt.

Praktiziere sooft es dir möglich ist im göttlichen Schwingungsfeld des Jetzt zu verweilen. Es wird dir von Mal zu Mal besser und von Mal zu Mal länger gelingen. Dein Herz wird die Freiheit fühlen und lieben, deine Trinität wird voller Heilung und Vertrauen sein.

Mantra für September 2016

»Ich erwache ohne Vergangenheit.
Ich lebe nicht für die Zukunft.
Ich bin im göttlichen Licht des Jetzt.«

Wenn du meinem monatlichen Blog wertschätzen möchtest, kannst du einen frei wählbaren Betrag ab € 1 dafür spenden. Mein Herzensdank ist mit dir.
 paypal-donate-button-2-300x84→ https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=NTY26BCDHL6JN