Sauer oder lustig? 4/2018

Zeitqualität April 2018

In den Aprilwochen erreichen uns mit den Schwingungen der Zeitqualität hilfreiche Informationen zur Vitalität unserer Körper, die wir ausgiebig nutzen dürfen. Die aktuelle Zeitqualität hilft uns, unser Verständnis für das wundervolle Körper-Geist-System, in dem wir auf Erden existieren, zu erhöhen und wertvolle Zusammenhänge zwischen der Biochemie des feststofflichen Organismus und feinstofflichen Erweiterung unseres Geistes zu erkennen. Unsere feinstofflichen Helfer aus höherdimensionalen Sphären empfehlen uns, jetzt unsere Körper zu entsäuern und dadurch zu vitalisieren, weil ohne solche Maßnahmen unsere weitere Bewusstheitsentwicklung ins stocken gerät. Die Vitalität des organischen Lebensgefäßes während der hiesigen Inkarnation ist essentiell, damit unser Erwachen leichter und schneller vonstatten gehen kann. Erwachen bedeutet nicht nur unser mentales Erfassungsspektrum zu erweitern und unseren Geist zu verlichten, um bisher vorhandene Prägungen und Blockaden zu lösen. Erwachen bedeutet auch das Körpergefäß neu zu justieren und zu vernichten, damit unser Körper-Geist-System in seiner Gesamtheit wieder so pur wird wie es war, als es einst mit der Seele auf Erden geboren wurde.

Um was es derzeit für die Weltengemeinschaft geht

Die Welt ist sauer. Seltsame Verhaltensweisen und Ereignisse lassen nicht nur unsere Körper, sondern auch die gesamte Weltengemeinschaft zunehmend übersäuern. Umweltgifte aus Industrien und Landwirtschaft und Methangase aus Massentierhaltung schädigen die Natur. Feinstaub aus Motoren und Verkehrslärm belasten die atmenden Körper. Artensterben in der Tierwelt resultiert vom Umbau der Erde aufgrund expansiver wie exzessiver Ansprüche der Menschen, die ebenfalls sauer aufeinander sind, weil der eine mehr besitzt als der andere. Die Folge der Übersäuerung sind Aggression, Terror aus Rechthaberei und Kriege um territoriale Ansprüche und Reichtumsmehrende Ressourcen, die exakt betrachtet dem Lebewesen Erde und ihrer Natur gehören und von der Menschheit gestohlen werden. Die Zeitqualität und ihre förderlichen Schwingungen für wachsende Bewusstheit wirken sich jedoch nicht nur auf die Menschen mit ihren großformatigen Gehirnen aus, sondern auf alle empfindsamen Lebewesen, also auch auf Pflanzen, Tiere und die Erde selbst. Findet diese Weltengemeinschaft die anhaltende aggressive Atmosphäre noch lustig oder wird sie langsam richtig sauer? Wann wird die Übersäuerung überhand nehmen und der Planet sich gegen die Menschen wehren? Werden Antibiotika resistente Bakterienmutationen die Menschheit als bald dahinraffen? Das Schöpferkollektiv weißt uns mit hilfreichen, feinstofflichen Schwingungen nochmals freundlich darauf hin, dass es Zeit ist, sich der brisante Lage bewusst zu werden und mit profund fühlenden Handlungsweise neue Kollektive und Strukturen zu formen, die liebevoll und lustig statt sauer sind.

Um was es derzeit für dich geht

Neue Kollektive beginnen mit einem Kollektivbegründer: Mit dir! Gehe von der Oberfläche, dem oberflächig Offensichtlichen, hinein in die Tiefe und in die Mehrdimensionalität deines Seins. Der Weg in die Tiefe und in dein wahres Sein führt über dein dein Herz, in dem deine multidimensionale Gefühlsfähigkeit beheimatet ist – nicht in deinem Verstand, der andere Aufgaben hat. Im deinem Herz sind Codierungen des Schöpferkollektiv eingepflanzt, die deine persönliche Bewusstheitserweiterung intensivieren, sobald die Codierung freigeschaltet werden. Die Freischaltung ist ein nötiger Schritt um weitere hilfreiche Prozesse, wie beispielsweise die Kommunikation mit der feinstofflichen Welt in Gang zu setzen, um sich sicherer und beschützter zu fühlen. Die Codierungsfreischaltung ist ähnlich einer neuen Kommunikationsverbindung, die du initiierst, wenn du mit deinem Handy eine neue Sim-Karte freischaltest: Die alte Karte muss zuvor entfernt werden, bevor neue Schwingungen (Anrufe) dich erreichen können. Frage dich also, was ist alt in dir und in deinem Leben? Behäbige Emotionen, Groll und Schmerz aus deiner Vergangenheit? Deine Arbeitsaufgaben, die dich nicht mit Freude erfüllen? Die Zeitqualität der nächsten Wochen schenkt dir Gelegenheiten, dich frühlingsfrisch neu zu definieren und deine Lebensumstände neu zu formen. Was hindert dich, so zu leben wie du möchtest? Sind es immer noch Ängste, immer noch der Verstand, der aus vermeintlichen Sicherheitsparametern, vieles verneint, stetig zur Vorsicht mahnt und sogar dein Herzgefühl und deine unbelastete, urnatürliche Codierung der Glückseligkeit unterdrückt? Macht dir die scheinbare Endlichkeit deiner Lebenszeit Angst?

Was du tun kannst

Aus urnatürlicher Glückseligkeit und zeitlicher Unendlichkeit bist du gekommen, als du auf und von der Mutter Erde geboren wurdest. Du kannst in diesen nicht-sauren Basisraum und Zustand der Glückseligkeit zurückkommen, indem du beginnst deine Gedanken, deine Gefühle und vor allem deinen Körper zu entsäuern. Die energetischen Schwingungen der Zeit in den nächsten Wochen unterstützen dich bei diesem Vorhaben. So kannst du auf allen Ebenen entsäuern:

1. Vermeide Manipulationen & Suggestionen elektronischer Medien

Radio, TV, Filme, Nachrichten aus Zeitungen oder Online-Meldungen machen sich mental sauer. Halte für für einige Wochen ein mediales Fasten ein und entferne dich so aus dem sauren, ansteckenden Milieu der Weltengemeinschaft. Nutze dein Handy bewusst, wenn es nötig ist und schalte es komplett ab (nicht nur auf lautlos), wenn es nicht nötig ist. Du wirst nach einigen Wochen bemerken, wie dein Geist erheblich klarer wird, weil du tiefsinnige Gedanken zu Ende denken kannst ohne von Klingeltönen und oberflächlichen Informationen unterbrochen zu werden. Du beginnst dich durch mediale Abstinenz auf deine persönlichen Entwicklungsbelange zu konzentrieren. Dein Hochleistungsdruck in deinem professionellen wie privaten Lebensstil wird sich fühlbar verringern, wenn du dich von Medien suggerierter Angst, subtiler Minderwertigkeit und permanenter Konsumanimation nicht mehr hypnotisieren lässt. Vermeide auch Gesprächsrunden und Diskussionen, in denen es um Kritik, verbale Aggression und Streitigkeiten geht, beispielsweise im Büro oder bei geselliger Runde unter Freunden. Beobachte wie rasch du jemanden in seiner Kritik und Meinungsäußerung zustimmst und mitverurteilst, obwohl du die wahren Zusammenhänge und abgewogenen Fakten nicht kennst. Handele bewusst und fördere dein Fühlen im Herzen.

2. Fördere die basische Biochemie deines Körpers

Entsäuere deinen Organismus, weil mit dem basischen Urstand deine Gesundheit und deine Erkenntnisfähigkeit gefördert wird. Beginne gleich nach Ostern damit, Weizen- und Zuckerprodukte, Alkohole und andere Drogen zu vermeiden, also zu reduzieren, denn sie übersäuern dein körperliches, inneres Milieu ebenso, wie äußere Einflüsse und Begebenheiten deine mentale Lage übersäuern. Die genannten Lebensmittel heben den Säuregehalt deines Organismus an, was nicht nur Körperressourcen abbaut, sondern auf deine Gefühlswelt sauer veranlagt. Wie mediale Enthaltsamkeit wirkt sich auch die Vermeidung von sauermachende Nahrung wundersam klärend auf dein gesamtes Körper-Geist-System aus. Nehme für einige Wochen ein Basenpulver oder Schüssler-Salze aus der Apotheke zu dir (Genaueres dazu gerne bei mir per E-Mail erfragen). Darüber hinaus kannst du deine Nahrungsaufnahme mit Stoffen ergänzen, die für die Freischaltung deiner ursprünglichen Herzcodierung förderlich sind, weil sie reichlich Aminosäuren enthalten und das basische Urmilieu in dir fördern. Aminosäuren sind Basis deiner feststofflichen Existenz, jedoch kann dein Körper sie selbst nicht herstellen. Sie sind als Bausteine von Proteinen zum Aufbau von Körpergeweben unerlässlich und für die Funktion des Nervensystems essentiell. Durch Aminosäuren entstehen neue Synapsen zwischen Nervenzellen, die wiederum nötig sind, um Bewusstseinserweiterung physisch-biologisch und in der Folge auch mit geistig erhöhtem Potenzial zu bewirken. Aminosäuren liefern die Energie und sind reichlich vorhanden in frischen Gemüse, in Sprossen, in Linsen und Erbsen sowie in Äpfeln, Bananen, Mandarinen, Organen und Papaya, in diversen Nüssen und Kürbiskernen sowie in Reis und Urgetreiden wie Dinkel, Buchweizen, Quinoa und Amarant.

3. Fördere die Sauerstoffanreicherung in Körper & Kopf

Mache kleine Yoga-Flows. Gehe wann immer du kannst spazieren in der aufblühenden Natur, in der Bäume und Pflanze jetzt viel frischen Sauerstoff und Lebenssaft produzieren für dich und dir – als Vorbeigehende und die Herrlichkeit der Natur Grüßende – abgeben. Nutze die wärmer werdenden Sonnenstrahlen, um dich lustig/fröhlich zu machen und um alles Saure aus deinem Körper zu verlichten.

Praktiziere mindestens zweimal täglich die folgende Atem-Meditation, die die Wesenheit SANAT KUMARA aus der geistigen Helferwelt für uns Menschen empfiehlt:

  • Lege eine oder beide Hände auf Herz.
  • Mache dir bewusst, das der Atem die feinstoffliche Lebensenergie (Prana genannt) repräsentiert und in deinen Körper transportiert.
  • Fokussiere deine Gedanken auf die Weiten des Himmels und fühle gleichzeitig deine lebendige Verbindung mit der Erde bis tief in ihren kristallinen Kern hinein.
  • Atme tief aus und entlasse dabei alles aus deinem Körper, was nicht mehr zu dir gehört.
  • Nun atme intensiv gleichzeitig die feinstoffliche Energie von Himmel und Erde ein.
  • Sammele diese feinstoffliche Lebensenergie in deinem Herzen und halte sie dort für einen Moment in Atemstillstand.
  • Dann atme mit bewusster Freude und Fröhlichkeit die frische Atemenergie in dein Körpersystem hinein aus und fühle, wie die Kraft von Himmel und Erde sich in deinem Inneren ausbreitet und dich stärkt.
  • Spüre Dank und Glückseligkeit.

Wiederhole diese Atemweise einige Male – aber auch wenn du gerade nur wenig Zeit ist, ist diese intensive Prana-Atmung bei einmaliger Ausführung sehr wirkungsvoll.

Affirmation für dein Erwachen

»Ich bin voller Dank und fühle Glückseligkeit«

 

Upcoming Highlights

Telemeditation zu Neubeginn und Neugeburt
Ostersonntag, 1. April, 18 Uhr

MORE ABOUT MEDITATION  

Seminar »Die Zeitangst überwinden«
Sonntag, 22. April, ab 10 Uhr

MORE ABOUT SEMINAR

 

Enjoy and share

BLOG GRATIS ABONNIEREN   WERTSCHÄTZUNG-SPENDE

 

Zeitqualität September 2017

»Wochen der Wahrheit«

Was steht an in den nächsten Wochen? Wird es ein heisser Herbst – meteorlogisch wie gesellschaftlich? Nun, die Zeitqualität dieses astrologischen Sonnenjahres hat es in sich und wirft helles Licht oft Zusammenhänge, die bisher im Dunkeln lagen. Die intensiver werdenden energetischen Schwingungen für Gaia, unsere Mutter Erde, werden auf dem gesamten Planeten und damit für eine Vielzahl von Menschen immer deutlicher spürbar.Verlichtungsprozesse werden beschleunigt und dynamischer. Die Schwingungsfrequenzen werden sich in den kommenden Wochen bis in den Herbst hinein erhöhen und nur eine Kleinzahl von Menschen ist darauf vorbereitet … uns erwarten atemstockende wie faszinierende »Wochen der Wahrheit«. Die Zeitqualität im nächsten Monat wird im persönlichen wie gesellschaftlichen Kontext deutlich machen, dass Realität nicht immer Wahrheit ist.

Was ist Realität und was ist Wahrheit?

Immer mehr Informationen prasseln auf uns ein und meist ist nichts so wie es scheint. Fake-News, Foto- und Videonachbearbeitungen und gezielte Twitter- oder Pressemitteilungen machen deutlich wie manipulierbar wir sind. Die Realität, so wie sie in den Medien dargestellt wird, ist heute nur noch selten real. »Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte« und Machthabende (besonders zu Zeiten des Wahlkampfs) wissen um die Macht der Bilder, deren Inhalte leicht zu steuern oder im Nachhinein zu verändern sind. Selbst seriöse Nachrichten-Redakteure räumen inzwischen ein, dass sie Nachrichten und Bildmaterial in der heute nötigen Geschwindigkeit gar nicht mehr verifizieren können. Was also ist wahr, was ist Fake und wie können wir uns dieser medialen Manipulation entziehen? Die Zeitqualität der nächsten Wochen schenkt uns, die wir auf der Suche nach Licht und Wahrhaftigkeit sind, die Möglichkeit eine tiefe, vertrauensvolle Ebene der Wahrheit in uns und zusammen mit unserem feinstofflichen höheren Selbst zu finden.

Was ist das »Höhere Selbst«?

Wer heute, in der modernen Welt der medialen Vielfalt und bei vielen Fragen die du dir täglich stellst, Wahrheit sucht, hat mit Hilfe der zunehmenden feinstofflichen Schwingungsfrequenzen die Möglichkeit in Verbindung mit allwissenden Ebenen zu kommen. Das sogenannte »Höhere Selbst« ist ein wunderschöner Begriff für das, was du bist und zu was du fähig bist: Dich selbst auf eine höhere Ebene heben, um von dort die Dinge und Vorkommnisse des Lebens zu betrachten. Dein höheres Selbst ist das, was du wahrhaftig in Verbindung mit der göttlichen Schöpfung bist. Du bist ein feinstoffliches Wesen, das vermutlich 99% deiner Existenz ausmacht. Dein Körper, mit dessen Hilfe du gerade diese Zeilen ließt und begreifst, sind lediglich 1% deines wahren Seins. Dein höheres Selbst kannst du auch als deine Seele bezeichnen oder als deinen feinstofflichen Körper, aber der Begriff der Seele ist oftmals religiös geprägt und mit dem Wort Körper assoziiert man automatisch etwas manifestes. Mit deinem irdischen Körper kannst du nur die irdische Realität wahrnehmen und damit der Manipulation der Mächtigen anheimfallen. Du wirst tagtäglich von deinen rein körperlichen Sinneswahrnehmungen getäuscht. Ist die Welt so wie du sie siehst? Bist du dir sicher?

Wahrheit findest du im Herzen

Dein höheres Selbst ist deine ungebundene, freie, feinstoffliche Existenz, die wiederum ein Teil der göttlichen Schöpfung und mit ihrer puren, ungetrübten Urquelle verbunden ist. Die Zeitqualität in den nächsten »Wochen der Wahrheit« hilft dir, mit dieser göttlichen Anbindung in Kontakt zu treten und die Bindung zu festigen. Die Bewusstwerdung deines höheren Selbst ist eine heilige Initiation, die du in der nächsten Zeit durchlaufen wirst. Mit und nach dieser Einweihung kannst du stets die höhere Dimension deines Selbst einsetzen, um alles, wirklich alles, was du hier im irdischen Leben wissen und erfahren möchtest, zu erfühlen statt zu erdenken. Frage dein Herz und traue der Allwissenheit deines höheren Selbst, das die an die göttliche Urquelle der Wahrhaftigkeit gebunden ist. Wie? Fühle statt zu denken!

Heilige Initiation zu einer höheren Dimension

  • Ziehe dich zur Meditation in die Natur und an einen stillen Ort in deinem Zuhause zurück.
  • Setze oder lege dich entspannt hin und spüre deinen Körper.
  • Fühle wie dein Körper atmet.
  • Was ist der Atem?
  • Mache dir die Feinstofflichkeit deiner Atemluft bewusst.
  • Fühle, dass dein Körper im Inneren weit mehr ist als Knochen, Organe und Zellen.
  • Spüre die vibrierende Lebendigkeit im Inneren deines Körpers.
  • Stell dir vor in jeder der Myriaden von Zellen in deinem Körper leuchtet in kleines helles Licht.
  • Verbinde die Lichter miteinander – lasse sie miteinander verschmelzen und dabei größer und leuchtender werden.
  • Fühle wie dein gesamter Körper innerlich leuchtet und von Licht erwärmt wird.
  • Das Licht ist so hell und pur, dass es nun über deine Hautporen nach außen scheint.
  • Deine äußere Hülle beginnt zu leuchten.
  • Füße und Beine, Arme und Hände, der Rumpf und der Kopf glänzen und glitzern in puren, hellen Licht.
  • Dein gesamter Körper ist oben wie unten, vorne und hinten von einem leuchtenden Hülle umgeben, die mit jedem Atemzug größer wird.
  • Die Lichthülle ist wie eine Kugel, die stetig wächst und größer wird.
  • Weite dein Licht über den Raum oder über den Platz, an dem du bist aus.
  • Lass alles in deiner Umgebung mit deinem Licht leuchten.
  • Breite dein Licht über die Erde und zum Kosmos hin aus.
  • Lasse deine überdimensionale Lichthülle ohne Grenzen in das Weltall fließen.
  • Fühle wie dein Licht sich mit den Lichtern aller Sterne und aller Galaxien im Weltraum verbindet und unendlich größer wird.
  • Deine Lichthülle reicht bis in das Zentrum des Universums und du wirst fühlen, dass dein Licht von dort, von der Urquellen allem Lichts, von der Urquelle aller Schöpfung genährt wird.
  • Dein Licht, dein höheres Selbst, ist verbunden mit allen, was in realen und in feinstofflichen Dimensionen existiert.
  • Fühle die innige Verbundenheit.
  • Lege nun eine Hand auf die Mitte deines irdischen Körpers.
  • Spüre wie das Licht des Urquelle, deines höheren Selbst, deiner Hand und das Licht deines Herzens hier in der Mitte der Brust zusammentreffen.
  • Das Herz ist der Sammelpunkt des göttlichen Lichts während deines Lebens auf Erden.
  • Mit der Hand auf deinem Herzen fühlst du jederzeit, wann immer du es ersehnst und brauchst, die tiefe Wahrheit dessen was ist.
  • Im Herzen fühlst du, was wahr ist und was nicht.

Mantra des Lichts
»Mit dem Licht meines Herzens fühle ist, was wahr ist und was nicht.«

Nimm Teil an meinen Live-Meditionen per Telefonkonferenz
mehr Infos und Anmeldung → Telemeditation

Zeitqualität September 2016

»Leben ohne Gestern und ohne Morgen«

Die feinstofflichen Schwingungen im September 2016 bringen eine unterstützende Zeitqualität, die helfen im Jetzt zu verweilen. Die Spätsommerzeit schenkt uns ruhige Energie und entspannendes Licht, das Herz und Seele mit goldenem Glanz erfüllt. Es ist als ob alles auf »Reset« gesetzt wurde. Die Zeitqualität fordert auf, diesen Neustart bewusst in Dankbarkeit und Liebe zu zelebrieren. So wie die Felder sich leeren und nahrhafte Ernte eingefahren wird, so hilft die Zeitqualität der Trinität aus Körper, Geist und Seele innezuhalten, sich zu leeren, zu entspannen und durchlässig zu werden, für etwas was weit mehr beinhaltet als das tägliche Leben auf Erden, welches die Menschen als so essentiell und einmalig erachten. Diese gedachte Einmaligkeit der irdischen Existenz ist ein Konstrukt des analytischen Verstandes, gepaart mit Anhaftungen an die Vergangenheit und der Angst um Zukunft und vor dem körperlichen Tod. Die Schwingungen der nächsten Septemberwochen helfen zur Bewusstwerdung dessen dass nichts im Universum vergeht oder verschwindet, weil alles Teil eines schöpferischen Recyclings ist. So wie die Frucht auf den Feldern im nächsten Jahr erneut entsteht und heranwächst ist es mit allem Lebendigen im Kosmos. Alles kommt und geht. Fühlst du dich lebendig?

Um was es für die Erdengemeinschaft geht
Die Nachrichten, TV- und Kinofilme und selbst Videospiele sind nach wie vor voller Zerstörungskraft, die sich immer weiter auf Erden ausbreitet. Dies wird so bleiben, solange die Menschheit nicht ein höher schwingendes Bewusstheitsniveau erreicht. Ist es wirklich witzig, Pokemons abzuschießen? Was machen solche Spiele mit Menschen? Man fühlt sich einerseits stark, unbezwingbar und übermächtig – das Ego wächst ins Unermessliche. Andererseits wird dem unbewussten Konsumenten von Spiel und Nachrichten stets vor Augen geführt, dass das Leben verletzlich und endlich ist – die Angst wird gefüttert und wächst ebenfalls ins Unermessliche. Wer Angst hat, fühlt Abhängigkeit, begehrt nicht auf und ist kontrollierbar und von Macht und Geld zu dominieren. Die Zeitqualität im September öffnet ein Fenster diese Zusammenhänge zu erkennen und sich von Ego und Abhängigkeit (zumindest ein bisschen und immer ein wenig mehr) zu befreien.

Um was es für dich geht
Deine mentale Angst und Unfreiheit ernähren sich von zwei Zeitschienen: Dem Gestern und dem Morgen. Die abgespeicherte Erinnerung an Vergangenes stärkt dein Gefühl der Unfreiheit, weil dein Verstand meint, dass Erlebnisse des Mangels, des Schmerzes, des Alleinseins, des Drucks und Stress sich immer wieder in der Zukunft wiederholen würden. Deine Angst richtet sich damit stets auf die Zukunft aus und projiziert wie prognostiziert Mangel, Schmerz, Alleinsein, Druck und Stress für dein zukünftiges Leben morgen und übermorgen und immerdar. Beide Tempi sind allerdings Imaginationen und Geschöpfe des Verstandes als Vermeidungsstrategie. Der Verstand verhindert so die wahre Zeitschiene anzuerkennen und darin zu verweilen: DAS JETZT. Im Jetzt gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt keinen Schmerz, keine Sorgen, keine »bad memories« und keine persönliche Historie. Das Jetzt ist. Freiheit ist jetzt. Leichtigkeit ist jetzt. Göttliche Liebe ist jetzt.

Was du tun kannst
So du die heilende Zeitqualität im September nutzen möchtest meditiere um dir das Jetzt, den Moment, den Augenblick bewusst zu machen, denn deine menschliche Existenz auf Erden ist eine Aneinanderreihung von Momenten, die frei sind von allen Verknüpfungen aus Vergangenheit und Zukunft.

  • Mache dir deine Lebendigkeit bewusst.
  • Fühle deinen Körper, sitzend oder liegend.
  • Nimm die eintretende Ruhe wahr, sobald du dir deines Körpers bewusst wirst.
  • Empfinde das Kommen und Gehen der Atmung ganz bewusst.
  • Spüre, wie die Konzentration auf deine Atmung deine Gedanken innehalten lässt.
  • Lausche der inneren Stille.
  • In dieser Stille ist keine Vergangenheit.
  • In der Stille gibt es keine Zukunft.
  • Verweile im stillen Jetzt.
  • Wenn deine Gedanken abschweifen, fokussiere dich wieder und wieder auf deine Atmung.
  • Der Atem fließt immer nur im Jetzt.
  • Du atmest nicht die Vergangenheit und nicht die Zukunft.
  • Du atmest das Jetzt.
  • Im Jetzt fühlst du das göttliche goldene Licht.
  • Du bist im raumlosen Raum des Jetzt.
  • Du bist im Feld der göttlichen Energie.
  • Verweile in diesem goldenen, nährenden Energiefeld des Jetzt.

Praktiziere sooft es dir möglich ist im göttlichen Schwingungsfeld des Jetzt zu verweilen. Es wird dir von Mal zu Mal besser und von Mal zu Mal länger gelingen. Dein Herz wird die Freiheit fühlen und lieben, deine Trinität wird voller Heilung und Vertrauen sein.

Mantra für September 2016

»Ich erwache ohne Vergangenheit.
Ich lebe nicht für die Zukunft.
Ich bin im göttlichen Licht des Jetzt.«

Wenn du meinem monatlichen Blog wertschätzen möchtest, kannst du einen frei wählbaren Betrag ab € 1 dafür spenden. Mein Herzensdank ist mit dir.
 paypal-donate-button-2-300x84→ https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=NTY26BCDHL6JN